Lustige Suchseite

Sprüche

Z.B.: ABI Break - Wir verlassen den Knast!
Z.B.: Abschied hin, Abschied her. Wir sehen uns eine Zeit nicht mehr.
Z.B.: Steve: "Rockmusik ist das einzig wahre. In der Schule war ich Tubabläser in einer Rockband. Wir hatten ´nen coolen Namen: 'Die Frackträger'."
Z.B.: Überholen Sie ruhig. Wir treffen uns an der nächsten Ampel.
Z.B.: Bei uns hier gibt es feine Ware, die kriegst du nicht von jeder Karre, die Wirkung muß sehr heftig sein, sonst kommt mann nicht in den Genuß herein!
Z.B.: "Wir beide sind ganz kleine Lichter bei der Bundeswehr, aber für Sie bin ich die Sonne."
Z.B.: Wir sind schneller! Wenn die anderen noch gähnen, sind wir schon längst entschlummert!
Z.B.: Das was am Ende von Walker: Texas Ranger läuft, sind keine Credits. Es ist in Wirklichkeit eine Liste der Leute, denen Chuck Norris an dem Tag einen Roundhouse-Kick verpasst hat.
Z.B.: Dieser Moment, wenn deinem Lehrer wieder Sprüche einfallen wie: "Das hattet ihr schon in der dritten Klasse" oder "Wir sind doch nicht im Kindergarten" und die einfach schon seit Ewigkeiten nicht mehr ziehen.
Z.B.: "Wir hatten heute 70.000 Abgänge! Das soll uns erst mal einer nachmachen."
Z.B.: House: „Ja, aber in diesem Universum heißt es: Keine Wirkung ohne Ursache. Ich hab' mich schon beschwert, aber..."
Z.B.: "Nein Mann, ich will noch nicht...." - "Halt die Fresse. Wir gehen!"
Z.B.: Stewie: "Wir konnten in die Anzeige nicht schreiben: Keine Portugiesen. Aber KEINE PORTUGIESEN!"
Z.B.: Hat dir schon mal jemand gesagt, dass Du total sexy bist ? Wird auch niemand tun!
Z.B.: Ob um Punkte, oder im Pokal, wir Fans sind da, in großer Zahl! Wir verpassen nie ein Spiel, Fußball wird uns nie zu viel!!
Z.B.: Wir sind der Sympathieträger der Stadt. Wir geben sympathisch die Punkte her. (Jürgen Röber)
Z.B.: Zwei kleine Füße bewegen sich fort, zwei kleine Ohren, die hören das Wort, ein kleines Wesen mit Augen, die seh'n, das ist die Schöpfung, sie lässt uns versteh'n. Zwei kleine Arme, zwei Händchen daran, das ist ein Wunder, das man sehen kann. Wir wissen nicht, was das Leben Dir bringt, wir werden helfen, dass vieles gelingt.
Z.B.: Erst die Erinnerung muss uns offenbaren / die Gnade, die das Schicksal uns verlieh. / Wir wissen stets nur dass wir glücklich waren, / doch dass wir glücklich sind, wissen wir nie. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Z.B.: Wir zischen, heulen und wir schrein, tanzen den Hexenringelrein.
Z.B.: "Heute großes Thema: Leben schwule besser? Wir sagen ja, denn sie haben keine Frauen."
Z.B.: Kein Wölkchen kann unser Glück mehr trüben. Wir heiraten heut weil wir uns lieben.
Z.B.: Wir müssen das Leben durch Sanftmut bezwingen.
Z.B.: Auch uns, in Ehren sei's gesagt, Hat einst der Karneval behagt, Besonders und zu allermeist In einer Stadt, die München heißt. Wie reizend fand man dazumal Ein menschenwarmes Festlokal, Wie fleißig wurde über Nacht Das Glas gefüllt und leer gemacht, Und gingen wir im Schnee nach Haus, War grad die frühe Messe aus, Dann können gleich die frömmsten Frau'n Sich negativ an uns erbau'n. Die Zeit verging, das Alter kam, Wir wurden sittsam, wurden zahm. Nun sehn wir zwar noch ziemlich gern Die Sach' uns an, doch nur von fern (Ein Auge zu, Mundwinkel schief) Durchs umgekehrte Perspektiv. (Wilhelm Busch)
Z.B.: Wir erweisen dem Teufel zwar keine Verehrung, denn das wäre taktlos, doch können wir zumindest sein Talent respektieren. - Mark Twain, Erzähler, 1835-1910
Z.B.: Alkohol tötet langsam! Wir haben also noch viel Zeit.
Z.B.: Wir wünschen Dir, dass jede Gottesgabe in Dir wachse und sie Dir helfe, die Herzen jener froh zu machen, die Du liebst. - Irischer Segensspruch
Z.B.: Wir wünschen Dir auf allen Wegen viel Glück und Gottes Segen. Und lass Dir Deinen tiefen Glauben von niemandem jemals rauben. Herzlichen Glückwunsch zur Konfirmation!
Z.B.: Wir leben zu sehr in der Vergangenheit, haben Angst vor der Zukunft und vergessen dabei völlig, die Gegenwart zu genießen.
Z.B.: Wir sind ja auf einem Gyyyyymmmnasium, da kann ich erwarten, dass Sie zuhause lernen. Sie können aber auch gerne bei Aldi Schränke auffüllen, ist auch eine gute Beschäftigung.
Z.B.: "Wir werden nicht von den Umständen geschaffen. Wir sind Schöpfer der Umstände." - Benjmin Disraeli
Z.B.: Das unaussprechlich Innige aller Musik (...) beruht darauf, dass sie alle Regungen unseres innersten Wesens wiedergibt, aber ganz ohne die Wirklichkeit und fern von ihrer Qual. - Arthur Schopenhauer
Z.B.: Wenn ein Arzt hinter dem Sarg seines Patienten geht, so folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung.
Z.B.: Als Frontmann vor dem Weihnachtsmann, reist du alljährlich bei uns an. Wir warten auf den Weihnachtsmann, du wunderbares Vorprogramm.
Z.B.: „Wir Tennisspieler treten doch öfter bei viel größerer Hitze an. Ich verstehe gar nicht, warum hier eine Mittagspause gemacht wird.“ Der „coole“ Tennisprofi Nicolas Kiefer
Z.B.: Wir wollen uns verschanzen: da kommen die Emanzen!!!
Z.B.: Mr. Burns: "Ich habe viel mit Oskar Schindler gemeinsam!! Wir haben z.B. beide Granaten für die Nazis gebaut. Nur meine haben funktioniert!"
Z.B.: (zu Ulf) Wir sind doch die einzigen richtigen Kerle in dem Bums.
Z.B.: Vorne: Sagt ein Ossi zum Wessi "Wir sind ein Volk" Hinten: Wessi "Wir auch"
Z.B.: An den kleinen Täufling ...! Heute wurdest Du mit Deiner Taufe in eine sehr große Familie aufgenommen - der Familie der Christen! Nun bist Du ein Kind des Lichtes und wir hoffen, dass Deine Zukunft wahrlich leuchtend und strahlend sein wird. Wir wünschen Dir, dass Gott Dich auf all Deinen Wegen behütet und beschützt!
Z.B.: Wir sind schön und wir sind jung, schöne Körper unter Palmen, doch wir fallen ständig um, denn wir ernähr´n uns von BACARDI RUM.
Z.B.: Die Arbeit macht nun endlich Pause, es naht die schöne Urlaubszeit. Lange hast du drauf gewartet, endlich ist es nun soweit. Wir wünschen dir auf deiner Reise viel Freud und komm gesund zurück. Dann wird die Arbeit wieder rufen, bis dahin Spaß und Urlaubsglück.
Z.B.: Wir alle sind Engel mit einem Flügel. Wir müssen einander umarmen, wenn wir fliegen wollen. - Luciano De Crescenzo
Z.B.: Stunden, Tage sind vergangen, Wir wollen nun zum Wochenend' gelangen.
Z.B.: Wir Waldescher, Winninger, Westerwälder Waschweiber wollten weiße weiche Windeln waschen wenn wir wüßten wo weiches warmes Windel Waschwasser wär.

SMS Sprüche

Z.B.: Bei uns hier gibt es feine Ware, die kriegst du nicht von jeder Karre, die Wirkung muß sehr heftig sein, sonst kommt mann nicht in den Genuß herein!
Z.B.: Wir hatten heute Nacht einen Stromausfall und mein Radiowecker hat deshalb die Weckeinstellungen verloren.
Z.B.: Überholen Sie ruhig. Wir treffen uns an der nächsten Ampel.
Z.B.: Wollen wir etwas Mathe üben? Wir könnten dich und mich addieren, unsere Kleider subtrahieren, deine Beine dividieren und uns multiplizieren.
Z.B.: Aus zuverlässiger Quelle haben wir erfahren, dass sie eine perverse Drecksau sind. Bitte stellen sie sich morgen nackt onanierend vors Haus.Wir holen sie ab!
Z.B.: Freunde sind wie Aspirin: Wir wissen nicht genau, warum sie eine heilende Wirkung haben, aber sie haben sie.
Z.B.: Jeder hat etwas Geld für diese SMS gespendet. Wir hatten €75,62 übrig und haben Deinen Geburtstag in der Bar um die Ecke gefeiert! Alles Gute zum Geburtstag!
Z.B.: Wir träumten von einander und sind davon erwacht. Wir leben um uns zu lieben und sinken zurück in die Nacht.
Z.B.: Wir müssen ihr Handy wegen uns bekannten Missbrauchs einziehen. Tut uns Leid, aber wir brauchen es selbst. MFG D1- Operator
Z.B.: Habe gerade feststellen müssen, dass ich dich nicht durchs Handy kann küssen. Wirklich sehr bedauerlich, ich denk dafür ganz fest an dich!
Z.B.: Morgens ein Brief von mir. Mittags ein Anruf von Dir. Abends ein Essen mit uns. Und dann vielleicht ein WIR?!
Z.B.: Du und ich, ich für mich, du für dich. Für das müssen wir beide etwas tun. Einer allein kann ein WIR nicht zusammenhalten!
Z.B.: Wir loben und priesen die Gaben, die wir jetzt zu schnupfen haben. Auch wenn wir manchmal niessen, der Schnupf sei stets gepriesen.
Z.B.: Alkohol und Sonnenschein, bumsen und besoffen sein. Wir bleiben unserem Motto treu, geil, pervers und arbeitsscheu!
Z.B.: Nicht nur am Muttertag wollen wir an dich denken. Wir wollen Dir jeden Tag unsere Liebe schenken!
Z.B.: Wir wünschen dir 1 erfolgreiches neues Jahr, 12 gesunde Monate, 52 schöne Wochen, 365 tolle Tage, 8760 angenehme Stunden und 525.600 glückliche Minuten. Happy New Year!
Z.B.: Der Frühling hockt schon im Gesträuch und überprüft die Wetterlage. Wir grüßen! Und wir wünschen Euch sehr herzlich: Frohe Ostertage!
Z.B.: SEX ist die grösste Legende der Welt! Du meinst Du wärst im 7. Himmel, in Wirklichkeit bist Du nur 2 cm vom ARSCHLOCH entfernt!
Z.B.: Wo der Wirt vor der Türe steht, ist die Kneipe leer.
Z.B.: In Wirklichkeit bist du gar nicht weit weg, du bist genau hier, hier in meinem Herzen!
Z.B.: X-Mas wieder mal allein? Wird auch im nächten Jahr noch so sein!

Witze

Z.B.: Seit hunderten von Jahren stehen sich im Park zwei Statuen gegenüber: Ein junger Römer und eine Göttin, beide nackt. Da erscheint eines Tages eine gute Fee und erfüllt den beiden ihren größten Wunsch - sie dürfen für einige Stunden ihre Sockel verlassen. Die Beiden verschwindeten im Gebüsch. Rascheln, Flüstern, Kichern. "Wir haben noch zehn Minuten", jappst er schließlich. "Gut. Dann hältst du jetzt die Tauben fest, und ich scheiße drauf!"
Z.B.: Treten sich zwei Bauarbeiter gegenseitig in die Eier. Kommt ein Passant vorbei und fragt völlig entsetzt: "Sagen Sie mal, tut das denn nicht weh ?" Sagt der eine Bauarbeiter: "Nö, wieso? Wir haben doch Stahlkappen in den Schuhen."
Z.B.: Ein frommes, gutes Paar war auf dem Weg zum Standesamt, als ein tragischer Verkehrsunfall ihre Leben endete. Als sie nun in den Himmel kamen, fragten sie Petrus, ob er ihre Vermählung arrangieren könne. Sie hätten sich so auf ihre Hochzeit gefreut, so dass sie sich nichts sehnlicher wünschten, als ein Ehepaar zu werden. Petrus dachte einen Moment nach, willigte dann ein, und sagte dem Paar, sie müssten noch ein bisschen warten. Es vergingen danach fast ein hundert Jahre, bis Petrus sie wieder rufen liess. Die beiden wurden in einer einfachen Zeremonie getraut. Zuerst waren die beiden glücklich, aber mit der Zeit erlosch die Liebe. Etwa dreissig Jahre später waren sie sich einig, dass sie nicht die Ewigkeit miteinander verbringen wollten. Sie suchten Petrus auf und sagten: "Wir dachten, wir würden für immer glücklich sein, aber nun glauben wir, wir haben unüberbrückbare Differenzen. Gibt es eine Möglichkeit, uns scheiden zu lassen?" - "Nehmt ihr mich auf den Arm?" sagte Petrus. "Ich brauchte hundert Jahre, um einen Priester nach hier oben zu bringen, damit ihr heiraten könnt. Es wird mir aber nie gelingen, einen Anwalt zu bekommen!"
Z.B.: Der Doktor zum Patient: "Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie. Welche möchten Sie zuerst hören?" - "Tja, die Schlechte!" Der Doktor: "Wir müssen ihnen leider beide Beine amputieren!" Der Patient: "Oh nein. Und die Gute?" Der Doktor: "Ihr Bettnachbar kauft Ihnen Ihre Schuhe ab!"
Z.B.: "Sie arbeiten in der Postabteilung einer großen Bank und stempeln die ganze Woche lang Briefe. Ist das nicht langweilig und ganz ohne Herausforderung?" "Wieso denn? Wir wechseln schließlich jeden Tag das Datum!"
Z.B.: Der Alois, Altbauer vom Huberhof wird ins Spital eingeliefert. Er hat schwere Verbrennungen am gesamten linken Arm, sowie an den Fingern der rechten Hand. "Mein Gott, Bauer, was ist denn Dir passiert?" fragt der Doktor. "Ja, ich bin heut in der früh vom Wirt heimgetrollt. Da sah ich in der Waschküche unsere Magd." "Und weiter?" "Ja, da wollte ich die Lena halt mit den linken Arm umarmen, aber ich hatte mich geirrt, es war der Holzofen, nicht die Lena!" sprach der Huberbauer. "Und die Verbrenneungen an den Fingern der rechten Hand, wie kommt denn das? " bohrte der Arzt nach. "Ja, das, Herr Doktor, das kommt vom Aschenkasten..."
Z.B.: Zwei Kandidaten für den gehobenen Dienst sitzen vor dem Zimmer der Prüfungskommission. Beide sind mächtig aufgeregt. Der Erste wird hereingerufen. Der Vorsitzende erklärt: "Wir stellen Ihnen eine Frage, Sie haben das Recht auf eine Gegenfrage, diese wird von uns beantwortet und dann erwarten wir Ihre Antwort. Haben Sie das verstanden?" Kandidat: "Ja." Vorsitzender: "Die Frage lautet: Es ist aus Leder und wird an den Füssen getragen. Was ist das?" Kandidat: "Hat es Schnürsenkel?" Vorsitzender: "Ja." Kandidat:" Dann müssen es ein Paar Schuhe sein." Vorsitzender: "Richtig, sie haben bestanden." Der Kandidat geht raus. Der zweite Anwärter stürzt sich nervös auf ihn. "Wie läuft das da drin?" Erster: "Die stellen dir eine Frage, du stellst eine Gegenfrage, bekommst eine Antwort und dann musst du die Frage beantworten." Zweiter: "Und was haben die gefragt?" Erster: "Es ist aus Leder und wird an den Füssen getragen." Zweiter: "Und, und was hast du gefragt?" - "Hat es Schnürsenkel?" - "Und was haben die geantwortet?" - "Ja." - "Und, was hast du geantwortet?" - "Dann sind es ein paar Schuhe. Damit habe ich bestanden." Der zweite Anwärter wird hereingerufen. Der Vorsitzende erklärt auch ihm noch einmal den Ablauf. Der Kandidat erklärt, dass er alles verstanden habe. Vorsitzender: "Ihre Frage lautet, es hängt an der Wand und macht Tick-tack. Was ist das?" Kandidat 2: "Hat es Schnürsenkel?" Vorsitzender: "Nein." Kandidat 2: "Dann müssen es ein Paar Sandalen sein!"
Z.B.: Was macht eine Blondine auf dem Dach? Der Wirt hat gesagt, die nächste Runde geht auf's Haus.
Z.B.: Ein amerikanischer General klärt seine Truppen vor der Militäroperation im Irak auf: "Wir kommen nicht in Feindesland, Leute, denkt daran. Seid höflich zu den Mullahs. Vergesst nicht, dass nicht alle Geishas Nutten sind. Schiesst nicht auf weisse Kühe, denn die sind hier heilig, und wenn ihr eine sehr grosse Pyramide seht, dann steht sie möglicherweise unter Denkmalschutz, also Vorsicht! Ja und noch was. Wenn einer der Eingeborenen behaupten sollte, Afrika sei grösser als Texas, dann sagt nichts. Lasst ihm seinen Glauben."
Z.B.: "Meier sie sind das beste Pferd im Stall." "Wirklich?" "Ja, sie machen den meisten Mist"
Z.B.: Kommt ein Dortmundfan in den Himmel: Als er so vor der Himmelstür steht, sieht er endlos viele Uhren, die alle unterschiedlich gehen. Daraufhin geht er zu Petrus und fragt ihn, was es mit den Uhren auf sich hat. Antwortet Petrus: "Jede Uhr steht für eine Stadt auf der Welt und immer wenn irgendwo ein Idiot geboren wird, geht die Uhr eine Sekunde weiter." Der Dortmundfan fängt daraufhin an, irgendetwas zu suchen. Nach einer Weile fragt er Petrus: "Und wo ist die Uhr für Dortmund?" Antwortet Petrus trocken: "In der Küche. Wir nutzen sie als Ventilator."
Z.B.: Wegen der ständigen Differenzen zwischen Peking und Moskau fliegt der sowjetische Parteichef nach Peking zu Mao um diese endlich zu beseitigen. Und tatsächlich kann man alle Probleme beseitigen. "Genosse Mao! Weil unser Gipfeltreffen so gut gelaufen ist, haben Sie drei Wünsche frei!" - "Hmmm! Wir bräuchten 10.000 Autos!" - "Die werdet Ihr bekommen, Genosse Mao!" - "Und dann bräuchten wir noch 100.000 Fahrräder!" - "Kein Problem Genosse Mao! Die liefern wir euch umgehend!" - "Ach ja, und 100.000 Sack Reis noch!" - "Genosse Mao, das geht leider nicht! Meines Wissens wird in der DDR nämlich kein Reis angebaut..."
Z.B.: Im Gefühlsladen. "Guten Tag. Haben Sie Angst?" - "Natürlich. Wir haben schlotternde Angst, panische Angst und sogar unheimlichen Schiss!" - "Den nehme ich." - "Wieviel bitte?" - "Eine Hose voll müsste reichen."
Z.B.: Sagt die eine Wand zur anderen Wand: Wir treffen uns an der Ecke!
Z.B.: Fritzchen zu seinem Vater: "Wir haben das Diktat zurückbekommen! Bis auf die Rechtschreibfehler ist alles richtig!"
Z.B.: Eine Frau ist mit ihrem Liebhaber im Bett, der zufälligerweise der beste Freund ihres Ehemanns ist. Nach einigen Stunden ungetrübter Freuden klingelt plötzlich das Telefon. Die Frau hebt ab und spricht mit fröhlicher Stimme: "Hallo? Oh, ich bin so froh, daß du anrufst. Wirklich? Das ist ja wunderbar, das freut mich aber für dich. Also bis dann, tschüß." Und legt den Hörer auf. Der Liebhaber fragt: "Wer war den das?" - "Oh, nur mein Mann, der mir gerade erzählte welch wundervolle Zeit er beim Angeln mit dir verbringt."
Z.B.: George W. Bush hat einen Herzanfall und stirbt. Er wird direkt in die Hölle geschickt, wo der Teufel bereits auf ihn wartet. "Ich weiß nicht was ich machen soll", sagt der Teufel, "Du bist zwar auf meiner Liste, aber ich habe kein freies Zimmer übrig. Da Du auf jeden Fall in die Hölle gehörst, müssen wir also eine Lösung finden. Wir haben hier ein paar Typen, die lange nicht so schlecht sind wie Du. Ich werde einen davon freilassen, damit Du dessen Platz einnehmen kannst, und Du darfst entscheiden wen." "Das klingt gut", denkt sich George, und der Teufel öffnet den ersten Raum. Drinnen sieht er Ronald Reagan in einem riesigen Swimmingpool, ins Wasser eintauchen und wieder auftauchen. Immer und immer wieder... "Ach nö", sagt George, "das ist nichts für mich. Außerdem bin ich eh kein guter Schwimmer..." Der Teufel öffnet die zweite Tür. Er sieht Richard Nixon in einem Raum voller Felsen, der mit einem Holzhammer auf das Gestein einhaut, immer und immer wieder... "Nein, ich habe Probleme mit der Schulter. Es wäre eine Qual für mich Tag, ein Tag aus auf Felsen einzuhauen" sagt George. Der Teufel öffnet die dritte Tür. Drinnen liegt Bill Clinton an Händen und Füßen gefesselt auf dem Boden. Über ihm hockt Monica Lewinsky und tut das, was sie am besten kann. George traut seinen Augen nicht. "Nagut, das könnte ich tun", sagt er und reibt sich die Hände. Der Teufel lächelt "Ok Monica, Du kannst gehen."
Z.B.: George Bush, Tony Blair und Gerhard Schröder an der Nordsee. Auf einmal sagt Blair: "Wir haben ein U-Boot, welches 10 Tage ohne zu tanken unter Wasser bleiben kann." Sagt Bush: "Das ist doch gar nichts! Wir können 30 Tage, ohne zu tanken, unter Wasser bleiben." Schröder guckt schon ganz beschämt und schweigt. Plötzlich taucht ein U-Boot auf, die Luke geht auf und ein Mann schaut heraus: "Heil Hitler! Wir brauchen Diesel!"
Z.B.: Die Backup-Frau: Man glaubt, sie hätte alles, aber wenn es darauf ankommt, fällt einem auf, dass ihr etwas fehlt. Die Scandisk-Frau: Wir wissen, dass sie Gutes tut und dass sie nur helfen will, aber im Grunde weiß niemand, ob sie wirklich etwas kann. Die Screensaver-Frau: Sie hat keine wirklich wichtige Funktion, aber es macht Spaß, ihr zu zuschauen. Die Harddisk-Frau: Sie erinnert sich an alles, zu jeder Tageszeit. Die E-Mail-Frau: Von den zehn Dingen, die sie erzählt, sind neun totaler Blödsinn. Die Virus-Frau: Wenn du es am wenigsten erwartest, installiert sie sich in deiner Wohnung. Wenn du versuchst, sie zu deinstallieren, wirst du sehr viele Sachen vermissen; wenn du es nicht tust, verlierst du alles.
Z.B.: Kommt ein Kannibale in ein Feinkostgeschäft: "Ich möchte einen Eskimo. Wir haben heute abend kaltes Buffet!"
Z.B.: Hans kommt zufrieden aus der Schule: "Wir haben heute Sprengstoff hergestellt!" "Und was macht ihr morgen in der Schule?" "Welche Schule?"
Z.B.: Treffen sich zwei katholische Priester: "Wir werden das wohl nicht mehr erleben, daß wir mal heiraten können..." - "Nein," sagt der andere, "aber unsere Kinder..."
Z.B.: In die Kneipe an der Ecke stampft ein Nilpferd, kippt sich drei Glas Bier in den Hals, zahlt und geht. "Mensch" ruft der Wirt, "so was! Hier war noch nie ein Nilpferd!" Da dreht sich das Nilpferd um und schnaubt: "Bei den Preisen wirst Du auch nie wieder eins in Deinem Laden sehn!"
Z.B.: Erklärte Fritzchen seinen Eltern: "Wir haben Lehrermangel, weil zu viele Kinder in die Schule gehen. Daher schlage ich vor, ich bleibe mal ein paar Wochen zu Hause, um die Lehrer zu entlasten!"
Z.B.: Lieber den Magen verrenkt als dem Wirt was geschenkt.
Z.B.: Na, wie war dein erster Abend mit deiner neuen Freundin?" - "Enttäuschend. Wir haben in ihrem Zimmer Sekt getrunken und geplaudert. Plötzlich knipst sie das Licht aus und fängt an sich auszuziehen. Da hab ich natürlich gleich gemerkt, daß sie müde war und bin gegangen!"
Z.B.: Manta-Treffen. Ein Manta kommt mit einem goldenen Pokal auf der Motorhaube an. Da wird der Fahrer dieses Manta's gefragt: "Ey, wo hast Du denn den Pokal her?" Sagt der: "Ich hab' in der Mathematik-Olympiade der Mantafahrer den ersten Platz gemacht!" - "Und was war die Aufgabe?" - "Wir mußten ausrechnen, wieviel 4 mal 9 ist!" - "Und was hast Du geantwortet?" - "4 mal 9 ist 40." - "Das ist aber doch falsch, Ey", meint darauf wieder sein Kumpel. "Kann schon sein, aber ich war am nächsten dran von allen."
Z.B.: Kommt ein Urwaldforscher in ein afrikanisches Dorf, in dem jeden Tag von morgens bis abends getrommelt wird. Schließlich geht der Forscher zum Häuptling der Dorfgemeinschaft und fragt, warum denn den hier ohne Ende getrommelt wird. Da antwortet der Häuptling: "Wir haben gehört, daß wenn das Getrommel aufhört das Baß-Solo beginnt..."
Z.B.: Treffen sich drei Hunde aus der glorreichen Sowjetunion, der tapferen Volksrepublik Polen und, na ja, aus der DDR. Sofort fängt der Sowjethund an zu schwärmen: "Also bei uns läuft jetzt alles nur noch bestens, noch bestenser als je zuvor, Briderchen. Seit diesem Gorbatschow, also ich sag nur, Perestroika, Glasnost und so, alles gut, da springt auf das ganze Volk der Iskra, wie sagt man, Funke iber. Auch fir uns einfache Hunde. Wir brauchen nur noch bellen, schon kriegen wir ein Stick Fleisch." Der polnische Hund kriegt große Augen: "Bittescheen, was ist `Fleisch`?" Der DDR-Hund dreht sich links um, schaut, schaut nach rechts, noch einmal nach links und flüstert: "Bitte, was ist `Bellen`?"
Z.B.: Ein Ostfriese geht in ein Restaurant und sagt zum Ober: "Ich möchte gern etwas essen, was ich noch nie hatte!" Darauf sagt der Wirt: "Dann nehmen Sie doch Hirn!"
Z.B.: Beim Chirurgenkongress: Ein amerikanischer -, ein russischer- und ein deutscher Chirurg sprechen über ihre größten Erfolge: Der Amerikaner: "Wir haben mal einen Kopf gefunden, haben einfach den Rest dazuoperiert, also Rumpf, Arme, Beine etc., und jetzt ist der Kopf unser bester Computerspezialist." Der Russe: "Das ist noch gar nichts! Wir haben einmal ein Bein gefunden. Da haben wir dann ein anderes Bein, den Rumpf, den Kopf, die Arme und so weiter drangemacht, und nun ist das Bein unsere schnellste 400 Meter Läuferin." Der Deutsche: "Ach was, Kinderkram! Wir haben einmal einen Arsch gefunden, haben ein paar Ohren drangemacht und das ist jetzt unser Bundeskanzler!"
Z.B.: Zwei Polizisten bekommen vom Chef den Auftrag, die Straße abzusperren. Die Polizisten gehen zu besagter Straße und holen sich einen runter. Die empörten Passanten rufen auf der Wache an. Wutentbrannt kommt der Chef angerannt und brüllt: "He, was machen sie denn da?!" Darauf die zwei Polizisten: "Wir führen ihren Befehl aus: Sperma ab!"
Z.B.: Ein Paar, beide 78 bei einem Sextherapeuten: Der Arzt fragt: "Was kann ich für Sie tun? Der Mann antwortet: "Würden Sie uns beim Sex zuschauen?" Der Arzt schaut etwas verdaddert aber er stimmt zu. Als das Paar fertig ist sagt der Therapeut: "Es ist nichts aussergewöhnliches bei ihrer Art Sex zu haben", und verlangt 50 Euro für die Sitzung. Dieses wiederholt sich mehrere Male in den darauf folgenden Wochen: das Paar macht einen Termin, hat Sex ohne Probleme, zahlt den Arzt und geht. Irgendwann fragt der Arzt: "Was genau versuchen sie bei mir heraus zu finden?" Der alte Mann sagt: "Wir versuchen nichts heraus zu finden. Sie ist verheiratet und wir können nicht zu ihr. Ich bin verheiratet also auch nicht zu mir. Das Holiday Inn nimmt 90,- Euro für ein Zimmer, das Kempinski 108,--Euro. Wir machen es bei ihnen für 50,-- Euro und bekommen 17.-Euro Zuschuss von der AOK!!!!"
Z.B.: "Nehmen Sie gefälligst den Daumen aus der Suppe, Herr Ober." - "Wozu? Die ist nicht heiß." - "Waaas? Bringen Sie mir das Beschwerdebuch!" - "Bedaure. Das ist voll." - "Dann bringen Sie mir den Wirt." - "Bedaure. Der ist auch voll."
Z.B.: In Deutschland ist ein Autofahrer auf der Autobahn in einem Stau stecken geblieben. Plötzlich klopft jemand ans Seitenfenster. Er lässt die Scheibe runter und fragt: "Was ist los?" Darauf der Polizist mit ernster und erregter Stimme: "Gangster haben die Fußballmannschaft von Schalke 04 entführt. Sie verlangen 10 Mio. € Lösegeld, ansonsten wollen sie sie mit Benzin übergießen und verbrennen!" "Aha", erwidert der Autofahrer. Der Polizist wiederholt: "Verstehen Sie? Wir gehen nun von Auto zu Auto um zu sammeln..." Da fragt der Autofahrer: "Und wie viel geben die Leute so im Durchschnitt?" Der Polizist: " Etwa 5 Liter..."
Z.B.: Gerhard Schröder gräbt das Erdbeerbeet um, findet drei Handgranaten, geht zu Doris und sagt: "Was machen wir damit?" Sie darauf: "Wir müssen sie zur Polizei bringen." Auf dem halben Weg zur Polizei sagt Doris: "Was machen wir denn, wenn eine der Handgranaten losgeht?" Er: "Dann sagen wir der Polizei einfach, wir haben nur zwei gefunden."
Z.B.: "Warum bitten wir Gott um das tägliche Brot?" fragt die Lehrerin. "Wir könnten ja auch nur einmal in der Woche darum bitten. Also, warum bitten wir nun jeden Tag?" - "Weil das Brot frisch sein soll", erwidert die kleine Hannelore.
Z.B.: Erste Vorlesung der Medizinstudenten im ersten Semester. Professor: "Meine Damen und Herren, zwei Dinge zeichnen einen guten Arzt aus. Erstens: Die Fähigkeit Ekel zu überwinden, zweitens: messerscharfe Beobachtungsgabe. Wir fangen heute mit der Ekelüberwindung an." Sprach und tauchte seinen Finger in ein Glas mit ekeliger, stinkender, grün-gelber Flüssigkeit. Er zieht den Finger wieder raus und leckt ihn zum Entsetzen der Studenten ab. Er nimmt das Glas, geht zur ersten Sitzreihe und stellt es vor einem Stundenten auf den Tisch. Der ziert sich eine Weile, taucht aber dann doch schließlich seinen Finger in das Glas und leckt ihn ab. Meint der Professor: "Ihren Ekel haben sie zwar überwunden, aber Ihre Beobachtungsgabe läßt doch sehr zu wünschen übrig. Denn ich habe den Zeigefinger eingetaucht und den Mittelfinger abgeleckt."
Z.B.: Ein Mann will einen Papagei kaufen. Er sieht sich verschiedene an und entschließt sich zum Kauf eines besonders schönen Exemplares. Der herbeigerufene Verkäufer erklärt, dieser Papagei kostet 10.000,- DM, er könnte nämlich lesen. Darauf der Kunde: "Nein lesen braucht mein Papagei nicht, geben Sie mir einfach den daneben." - "Tut mir leid", sagt der Verkäufer, "aber der kostet 20.000,- DM, der kann hervorragend rechnen." Der Kunde meint lesen und rechnen brauchte sein Papagei nicht. Er deutet auf ein etwas zerknauscht aussehendes Tier und fragt, was dieser alte Vogel kostet. Darauf meinte der Verkäufer: "Tut mir leid, aber der kostet 50.000,- DM. Wir wissen zwar noch nicht was der kann, die anderen beiden sagen aber immer Chef zu ihm."
Z.B.: Bei einem Flug über den Atlantik fallen plötzlich sämtliche Triebwerke aus. Dem Piloten gelingt es, das Flugzeug auf dem Wasser aufzusetzen. "Keine Panik!" kommt die Durchsage an die Passagiere. "Verlassen Sie bitte in Ruhe das Flugzeug, das sich nur langsam mit Wasser füllen wird. Das Meer ist im Augenblick sehr ruhig. Leider mussten wir feststellen, daß sich keine Schwimmwesten an Bord befinden. Wir dürfen uns deshalb an dieser Stelle von den Nichtschwimmern verabschieden und wünschen den anderen Passagieren eine angenehme Weiterreise!"
Z.B.: Ein Missionar traf tief im Urwald einen Medizinmann, der wild auf seine Buschtrommel einschlug: "Was ist los?" fragt der Missionar. "Wir haben kein Wasser", erwidert der Medizinmann. "Und nun beten Sie um Regen?" - "Ach wo, ich rufe nach dem Installateur!"
Z.B.: Bei einem jungen Paar reicht das Haushaltsgeld nie für den ganzen Monat. Daraufhin meint Er zu Ihr: "Wir brauchen dringend mehr Geld. Du musst nebenbei noch anschaffen gehen!" Zuerst ziert Sie sich und macht Ihm eine Szene, aber schließlich willigt sie doch ein. Am Ende des Monats legt Sie Ihm ihre Einnahmen vor: 252 Mark und 50 Pfennig! Er (zornig): "Welcher Idiot hat denn da nur 2 Mark 50 gegeben?" Sie (verdutzt): "Na, jeder!"
Z.B.: Seit der Markteinführung ist Viagra in aller Munde. Die einen, meist schlaffe Tattergreise, erhoffen sich eine erhärtende Wirkung - die anderen nehmen Viagra nur in den Mund, um möglichst viele Witze drüber zu reißen.
Z.B.: Wenn Wirtschaftsexperten das Wetter voraussagen würden - und Meteorologen die wirtschaftliche Entwicklung... Wären wir dann schlechter dran?
Z.B.: Kofi Annan: "Mr. Bush, welchen Beweis haben Sie, dass der Irak Massenvernichtungswaffen besitzt?" George W. Bush: "Wir haben die Quittungen aufgehoben."

Lustige Bilder

Es ist doch heute wirklich nicht mehr leicht, diese hochentwickelten technischen Geräte, auf Anhieb bedienen zu können.
Zwischen den beiden muss wirklich eine tiefe Freundschaft vorhanden sein. Oder würdet Ihr Euch oben ohne, mit einem, etwas von MTV und Konsorten angehauchten, jungen Mann ablichten lassen?
Na nu, was machen die beiden denn dort in der Ecke? Da wird doch wohl nicht jemand Flöte spielen lernen?
Mit diesem Teil seid ihr der Held des Strandes! Jede Frau wird sich nach euch umgucken, versprochen!
Wie versaut bist du in Wirklichkeit? Teste dich mit diesem Bild!
Man muss nur lange genug auf dieses Bild starren und schon wird man das Meer erblicken!
Hoffentlich hat der Osterhase ein paar fleißige Gehilfen angelernt, ansonsten wird's dieses Jahr wohl keine Ostergeschenke geben.
Na, schmutzige Gedanken gehabt? Dann wird dir dieses Bild sicher auch gefallen.
Wirklich gutes Teamwork zeichnet sich vorallem dadurch aus, dass auch Niederlagen geteilt werden.
Wer in so einem Bett noch schlafen kann, wird wohl am Abend zuvor ein wenig zu tief ins Glas geguckt haben!
Ist doch super, der Rasen wird gedüngt, er hat sich erleichtert und der Gegner hat ein Stück weniger Spielfläche.
So außergewöhnlich sind diese Schnuller gar nicht. Wer seine Kinder auch derart verschönern möchte, wird u.a. hier fündig.
Ok, nicht überall in Rumänien wird einer in der Straße hocken, um zu kacken!
Das muss wirklich extrem entspannend sein, sich einfach mal fallen zu lassen und auf einem halb aufgegessenen Schwein, in seiner Kotze liegend, zu schlafen! Prost!
Wollen wir hoffen, dass es im Zelt nicht allzu feucht ist.
Mmmhh... das riecht aber lecker! Oje... mir wird ganz schwindlig! *Zzzz*
Es ist wirklich mal wieder an der Zeit "Ich liebe dich" zu sagen.
Kleine Kätzchen sind wirklich zu beneiden: Sie werden den ganzen Tag gekrault und zusätzlich können sie an den schönsten Stellen liegen.
Hülsenfrüchte sind ballaststoff-, eiweiß- und vitaminreich. Das weiß doch jedes Kind!
Wie wirkt sich eine Ehe eigentlich auf die beiden Gechlechter aus? Dieses Bild klärt auf.
Er sollte sich lieber nicht an den Eiern kratzen, wenn er von der Polizei angehalten wird.
Diese Phobie klingt zwar lächerlich, aber es gibt sie wirklich. Kein Scherz!
Man sollte nicht unbedingt unter alkoholischem Einfluss stehen, wenn man dieses Bild auf sich wirken lassen möchte.
Wenn der Zopf aus der Bikinizone schaut, dann wird's höchste Zeit für eine Enthaarungscreme.
Wenn die Blase mal so richtig voll ist und weit und breit kein Baum zur Verfügung steht, dann wird halt gestrullert. Nach dieser Devise lebt anscheinend auch dieser Herr!
Erst bleibt die Kuh mit ihrem Kopf im Zaun stecken und dann wird sie auch noch Opfer einer hinterhältigen Vergewaltigung.
Der gewiefte Beobachter erkennt sofort, welche besondere Dienstleistung angeboten wird.
Selbst der Weihnachtsmann kann sich dem weiblichen Geschlecht nicht vollends entziehen. Seine Kontaktanzeige hat er aber wirklich nett umschrieben.
Da kann man doch wirklich nur hoffen, dass sich der Vater genau so gut um das Kind kümmert, wie er es auch bei seinen Online-Charakteren macht!
I Love Country Music lässt sich wunderbar als Bilderrätsel darstellen. Dazu muss man nur wissen, mit welchem Wort Frau Clinton bezeichnet wird. (Lösung)