Lustige Suchseite

Sprüche

Z.B.: Mein Haus, mein Auto, mein ABItur!
Z.B.: Al: "Ich will nicht behaupten, dass Horrorfilme wirklichkeitsnah sind. Aber in vielen gibt es doch Anleihen aus der Realität: Meiner Hochzeitsnacht."
Z.B.: Mein Anwalt ist besser als Dein Anwalt!
Z.B.: Mein Name ist nicht Dr. Tod.
Z.B.: Wenn ich Ihre Meinung hören will, dann sag ich Ihnen die.
Z.B.: Wenn Chuck Norris deine Meinung hören will, prügelt er sie dir schon ein.
Z.B.: Mein Bett und ich, wir lieben uns, nur der Wecker will es nicht akzeptieren.
Z.B.: Dieser Moment, wenn dir mitten im Gespräch auffällt, dass der andere Recht hat, du aber deine Meinung tapfer bis zu Schluss vertrittst.
Z.B.: "Mein Fahrer beim Strullen auf dem Klo singt das besser."
Z.B.: Über sein Aussehen: "Meine Finger sind lang und schön, wie, wie gut dokumentiert wurde, auch andere Teile meines Körpers."
Z.B.: House (in Cuddys Kommode blickend): „Mein Gott, hier sind Fotos von Ihnen drin, nur von Ihnen. Sieht aus wie 'n freakiger Schrein." Chase: „Ist nicht Ihr Ernst!?" House: „Nein."
Z.B.: "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?"
Z.B.: Mein Arsch und dein Gesicht könnten gute Freunde werden!
Z.B.: Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber. (Andreas Möller)
Z.B.: Viagra ist verschreibungspflichtig. Jetzt bekommt der Satz: "Mein Arzt hat mich hängen lassen", eine völlig neue Bedeutung!
Z.B.: Mein Papa ist Wassermann und meine Mutter ist Wasserwaage.
Z.B.: Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. - Albert Einstein
Z.B.: Mein verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol beschränkt sich darauf, nichts zu verschütten.
Z.B.: Tritt ein für deines Herzens Meinung und fürchte nicht der Feinde Spott, bekämpfe mutig die Verneinung, so Du den Glauben hast an Gott. - Theodor Fontane
Z.B.: Mein Leben, Meine Entscheidung!
Z.B.: Hip Hip Hurra, alles ist super alles ist wunderbar - sieh es doch einfach mal so. Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren sie mich nicht mit Tatsachen.
Z.B.: Krusty: "Mein Haus ist dreckig! Kauft mir ein sauberes!!!"
Z.B.: (Stromberg an Erikas Krankenbett) Stromberg: Erika, hallöchen. Was haben Sie denn hier...? Ach Gott, jetzt pennt die. Erika! Erika! Erika: Stromberg? Ich hab so 'n Schlafmittel gekriegt. Mir ging nicht so gut. Stromberg: Ja Erika. Mir geht's auch nicht soo gut. Was haben Sie denn bei der Degustra angestellt? Hallo, nicht wieder wegpennen. Erika: Mein Mann ist auf Montage. Stromberg: Ja ich wär jetzt auch lieber... (lacht) Herr Gott! Können wir mal bitte kurz beim Thema bleiben, Degustra. Was ist denn das hier für'n Verrechnungsschlüssel? Hier steigt ja keine Sau durch. Die hat ja hier alles handschriftlich, hat die... Erika: Mir ist 'n bisschen schwummrig. Stromberg: Ja fragen Sie mich mal, wie es mir... (schreit Bettnachbarin an) Herr Gott noch mal durch das Gestöhne wird es doch auch nicht besser, da kann sich doch keiner konzentrieren, (lacht) wenn die hier die ganze Zeit... so hier noch mal zu dem Verrechnungsschlüssel...wie läuft das denn jetzt genau? Erika: Das hab ich gemacht, als ich für den Betriebsrat kandidierte...kann sein, dass ich da 'n Fehler gemacht hatte, da war ich mit den Gedanken schon irgendwie... hab ich wohl nicht mehr so aufgepasst... weil ich auch dachte, dass Sie das sowieso alles noch mal korrigieren. Muss wohl noch mal jemand ganz neu rechnen. Stromberg: Ja frohes neues Jahr, man man man, da kann ich mich gleich dazu legen. Ich krieg die Krise. (geht raus)
Z.B.: Mein lieber ..., Dein Pate zu sein ehrt mich sehr. Mein innigster Taufwunsch: Gott beschütze Dich für alle Zeiten.
Z.B.: Bier unser, das Du bist im Glase. Gesegnet sei Dein Brauer. Mein Rausch komme, und meine Promille geschehen wie im Bierzelt, so auch in der Kneipe. Unsern Durst still uns heute. Und vergib uns unsere Nüchternheit. Wie auch wir vergeben den Abstinenzlern. Und führe uns nicht in die Milchbar, sondern gib uns die Kraft weiter zu trinken. Denn Dein ist der Durst und der Rausch in Ewigkeit. Prost!
Z.B.: Ich wünsche Dir weil ich dich mag, einen wunderschönen Weihnachtstag, ein braves Christkind und viel Geschenke. Meines ist, dass ich an Dich denke!
Z.B.: Ich so: Och bitte! Mein Leben so: Nö!
Z.B.: Freitag. Mein zweitliebstes Wort was mit F beginnt.

SMS Sprüche

Z.B.: Mein Biergebet: Alkohol im Bier, geheiligt werde dein Brauer. Mein Filmriss komme dein Wille geschehe, wie Zuhause so in der Kneipe. Unser täglich Bier gib uns heute und vergib uns unseren Suff, wie auch wir vergehen unseren Saufbrüdern AMEN!
Z.B.: Hast du eine Zigarette für mich? Meine sind noch im Automaten!
Z.B.: Mein Hund hat Flöhe, musste ihn entlausen.
Z.B.: Mein Auto fährt auch ohne Wald.
Z.B.: Die Fehler der anderen Menschen sollen nicht meine Entschuldigungen sein. Mein Gott, fällt das manchmal schwer.
Z.B.: Wann rufst Du endlich an? Mein Handy steckt im Schritt und wartet darauf dass es vibriert!
Z.B.: Ihre Meinung als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Z.B.: INTELLIGENT...WITZIG...CHARMANT...SEXY...und auch noch Geburtstag! Meine herzlichsten Glückwünsche!
Z.B.: Mein kleiner Engel schlaf nun ein, ich werde immer bei dir sein. Egal ob nah, egal ob fern, es bleibt dabei: ICH hab DICH gern.. Träume süss!
Z.B.: Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie ausdrücken zu können.
Z.B.: Mein Spatz, ich liebe Dich ganz doll, unsere Liebe ist einfach wundervoll. Mein Herz ist da für Dich allein, mein allerliebstes Engelein!
Z.B.: Wetter vorzüglich, Stimmung gemütlich. Gedanken bei Dir, ein Kuss von mir! Meinen Namen will ich nicht nennen, wenn Du mich liebst, wirst Du mich kennen!
Z.B.: Mein Herz war rein und dein, doch du liesst mich allein. Du konntest von der Anderen nicht lassen, jetzt tu ich dich nur noch hassen!
Z.B.: Mein Grinsen ist breit, meine Augen sind rot. Ich teile das Dope, wie Jesus sein Brot!
Z.B.: Mein Weib ist feucht wie ein Tropenwald, ich schau ihr tief in den nassen Spalt. Nun empfängt sie meinen Samen, ich stosse, bis sie alle kamen.
Z.B.: Wo ein Mann eine Meinung hat, gleicht sie dem Manne.
Z.B.: Mein ganzes Herz das schenk ich dir, die Valentinsblumen sind auch von mir. Es ist nur ein kleiner Gruss, ich sende dazu aber noch nen Kuss.
Z.B.: Mein Vater zu sein war oft nicht leicht, daher ist dir der Vatertag geweiht!
Z.B.: Mein Schatz, du fehlst mir so. Fühle mich so leer ohne Dich. Wie gerne würde ich jetzt in deinen Armen liegen und Deine Nähe spüren. Bitte komme heute zu mir.
Z.B.: Zum Brief langt es nicht; das ist sehr schmerzlich. Mein Weihnachtsgruß ist kurz, doch wirklich herzlich!

Witze

Z.B.: "Haste mal ne Kippe?" - "Nee. Mein A-Klasse Mercedes ist in der Werkstatt."
Z.B.: Ein Obdachloser überlegt sich, wie er am besten an Geld kommt. Denkt er, die Politiker die haben ja immer sehr viel Geld! Gesagt getan. Er setzt sich vor den Bundestag in Berlin und fängt an, Gras zu fressen. Kommt Angela Merkel vorbei und meint: “Ja, was machst du denn da? Warum frißt du denn Gras?” Meint der Obdachlose: “Ja, die Zeiten sind schlecht, da muß man schon mal Gras fressen.” Meint die Merkel: ” Gut hier hast du 50 Euro, kauf dir was Schönes zu essen. “Der Obdachlose ist total happy, rennt unter die Brücke und gibt einen aus. Die ganze Nacht wird gefeiert. Da meint Paule: “Das muß ich auch mal probieren. Wenn es bei dem anderen geklappt hat, schaff’ ich das auch.” Also geht Paule zum Bundestag, setzt sich vorne hin und frißt Gras. Kommt Jürgen Trittin raus und sagt: “JA, was machst du denn da?” Paul: “ja, die Zeiten sind schlecht, jaaaaaaa, da muß man schon mal Gras fressen.” Trittin überlegt kurz und meint dann: ” Komm, hier hast Du 2,50 Euro, fahr zum Botanischen Garten, da wächst das Gras 2 Meter hoch!”
Z.B.: "Warum heiratest du nicht?" "Ganz ehrlich gesagt, weil ich dauernd an deine Frau denke." "Was? Meine Frau! Du Schuft!" "Keine Angst! Ich fürchte nur, dass ich auch so eine erwische..."
Z.B.: "Die Polizei sucht einen großen blonden Mann um die Dreißig, der Frauen belästigt!", liest Frau Schröder ihrem Mann vor. Er: "Meinst Du wirklich, dass das der richtige Job für mich ist?"
Z.B.: Gehen zwei Sandkörner durch die Wüste. Meint das eine: "Meine Güte ist das heute voll hier!"
Z.B.: Ein junger, erfolgreicher Rechtsanwalt öffnet die Türe seines Wagens etwas unvorsichtig. Diese wird von einem Laster abgerissen. Aufgeregt hüpft der Anwalt von einem Bein auf's andere: "Mein BMW, mein nagelneuer BMW." Mittlerweile ist ein Polizist an der Unfallstelle eingetroffen. Kopfschüttelnd geht er zu dem Anwalt: "Ihr Anwälte seid so materialistisch, daß Sie vor lauter Aufregung über die Beschädigung an Ihrem BMW nicht mal merken, daß Ihnen der Laster den ganzen Arm abgerissen hat." Entsetzt blickt der Anwalt auf den Armstumpf. Kreidebleich antwortet er dem Polizisten: "Wo zur Hölle liegt das Ding? Da ist noch meine Rolex dran."
Z.B.: Der Arzt vorwurfsvoll: "Konnten Sie den nicht früher kommen? Meine Sprechstunde ist schon beendet!" Der Patient darauf: "Tut mir leid, aber der blöde Köter hat mich nicht früher gebissen!"
Z.B.: "Sie müssen früher eigentlich ein Wunderkind gewesen sein", meint der Chef. "Meinen Sie?", fragt der neue Broker stolz. "Ja, Sie haben mit sechs Jahren bestimmt schon genauso viel gewusst wie heute".
Z.B.: Ein kleiner Junge beobachtet einen Bauern beim Melken. Am nächsten Morgen tobt der Bauer: "Meine Kuh ist weg!" Der Junge sagt: "Weit kann sie ja nicht sein. Sie haben ihr ja gestern den Tank leer gepumt!"
Z.B.: Der Beamte und der Bauunternehmer sind allein in einem Zimmer, da greift der Bauunternehmer in seinen Mantel, zieht 'ne Kiste echter Havannas raus und legt sie auf den Tisch. Meint der Beamte: "Geschenke darf ich nicht annehmen." - "Wieso denn Geschenk, die Kiste kostet 50 Pfennig!" - "Das ist was anderes, ich nehme zehn Kisten."
Z.B.: Zwei Blondinen kommen stockbetrunken von einer Weihnachtsfeier und müssen dringend mal Pipi. Sie entscheiden, auf einen nahegelegenen Friedhof zu gehen, weil sie dort niemand sehen kann. Gesagt - getan. Meint die eine Blondine: Mist, ich hab jetzt gar keine Papiertaschentücher oder so was dabei - egal, dann nehm ich halt meinen Slip." Die andere Blondine schweigt. Am nächsten Morgen unterhalten sich die beiden Ehemänner. Meint der eine: "Mein Gott, das muss eine Feier gewesen sein. Meine Frau kam ohne Slip nach Hause!!!" Sagt darauf der andere Ehemann: "Das ist ja noch gar nichts. Meine Frau hatte eine Schleife am Arsch hängen mit der Aufschrift "auf ewig unvergessen"!
Z.B.: Was heißt BMW auf Polnisch? Bald Mein Wagen.
Z.B.: Musterung in der Lüneburger Heide. Splitternackt steht der Bauernsohn vor dem Stabsarzt und erklärt, er leide an einer unheilbaren Sehschwäche. Der Arzt ballt die Hand zu einer Faust und fragt "Was sehen Sie?" - "Nichts!" antwortet der Bauernsohn. Wortlos ruft der Arzt eine Schwester herbei, knöpft ihr die Bluse auf und massiert ihr ausgiebig die Brüste. "Was sehen Sie?" - "Nur verschwommene Umrisse, Herr Stabsarzt!" - "Mein Lieber, Ihre Augen sind ja möglicherweise im Eimer, aber Ihre Nudel zeigt stramm in Richtung Kaserne..."
Z.B.: "Sie müssen früher eigentlich ein Wunderkind gewesen sein", meint der Chef. "Meinen Sie?", fragt der neue Angestellte stolz. "Ja, Sie haben mit sechs Jahren bestimmt schon genauso viel gewusst, wie heute!"
Z.B.: Kommt ein Dortmundfan mit einem Frosch auf dem Bauch zum Arzt. Fragt der Doktor: "Mein Gott! Was ist das denn?" Antwortet der Frosch: "Ein Geschwür am Arsch!"
Z.B.: Ein Betrunkener spricht in einer Kneipe einen Unbekannten an: "Kennst Du den Unterschied zwischen meinem Bier und Honecker?" Der Unbekannte verneint. "Mein Bier ist flüssig und Honecker ist überflüssig." Sagt der Fremde: "Ich habe auch mal eine Frage. Kennen Sie den Unterschied zwischen Ihrem Bier und Ihnen selbst?" - "Nein." - "Ihr Bier bleibt hier, und Sie kommen mit..."
Z.B.: Zwei Mädels sind am FKK-Strand und sehen einen Mann, der einen dicken Bauch hat. Sagt das eine Mädel zum anderen: "Ich glaube, der hat eine Bombe im Bauch." Meint die andere: "Gefährlich ist sie nicht, denn die Lunte ist zu kurz."
Z.B.: Martina schreckt vom Liebesspiel auf, weil das Telefon klingelt. Sie nimmt ab. Nach einer Weile sagt sie beruhigend zu ihrem Liebhaber: "Du Alex, alles klar! Mein Mann rief gerade an und sagte, dass er erst spät nach Hause kommt weil er mit Dir noch einen trinken geht."
Z.B.: Treffen sich zwei Kerzen. Fragt die eine: Und was haste vor? Meint die andere: Ich geh aus!
Z.B.: Ein Großvater sorgt sich um seinen Enkel, der inzwischen 18 ist, aber nie das Haus verlässt, weil er ständig vor dem PC rumsitzt. Eines Tages spricht ihn der Großvater an: "Weißt du, was ich in deinem Alter getan habe?" "Ne was denn?" "Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, haben den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und sind ohne zu zahlen gegangen." Dem Enkel scheint diese Vorstellung zu gefallen, nicht nur das, nein sie lässt ihn nicht mehr los. Also entscheidet er sich, das selbe zu tun. Inzwischen sind 2 Wochen vergangen und der Großvater kommt wieder zu Besuch. Da sieht er seinen Enkel komplett eingegipst und nur noch mit der Hälfte seiner Zähne. "Mein Gott, was ist denn mit dir passiert?" "Tja Großvater. Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und wollten ohne zu zahlen gehen. Dann haben sie uns zusammengeschlagen." Fragt der Großvater: "Mit wem wart ihr denn da?" "Mit der TUI!" "Hmh, ja", brummt der Großvater, "Das war Euer Fehler!" "Warum, mit wem warst du denn da?" "Mit der Wehrmacht!"
Z.B.: "Warum weinst Du, Fritzchen?" - "Meine großen Brüder und Schwestern haben jetzt alle Ferien und ich nicht!" heult der Kleine. "Warum hast du keine Ferien? Bist du nicht artig gewesen?" - "Doch, aber ich komme erst im nächsten Jahr zur Schule!"
Z.B.: Emma bittet Max: "Wollen wir heute abend ausgehen?" - "Geht nicht! - "Wieso?" - "Mein Geld hatte diese Idee schon vor dir!"
Z.B.: Der UN-Botschafter von Saudi Arabien hat gerade eine Rede beendet und geht nach draussen in die Lobby wo er Praesident Bush trifft. Sie schuetteln sich die Haende und als sie zusammen weitergehen, fragt der Saudi: "Wissen Sie, ich habe eine Frage wegen etwas, das ich in Amerika gesehen habe." Praesident Bush sagt: "Nun, eure Eminenz, was immer ich auch fur Sie tun kann, will ich gerne tun." Der Saudi fluestert: "Mein Sohn hat diese "Star Trek" Serie gesehen, und darin gibt es Russen, Schwarze und Asiaten, aber keine Araber. Er ist darueber sehr aufgebracht. Er versteht nicht, warum es in Star Trek keine Araber gibt." Praesident Bush lacht, lehnt sich naeher an den Saudi heran und fluesetert zurueck: "Das kommt daher, weil es in der Zukunft spielt..."
Z.B.: Der Richter schüttelt den Kopf: "Also, Angeklagter, erklären Sie mir mal, warum Sie sich die Mühe machen, einen gewaltigen Panzerschrank zu knacken, um das ganze Geld, aber nicht den Schmuck zu klauen?" Meint Ede unwirsch: "Jetzt reden Sie schon genau wie meine Frau!"
Z.B.: Manchmal schaue ich mir verträumt meine Kontoauszüge an, streichle sanft über das Papier und flüstere: Mein eigenes Griechenland!
Z.B.: Während des Zweiten Weltkrieges ... Cäsar, Friedrich der Große und Napoleon im Himmel Unterhalten sich über Hitlers Kriegsführung: Gaius Julius: - Wenn ich diese Panzer gehabt hätte, hätte ich ganz Germanien erobert! Darauf Fritz: - Wenn ich die Flugzeuge gehabt hätte, ganz Europa wäre mein gewesen! Meint Napoleon trocken: - Wenn ich Göbbels gehabt hätte, wüsste man heute noch nicht, dass ich die Völkerschlacht bei Leipzig verloren habe...
Z.B.: In der Schule: Die Lehrerin fragt die Kinder, was deren Eltern beruflich machen. Alle erzählen was, dann ist Fritzchen dran. "Mein Papa spielt Musik im Puff..." Die Lehrerin, total geschockt, geht noch am selben Abend zu seinen Eltern: "Wie können Sie das Kind in dieser Atmosphäre erziehen?!" Der Vater: "Eigentlich bin ich Informatiker und spezialisiere mich auf TCP/IP Kommunikationsprotokolle in UNIX-Systemen ... Aber wie soll ich das einem 7-jährigen Kind erklären?!"
Z.B.: Sagt ein deutscher Ingenieur zu seinem italienischen Kollegen: "Gib mir Eisen und Stahl - und ich baue dir einen Flugzeugträger!" Meint der Italiener: "Gib mir deine drei Schwestern - und ich mache dir die Besatzung dazu!"
Z.B.: Mein Opa hat gesagt, immer als er damals einen Juden sah, hat er ein Auge zugedrückt. Er war Scharfschütze.
Z.B.: Ein Kannibale fliegt zum ersten mal. Die Stewardes kommt vorbei und fragt: "Mein Herr, was darf ich denn ihnen bringen?" Der Kannibale: "Hmm, zuerst könnten sie mir mal die Passagierliste bringen."
Z.B.: Schule, vierte Stunde, Deutsch. Der Lehrer stellt eine Aufgabe : " Achmed, stelle Bitte einen Satz zusammen, in dem eines deiner Familienmitglieder vorkommt." Achmed überlegt "... Aahh... Meinen Vaterr arbeiten als Kraftfarzeugmächaniker." (grinst) "Sehr gut !", lobt der Lehrer ihn "Und jetzt bilde bitte einen Fragesatz daraus." Achmed überlegt "... Aahh... Meinen Vaterr arbeiten als Kraftfahrzeugmächaniker, weißt du?"
Z.B.: Ein Reporter fragt den Bischof: "Sind sie auch der Meinung, daß Priester heiraten dürfen?" - "Ja sicher, aber nur, wenn sie sich lieben!"
Z.B.: Am Stammtisch fragt Rudi: "Na, Egon, wie war es denn im Ausland?" - "Meine Frau wurde an der Costa Dorada zur Schönheitskönigin gewählt. Kannst Du Dir jetzt denken, was für ein mieses Kaff das war?"
Z.B.: Eine Lehrerin beschließt, die Intelligenz ihrer Schüler zu testen. Sie fragt Hänschen: "Wenn auf einem Zaun 2 Vögel sitzen und ich schieße zweimal mit einer Pistole auf sie, wie viele Vögel sind dann tot?" Hänschen: "Einer." Die Lehrerin ist enttäuscht und fragt Hänschen noch einmal dasselbe. Hänschen antwortet wieder: "Einer." Die Lehrerin ist völlig verwirrt und fragt: "Erkläre mir bitte, warum nur ein Vogel tot sein sollte." Hänschen :"Ganz einfach, weil der zweite Vogel nach dem ersten Schuss davon fliegt." Sagt die Lehrerin: "Fantastisch, ich mag die Art, wie du denkst." Meint Hänschen: "Da hätte ich aber auch eine Frage an Sie, Frau Lehrerin. Drei Damen sitzen im Eissalon, eine leckt ihr Eis, die zweite beißt in ihr Eis und die dritte saugt an ihrem Eis. Welche Frau ist verheiratet?" Die Lehrerin errötet und meint dann ganz leise: "Ich glaube, es ist die, die am Eis saugt." Meint Hänschen: "Nein, es ist die, die einen Ehering trägt. Aber ich mag die Art, wie Sie denken!"
Z.B.: "Mein Hobby ist das Aquarium. Ich kann den Fischen stundenlang zusehen." – "Stört das nicht Ihre Frau?" - "Die kümmert nicht was ich im Büro mache!"
Z.B.: Ein Golffahrer fährt einem Mantafahrer an der Ampel hinten drauf. Beide steigen aus und schauen sich die Sache an. Sagt der Golffahrer: "Pass mal auf, du hast doch da einen tollen Doppelrohrauspuff. Da pustest du mal ganz kräftig rein und dann beult sich die Delle von allein aus." Sagt der Mantafahrer: "Gute Idee, ey." Der Golffahrer fährt weiter und der Mantafahrer pustet in den Doppelrohrauspuff hinein. Natürlich beult sich nichts aus. Kommt ein zweiter Mantafahrer und fragt, was los sei. Der erste erzählt die ganze Sache. Meint der zweite: "Mann, bist du doof. Da kann sich ja gar nichts ausbeulen. Du hast ja noch die Fenster auf."
Z.B.: "Ich habe bereits mit zehn Jahren Geige gespielt. Mein Lehrer verglich mich sogar mit Paganini." - "Donnerwetter, das ist aber eine Anerkennung. Was sagte denn genau?" - "Einen Paganini werde ich wohl nie aus dir machen können!"
Z.B.: Als der liebe Gott den Schweizer erschaffen hatte, war ihm dieser sogleich ans Herz gewachsen. Also fragte ihn der liebe Gott: "Mein lieber Schweizer, was kann ich noch für dich tun?" Der Schweizer wünschte sich schöne Berge mit saftigen grünen Wiesen und kristallklaren Gebirgsbächen. Gott erfüllte ihm diesen Wunsch und fragte wiederum: "Was willst du noch?". Darauf der Schweizer: "Jetzt wünsche ich mir auf den Weiden gesunde, glückliche Kühe, die die beste Milch auf der ganzen Welt geben". Gott erfüllte ihm auch diesen Wunsch, und der Schweizer molk eine der Kühe und ließ Gott ein Glas von der wunderbaren guten Milch kosten. Und wieder fragte Gott: "Was willst du noch?" "Zwei Franken fünfzig für die Milch!"
Z.B.: Ein Südstaaten-Sheriff wird zum Tatort gerufen, wo er die von 30 Kugeln durchlöcherte Leiche eines Schwarzen findet und dann entsetzt vor sich hin murmelt: "Mein Gott, das ist der schlimmste Selbstmord, den ich je gesehen habe".
Z.B.: Ein Betrunkener spricht in einer Kneipe einen Unbekannten an: "Kennst Du den Unterschied zwischen meinem Bier und Honecker?" Der Unbekannte verneint. "Mein Bier ist flüssig und Honecker ist überflüssig." Sagt der Fremde: "Ich habe auch mal eine Frage. Kennen Sie den Unterschied zwischen Ihrem Bier und Ihnen selbst?" "Nein." "Ihr Bier bleibt hier, und Sie kommen mit..."
Z.B.: Kommt ein Österreicher in den Baumarkt und fragt den Verkäufer: "Habt es Schraubna mit Maschinagwind?" Meint der Verkäufer: "Wie lange?" Darauf der erstaunte Österreicher: "Echt - ihr verleiht die auch?!"
Z.B.: Die Kuh eines ostfriesischen Bauern ist krank. Besorgt fragt er seinen Nachbar: "Was hast Du denn damals deiner Kuh gegeben als sie so krank war?" - "Salmiak-Geist." Gesagt, getan. Nach einer Woche besucht der Bauer seinen Nachbar. "Meine Kuh ist tot", sagt er. Darauf dieser: "Meine damals auch."
Z.B.: Bundeskanzler Kohl und Finanzminister Waigel spazieren durch die Bonner Innenstadt. Kohl: "Schau Dir mal diese Preise an: Eine Hose 20 Mark, ein Mantel 25 Mark und ein ganzer Anzug 50 Mark! Da sieht man deutlich den Erfolg unserer Wirtschaftspolitik!" Waigel erblasst über soviel Sachkunde. "Mein Kanzler - das ist ein Schaufenster der chemischen Reinigung."
Z.B.: Ein Taxifahrer lädt aus seinem Fahrzeug einen Koffer aus. Noch bevor er ihn auf dem Gehweg abstellen kann, öffnet sich der Verschluss und der komplette Inhalt entleert sich auf die Straße. Eine Dose mit Deo-Spray rollt ein paar Meter die Straße hinunter und wird von einem Polizisten mit dem Fuß gestoppt. Als der Taxifahrer die Dose aufheben will, schaut ihn der Polizist mitleidig an und fragt: "Mein Gott sind Sie schusselig! Sind alle Taxifahrer so ungeschickt wie Sie?" Darauf entgegnet der Taxifahrer: "Nein, ich bin der letzte Schussel. Die anderen haben mittlerweile alle zur Polizei gewechselt."
Z.B.: Drei Freunde, ein Weißer, ein Farbiger und ein Jude beschließen zu einer Nutte zu gehen. Aus Freude darüber, gleich drei Kunden auf einmal zu haben, schlägt sie ihnen ein Geschäft vor: Sie dürfen nach Zentimetern bezahlen. Anschließend unterhalten sich die drei. Der Weiße meint: "Meiner ist zwar nicht so groß, aber dafür habe ich auch nur 75 Mark gezahlt." Meint der Farbige: "Hauptsache, es hat Spaß gemacht, auch wenn es 120 Mark gekostet hat." Erwähnt der Jude kleinlaut: "Ich fands geil und ich hab nur 20 Mark geblecht." Die anderen sind etwas irritiert, doch der Jude fügt hinzu: "Ich hab auf dem Weg nach draußen bezahlt..."
Z.B.: Geht ein Opa in den Puff und fragt eine der Damen nach den Preisen. Sagt sie: „100 DM im Bett, 20 DM auf dem Teppich.“ Opa gibt ihr einen Hunni. Meint sie: „Gell Opa, im Bett ist es doch am schönsten?!“ Sagt Opa: „Wieso Bett, 5 x Teppich!“
Z.B.: Der Abgeordnete speist im Restaurant. "Wie schmeckt Ihnen das Essen?", fragt der Ober eifrig. Meint der Politiker: "Danke, es geht. Leider haben die Kartoffeln die absolute Mehrheit!"
Z.B.: Arzt zu einem Russen: "Wie viel trinken Sie am Tag?" Der Russe: "Vier Gläser Wodka." Arzt: "Ich habe Ihnen doch maximal zwei erlaubt!" Patient: "Mein Ernährungsberater hat mir aber auch zwei erlaubt!"
Z.B.: Die Lehrerin will sich in ihrer neuen Klasse beliebt machen und erzählt am ersten Schultag, dass sie Bayern-Fan ist. Als sie fragt, wer ebenfalls Bayern-Fan ist, melden sich alle Schüler. Nur ein kleines Mädchen meldet sich nicht. "Warum meldest Du Dich nicht?" fragt die Lehrerin. "Weil ich kein Bayern-Fan bin.", sagt die Kleine. "So, zu welchem Verein hältst Du denn?" "Ich bin BVB-Fan. Und ich bin stolz darauf!" antwortete das Mädchen. "Dortmund? Um Himmels Willen, warum denn Dortmund?" will die Lehrerin wissen. "Mein Papa kommt von dort und meine Mami auch. Und die sind beide BVB-Fan, also bin ich auch BVB-Fan." "Aber mein Kind", versucht die Lehrerin zu erklären: "Man muss doch nicht alles seinen Eltern nachmachen. Stell Dir vor, Deine Mutter wäre Prostituierte und Dein Vater Rauschgifthändler und Autoknacker...was dann??" "Ja dann wäre ich wohl Schalke-Fan..."
Z.B.: Zwei Schotten treffen sich auf der Straße. Fragt der eine: "Was macht dein Studium?" - "Ich mußte aufhören. Mein Vater hat eine kaputte Uhr, und jetzt muß ich Uhrmacher werden."
Z.B.: Mein Opa wollte kurz vor seinem Tot noch in die SPD eintreten. Warum denn das? Na ist doch besser es stirbt einer von denen, als von uns.
Z.B.: "Wer kann mir ein Beispiel eines glücklichen Zufalls nennen?" - "Ich, Herr Lehrer", meldet sich Mac. "Und das wäre?" - "Mein Vater und meine Mutter haben zufällig am gleichen Tag geheiratet."
Z.B.: Zwei Schwule treffen sich. Sagt der eine zu dem anderen: "Du, ich müsste es noch mal mit einer Frau probieren, so wie früher in alten Zeiten." Meint der andere: "Ja, mach mal!" Ein halbes Jahr später treffen sie sich wieder. Der eine fragt: "Wie war's denn mit der Frau?" Der andere: "Ach weißt du, Frauen sind nicht mehr das was sie mal waren. Früher hatten sie alle schöne große Brüste und Haare zwischen den Beinen. Das gibt es heute gar nicht mehr." "Du Rindvieh, du hättest sie vorher umdrehen müssen!"
Z.B.: Student: "Warum müssen wir immer Ihrer Meinung sein?" Professor: "Müssen Sie nicht, aber meine ist die richtige..."
Z.B.: Gegen den Rat ihrer Freunde heiraten eine Ameise und ein Elefant. Wie sie zum ersten mal miteinander schlafen wollen, erleidet der Elefant eine Herzattacke und stirbt. Meint die Ameise: "So'n Scheiß. Fünf Minuten Spaß und jetzt darf ich für den Rest meines Lebens ein Grab schaufeln..."
Z.B.: Im Deutschunterricht: Die Lehrerin fragt einen Türken: "Bilde bitte einen Aussagesatz!" Türke: "Mein Vater hat eine Dönerbude!" Lehrerin: "Gut, bitte bilde jetzt einen Fragesatz!" Türke: "Mein Vater hat eine Dönerbude, weißt du?!"
Z.B.: Der Schaffner geht durch den Zug, öffnet jedes Abteil und ruft hinein: "Meine Damen, in einer halben Stunde beginne ich mit der Fahrkartenkontrolle. Fangen Sie langsam mal an zu suchen!"
Z.B.: Anruf bei der Störungsstelle der Telekom: "Mein Telefonkabel ist zu lang, könnten Sie bitte an ihrer Seite etwas ziehen?"
Z.B.: Der Gynäkologe erkundigt sich bei seiner 1,93 Meter große Patientin nach ihren Verhütungsmethoden. "Mit einem leeren Marmeladen- Eimer", meint diese nur. "Wie soll denn das funktionieren?" wundert sich der Arzt. "Ganz einfach. Mein Mann ist nur 1,60 Meter groß. Beim Verkehr stellt er sich auf den Eimer. Und genau in dem Moment, wo er glasige Augen bekommt, gebe ich dem Eimer einen Tritt..."
Z.B.: "Guten Tag, Sie haben doch diese neuen Potenzpillen entwickelt, da wollte ich mal fragen ob es auch ein Gegenmittel gibt?!" - "Warum?" - "Meine Freundin hat gerade angerufen, sie kommt heute doch nicht!"
Z.B.: Sagt der Freund: "Meine Frau wuenscht sich etwas zu Weihnachten, das ihr zu Gesicht steht !" Raet Helmut: "Kauf ihr einen Faltenrock !"
Z.B.: Ein Elefant trifft auf eine Kamel: Meint das Kamel: "Iiiih, Du bist ja eklig, Du hast ja einen Schwanz im Gesicht...", meint der Elefant: "Das sagt mir jemand, der die Titten auf dem Rücken hat..."

Lustige Bilder

Mein lieber Herr Gesangsverein, was liegt denn da für eine Schönheit in der Hängematte!? Da möchte man sich doch am liebsten direkt drauflegen! *würg*
Diese Schriftart möchte ich auf meinem System auch haben!
...möchte ich wie meine Mutter sein.
Mein lieber Scholli, wie kann man sich nur so verrenken!?
Da hat sich aber jemand in Schale geworfen, mein lieber Scholli.
Das ist natürlich nicht diskriminierend gemeint, sondern soll lediglich auf die schlimme Situation in Somalia hinweisen!
Der CN Tower aus Toronto ist schon wahrlich eine Pracht! Oder was meint Ihr zu diesem Riesending?
Schlüssige Argumentation des Weihnachtsmannes.
Wenn man ihre Figur betrachtet, kann man wohl davon ausgehen, dass der Spruch auf dem T-Shirt ernst gemeint ist.
Die Antwort auf eine eBay-Bewertung muss ja nicht immer ein 08/15 Standardsatz sein.
Wir wollen ja nicht so gemein sein, aber wer passt da wohl nicht so ganz ins Bild?
Echt erschreckend, welche Wählergemeinden die Befürworter Bush's sind/waren!
Der Wagen sieht völlig daneben aus oder was meint Ihr?
Rentner müssen mittlerweile an allen Ecken und Enden sparen, da zahlt sich eine Fahrgemeinschaft ungemein aus.
Meine Güte, warum "tuned" jemand seine "Karre" nur so beschis*en? Unfassbar!
Die Klientel des Campings wird schon wissen, was gemeint ist.
In meinen Augen hat er das Biergesetz richtig definiert.
Mein Gott, sind das ein paar krasse Burschen! Ob die auch aus'm Block sind?
Wenn man sich dieses Bild anguckt, so könnte man doch glatt meinen, dass sich die Kinder im Arsch von Obelix befinden!
Wenn man so aussieht, sobald man im Internet war, dann würde ich an Eurer Stelle schnell die Leitung kappen! (und an meiner Stelle auch...).
Mit der Allgemeinbildung ist es in der CNN-Redaktion aber nicht sehr gut bestellt. Hoffentlich wird Deutschland demnächst nicht mit dem Iran verwechselt.
Steigende Energiekosten zwingen uns Bürger zum Umdenken. Daher der gut gemeinte Rat: "Lasst das Auto stehen und trinkt Bier!".
Da würde ich mein Auto nicht abstellen.
So eine seltendämliche Frage habe ich echt noch nie gesehen! Ich hoffe echt, dass der die nicht ernst gemeint hat!
Wenn man mal drüber nachdenkt, haben politische Versprechen mit dem Inhalt eines Güllewagens wirklich einiges gemeinsam.
Oh mein Gott, was ist das denn für eine assige Mannschaft? Sehen dem tralala Günther ziemlich ähnlich, falls Ihr den kennt!
Und der Krieg zwischen Hund und Katze beginnt in 3... 2... 1
Kann mir mal jemand verraten, wo man so viele Kabel benötigt, wie auf diesem Bild? Und ich dachte, in meinem Zimmer lägen eine Menge Kabel.
Das ideale Gästezimmer für die geliebte Schwiegermutter.
Meineserachtens gehört solch ein Thermometer auf jede Bier- Flasche!