Lustige Suchseite

Sprüche

Z.B.: Al: "Wenn du heimgekrochen kommst nach einem schweren Tag, was wollen die Frauen dann? SEX! Und sie verstehen nicht, dass das schon wieder Arbeit ist. Das letzte, was ein Mann am Ende eines Tages sehen will, ist eine Frau."
Z.B.: 5 Tage ist nicht zu lang um auf ein Gewehr zu warten.
Z.B.: Trink solange du trinken kannst, nutze deine Tage, ob man auch im Jenseits trinkt ist eine offene Frage.
Z.B.: In der Bibel steht, dass Gott das Universum in 6 Tagen erschaffen hätte. Das stimmt so weit. Davor erschuf Chuck Norris Gott…mit einem Fingerschnippen.
Z.B.: Deine Mutter ist so hässlich, sie bekommt 364 Extra-Tage um sich für Halloween zu verkleiden.
Z.B.: Das Leben ist an manchen Tagen halt nur im Vollrausch zu ertragen.
Z.B.: Du hast ein Gesicht wie die Tour de France: 14 Tage reintreten!
Z.B.: Vorbei die Tage unbeschwerter Kinderzeit - raus aus dem Sandkasten: es ist nun soweit!
Z.B.: Wer vorsieht, ist Herr des Tages. - Johann Wolfgang von Goethe
Z.B.: Du stehst heute am Tisch des Herrn, und weißt: Dies Mahl ist nur für Dich bereitet. Es soll Dir zeigen, dass Gott hat Dich gern, dass er durchs ganze Leben Dich geleitet. Ich wünsche dir, dass alles Dir gelingt, wie du`s Dir selber wünscht am heutigen Tage. Doch auch, wenn nicht nur Sonnenschein Dir winkt, sieh niemals dieses Leben an als Plage! - Gerald Drews
Z.B.: Ihr seid Kinder des Lichtes und Kinder des Tages. - 1. Thessalonicher 5, 5
Z.B.: Was heute lebenswichtig scheint, ist morgen nur noch wichtig und ein paar Tage später vielleicht schon null und nichtig.
Z.B.: Maria Magdalena weint um ihren Herrn, drum regnet es an diesem Tage gern.
Z.B.: Der Sonntag ist nun hinweg gezogen, die gute Laune, schon längst verflogen, man quält sich müde aus dem warmen Bett, mehr Schlaf, das wäre jetzt wirklich nett. Es nützt ja nichts, die harte Arbeit wartet, weil eine neue, lange Woche nun startet. Da hilft kein Betteln und kein inniges Flehen, in sieben Tagen wird es von vorne losgehen.
Z.B.: "Der heutige Tag ist mehr wert als zwei zukünftige Tage. Daher schiebe nie bis morgen auf, was du heute erledigen kannst." - Benjamin Franklin
Z.B.: Wir sind Kollegen, keine Freunde. Es geht hier nicht darum, sich gegenseitig die Haare machen oder gemeinsam seine Tage zu kriegen ja? Was die da draußen, was die kapieren müssen ist, dass ich der Chef bin. Und wenn’s bei mir ruhig läuft, dann scheint auch bei denen die Sonne. Wenn sich aber bei mir was zusammenbraut, dann donnert's auch bei denen! Wobei, 'n Donner ist ja gar nich mal so schlimm. 'N Donner sagt dir ja nur oh oh oh, wenn du jetzt nicht aufpasst, dann kriegst du 'n nassen Arsch. Wobei, bei den Angestellten reden wir ja nur von 'nem nassen Arsch. Für mich als Chef äh....Chef ist ja wie Fahrradfahren ohne Sattel. Du musst immer strampeln, strampeln,strampeln, strampeln. Und wehe du setzt dich hin, dann der Arsch nicht nass, dann ist er äh ab....der Arsch.
Z.B.: Lieber Mond Du hast es schwer, hast allen Grund zur Klage. Du bist nur zwölf mal voll im Jahr, ich bin es alle Tage. PROST
Z.B.: Urlaubszeit - Reisezeit - Endlich ist es wieder soweit. Flugs die Koffer eingepackt, ist die Badehose auch im Sack? Ich wünsch dir immer schöne Tage, viel Ruhe vor der Arbeitsplage.
Z.B.: Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon so manchen um die Besinnung gebracht.
Z.B.: OB - Bis ans Ende ihrer Tage.
Z.B.: Meine Freundin meint ich wäre neugierig. Zumindest steht das in ihrem Tagebuch.
Z.B.: Die ersten fünf Tage nach dem Wochenende sind immer die Schlimmsten!

SMS Sprüche

Z.B.: Trink solange du trinken kannst, nutze deine Tage, ob man auch im Jenseits trinkt ist eine offene Frage.
Z.B.: Am Tage von Sankt Valentin gehen Eis und Schnee dahin. 14. Februar
Z.B.: Ich wünsche dir nicht nur einen schönen Geburtstag, sondern noch viele glückliche Tage danach! HDL...
Z.B.: Leg Dich hin und schlafe ein, denn Du kannst ganz beruhigt sein. Die Sorgen dieses Tages verlassen Dich, denn ich bin immer da für Dich!
Z.B.: Eines Tages fragst du mich, wen ich mehr liebe, dich oder mein Leben. Dann sage ich mein Leben. Du verlässt mich, ohne zu wissen, dass du mein Leben warst!
Z.B.: Jede Nachricht von dir ist ein Pfeil, der mein Herz durchbohrt. Weiss nicht warum, kann es nicht sagen. Du machst mich verrückt und das schon seit Tagen.
Z.B.: Die Hoffnung soll mich leiten durch die Tage ohne dich, und die Liebe soll mich tragen, wenn der Schmerz die Hoffnung bricht!
Z.B.: Weisst du noch vor 14 Tagen, als wir im VW Golf lagen. Der Rücken tat mir grausam weh, kauf dir lieber einen BMW!
Z.B.: Ein Tag im Kalenderjahr gebührt dir, Mami. Dabei sollte man dich an 365 Tagen im Jahr feiern! Danke für deine Liebe und deine Kraft. Danke, dass es Dich gibt!
Z.B.: Hab dir bei der Zukunftsbank aufs Konto 20XX, 365 Tage Liebe, Glück + süße Träume einbezahlt. Viel Spass beim Ausgeben und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Z.B.: Ostern, wenn der Lenz erwacht, jubelt jedes Kind und lacht, denn zu dieses Tages Feier gibt es bunte Ostereier.
Z.B.: Hallo hier ist Duck, es scheint mir auf den Sack. Weisst du noch vor 14 Tagen, wie wir aufeinander lagen? Hosen runter, Pippi raus, so gibts ne Micky Maus!
Z.B.: Du bist die Sonne, die mein Herz erwärmt an kalten Tagen. Du bist der Stern, der meine dunklen Nächte erhellt. Du bist die Liebe meines Lebens, Du mein Valentine!
Z.B.: Ich will dir gratulieren und gar nicht viele Worte verlieren, sondern nur zum Vatertag dir sagen, dass ich dich sehr mag, an allen Tagen!
Z.B.: Ich habe dich lieb und habe dich gerne, wenn auch nur aus weiter Ferne. Eines weiss ich nun ganz genau, die Tage ohne Dich sind ganz grau.

Witze

Z.B.: Drei Frauen auf einer einsamen Insel. Plötzlich taucht eine gute Fee auf und sagt: "Ihr habt alle einen Wunsch frei." Meint die erste: "Ich möchte 10 mal intelligenter sein, als ich jetzt bin" - Ein Knall - Sie fällt einen Baum, baut sich ein Floss und haut von der Insel ab. "Klasse" sagt die zweite, "wenn das so geht dann will ich noch 100 mal intelligenter sein" Der nächste Knall - Sie geht in den Urwald und zwei Tage später hört man ein Flugzeug starten und weg ist sie. "Wahnsinn" meint darauf die dritte, "das ist ja was, ich will 10000 mal intelligenter sein als meine beiden Freundinnen zusammen." Ein dritter Knall - schwups - ist sie ein Mann.
Z.B.: Nach einem Streit spricht das Ehepaar tagelang nicht mehr miteinander. Abends findet sie in der Küche einen Zettel: "Morgen um 7.00 Uhr wecken!" Am nächsten Tage wird er um 10 Uhr wach und findet einen Zettel: "7.00 Uhr - Aufstehen!"
Z.B.: Ein Anwalt starb und kam in den Himmel. Aber er war nicht zufrieden mit seiner Unterkunft. Er reklamierte bei Petrus, der ihm sagte, dass die einzige Möglichkeit die er habe, um die Unterkunft wechseln zu können, sei die Verfügung mittels Verwaltungsgerichtsbeschwerde anzufechten. Der Anwalt sagte sofort, dass er dies tun werde, worauf er zur Antwort bekam, das Verfahren werde in etwa drei Jahren eröffnet. Der Anwalt protestierte, dass eine Wartefrist von drei Jahren gegen alle juristischen Gepflogenheiten verstosse, doch seine Worte wurden einfach überhört. Darauf wurde der Anwalt vom Teufel angesprochen, der ihm versprach, dass sein Fall binnen weniger Tage erledigt sein könnte, wenn er in die Hölle wechseln würde. Der Anwalt wollte darauf wissen: "Warum funktioniert das Verfahren soviel schneller in der Hölle?" Der Teufel antwortete: "Wir haben bei uns alle Richter."
Z.B.: Die Patientin zum Arzt: "Mit den Hormonpillen scheinen Sie sich vergriffen zu haben!" - "Wieso?" - "Mein Mann strickt seit acht Tagen Pullover und ich muß mich rasieren."
Z.B.: Der reiche Bankier Fürstenberg geht auf seinen 60. Geburtstag zu. Er schreibt an alle Freunde und Verwandten, er wolle keine Geschenke sondern erbäte sich von jedem nur ein schönes Foto. Alle sind begeistert, dass der knorrige alte Herr auf seine alten Tage Familiensinn entwickelt und lassen sich in festlichster Kleidung porträtieren. Fürstenberg klebt die Bilder in ein Album, das er zu seinem Pförtner hinunterträgt: "Wenn eine dieser Personen jemals vorsprechen sollte, bin ich verreist oder mindestens in einer mehrstündigen Konferenz, auf keinen Fall aber zu sprechen."
Z.B.: Ein Bauer will eines Tages heiraten. Weil es aber so schwer ist, auf dem Bauernhof eine Frau kennen zulernen, fährt er in die Stadt, um eine Anzeige aufzugeben. In der Stadt geht er durch die Fußgängerzone, geht in all die tollen Geschäfte, erlebt, wie sich Türen von selbst vor ihm öffnen und hinter ihm wieder schließen und staunt: "Nä, nä, dat glaubt mir daheim kein Mensch!" Als er zu der Zeitung kommt, muss er mit dem Fahrstuhl in die Anzeigenabteilung im 3. Stock fahren. Er erlebt, wie sich der Fahrstuhl in Bewegung setzt, kaum daß er die Knöpfe berührt hat, fährt immer wieder hoch und runter und staunt: "Nä, nä, dat glaubt mir daheim kein Mensch!" Endlich ist er in der Anzeigenabteilung und bittet die Damen dort um Aufgabe einer Heiratsanzeige für ihn. Sie fragt ihn freundlich: "Wünschen Sie ein- oder zweispaltig?" Unser Bauer ist platt: "Nä, nä, dat glaubt mir daheim kein Mensch!!!"
Z.B.: Was ist der Unterschied zwischen einem Kamel und einem Beamten? Das Kamel kann sieben Tage arbeiten, ohne zu saufen.
Z.B.: Warum schneidet einen Blondine im Winter von ihrem Tampon ein Stück ab ? "Weil im Winter die Tage kürzer sind!"
Z.B.: Auf einem Bauernhof leben ein Pferd und ein Hase. Die beiden sind dicke Freunde. Eines Tages machen die beiden einen Spaziergang im nahen Moor. Dabei versinkt das Pferd bis zum Hals im Sumpf und kann sich nicht mehr alleine befreien. Der Hase will seinen Freund natürlich retten, ist aber selbst viel zu schwach dazu. Also rennt der Hase zurück zum Bauernhof, um den Bauern zu holen, kann ihn aber nicht finden, da dieser mit dem Traktor auf dem Feld ist. In seiner Not klaut der Hase die Autoschlüssel und nimmt das Auto des Bauern, einen 3er-BMW. Der Hase fährt mit dem 3er-BMW ins Moor, parkt neben dem Sumpfloch, in dem das Pferd steckt, befestigt am Auto das Abschleppseil und wirft das andere Ende dem Pferd um den Hals. So wird das Pferd gerettet und es verspricht dem Hasen, sich bei passender Gelegenheit zu revanchieren. Bald darauf plumpst der Hase in eine tiefe Wasserpfütze und kommt nicht mehr von alleine heraus. In seiner Not ruft er das Pferd, um ihm zu helfen. Das Pferd möchte nun auch den 3-er-BMW holen, um den Hasen zu retten. Leider ist das Pferd viel zu groß und schafft es nicht, in das Auto einzusteigen. Da kommt dem Pferd eine geniale Idee. Es geht zurück zur Wasserpfütze, stellt sich einfach darüber und fährt seine ganze Männlichkeit aus, bis sich der Hase daran festhalten kann. So zieht das Pferd den Hasen aus dem Wasser. Und die Moral von der Geschichte: Wenn man ein ordentliches Ding hat, braucht man keinen 3-er-BMW, um ein Häschen an Land zu ziehen...
Z.B.: Gespräch unter den Soldaten: "Haste schon gehört, wenn's morgen regnet..." - "Ja, ick wees, der Oberst will unser Drillich verfinstern. Det dollste Ding: Wenn die Sonne keinen Hof hat, will er ihr einen machen. Schauspieler sollen Selter bekommen, typisch! Dann will er erklären, warum er aus rein sportlichen Gründen die Kaserne nicht mehr sehen kann. Schade, dass das nicht alle Tage passiert."
Z.B.: "Die UdSSR", prahlt ein sowjetischer Offizier, "ist so gross, dass man von der West- zur Ostgrenze 14 Tage mit der Eisenbahn benötigt!" - "Ja, ja", seufzt da der DDR'ler verständnisvoll, "diese ewigen Kontrollen..."
Z.B.: An einem Brezelstand kommt ein Mann vorbei, legt 50 Pfennig auf die Theke und geht weiter, ohne eine Brezel zu nehmen. Am nächsten Tag kommt derselbe Mann wieder vorbei, legt seine 50 Pfennig auf die Theke und nimmt wieder keine Brezel mit. So geht es drei Monate weiter. Jeden Tag kommt der Mann vorbei, bezahlt 50 Pfennig und nimmt keine Brezel. Eines Tages legt der Mann seine 50 Pfennig auf die Theke und will gerade wieder weitergehen, als ihn die Verkäuferin anspricht: "Halt, mein Herr, einen Moment bitte!" - "Ich wusste, dass Sie mich irgendwann fragen würden, warum ich nie eine Brezel nehme", sagt der Mann grinsend. "Nein", antwortet die Verkäuferin. "Ich wollte Ihnen nur sagen, dass die Brezeln jetzt 60 Pfennig kosten."
Z.B.: Der Student verbringt seine Nachmittage vorwiegend damit, im Keller chemische Substanzen zu mischen. Eines Tages kommt der Vater runter, als der Sohn gerade etwas in die Wand schlägt. "Stefan, klopf doch bitte keine Nägel in die Wand" "Das ist kein Nagel, Dad. Das ist ein Wurm. Ich habe eine Salbe entwickelt, die alle Dinge hart wie Stein macht" "Weißt Du was, Sohn," meint Vater mit plötzlichem Interesse, "du gibst mir die Salbe und ich kauf Dir ein Auto." Als Stefan am nächsten Tag von der Uni kommt, stehen zwei nagelneue Autos in der Einfahrt. "Dad, wozu die Autos", fragt er. "Oh, die sind beide für Dich, mein Sohn. Der Golf ist von mir - und der Mercedes von Deiner Mutter"
Z.B.: Fritzchen wird von den Eltern zu seiner Tante Eva gebracht. Bei seiner Tante leben auch sein Cousin Max und sein Onkel Heinz. Eines Tages geht er in die Küche und schmeisst die Porzellantassen von Tante Eva auf die Erde und zerbricht sie. Dann ging er zu Max´s Fahrrad und klaut den Reifen und danach macht er das Dach vom Onkel Heinz kaputt. Weinend läuft er nach Hause und klingelt an der Tür. Seine Mutter öffnet die Tür und sagt: "Fritzchen, was ist denn los?" Da sagt Fritzchen: "Ich habe etwas ganz schlimmes angestellt. Nämlich Tante Eva hat nicht mehr alle Tassen im Schrank, Max hat ein Rad ab und Onkel Heinz hat einen Dachschaden."
Z.B.: Frau Krause liest das Horoskop. Plötzlich sagt sie zu ihrem Ehemann: "Siehst du, wärst du zwei Tage später auf die Welt gekommen, wärst du freundlich, großzügig und geistreich!"
Z.B.: Angeklagter, nachdem er zu 3 Monaten Haft verurteilt wurde: "Kann ich was sagen?" Richter: "Natürlich." Angeklagter: "Wenn ich Sie jetzt ein blödes Arschloch nennen würde, was würden Sie dann tun?" Richter: "Ich würde Sie wegen Missachtung des Gerichts zu weiteren 5 Tagen Haft verurteilen." Angeklagter: "Was wäre, wenn ich denken würde, dass Sie ein blödes Arschloch sind?" Richter: "Dagegen kann ich nichts tun. Es gibt kein Gesetz gegen das Denken." Angeklagter: "In diesem Fall denke ich, dass Sie ein blödes Arschloch sind."
Z.B.: George Bush, Tony Blair und Gerhard Schröder an der Nordsee. Auf einmal sagt Blair: "Wir haben ein U-Boot, welches 10 Tage ohne zu tanken unter Wasser bleiben kann." Sagt Bush: "Das ist doch gar nichts! Wir können 30 Tage, ohne zu tanken, unter Wasser bleiben." Schröder guckt schon ganz beschämt und schweigt. Plötzlich taucht ein U-Boot auf, die Luke geht auf und ein Mann schaut heraus: "Heil Hitler! Wir brauchen Diesel!"
Z.B.: Die Backup-Frau: Man glaubt, sie hätte alles, aber wenn es darauf ankommt, fällt einem auf, dass ihr etwas fehlt. Die Scandisk-Frau: Wir wissen, dass sie Gutes tut und dass sie nur helfen will, aber im Grunde weiß niemand, ob sie wirklich etwas kann. Die Screensaver-Frau: Sie hat keine wirklich wichtige Funktion, aber es macht Spaß, ihr zu zuschauen. Die Harddisk-Frau: Sie erinnert sich an alles, zu jeder Tageszeit. Die E-Mail-Frau: Von den zehn Dingen, die sie erzählt, sind neun totaler Blödsinn. Die Virus-Frau: Wenn du es am wenigsten erwartest, installiert sie sich in deiner Wohnung. Wenn du versuchst, sie zu deinstallieren, wirst du sehr viele Sachen vermissen; wenn du es nicht tust, verlierst du alles.
Z.B.: Die Lehrerin bemerkte eines Tages, dass auf der Schultafel in winzigen Buchstaben das Wort "Penis" geschrieben stand. Sie drehte sich herum und hielt nach einem schuldigen Gesicht Ausschau. Nichts. Sie rubbelte das Wort aus und begann mit dem Unterricht. Am nächsten Tag stand wieder das Wort "Penis", diesmal in etwas größeren Buchstaben auf der Tafel. Wiederum drehte sie sich herum und suchte ein schuldiges Gesicht. Da sie wieder keines fand, rubbelte sie das Wort aus und setzte den Unterricht fort. Von nun an, für etwa eine Woche, fand sie das Wort jeden Morgen wieder auf der Tafel. Jedes Mal etwas größer als am Tag davor. Endlich, als sie eines Tages wieder den Klassenraum betrat und wieder das selbe Wort erwartete, fand sie statt dessen diesen Satz: Je mehr Sie daran rubbeln, desto größer wird er!
Z.B.: Ein Priester wird beauftragt in einer Woche 500 Bibeln in einem kleinen Dorf zu verkaufen. Schafft er es nicht wird er gefeuert. Der Priester macht sich also ans Werk. Nach vier Tagen hat er aber erst zwei Bibeln verkauft. Völlig niedergeschlagen sitzt er in der Kirche und denkt nach wie er die 498 restlichen Bibeln verkaufen kann, als plötzlich ein kleiner Junge eintritt, der dem Priester helfen möchte. Der Priester gibt dem Jungen die 498 Bibeln. Nach drei Stunden kommt der Junge wieder und möchte noch mal 500 Bibeln verkaufen. Fragt der Priester ganz verdutzt: "Ja, wie hast du denn all die Bibeln so schnell verkauft?" Sagt der Junge: "Ich habe gesagt, entweder lese ich ihnen die Bibel vor, oder sie müßten sie kaufen."
Z.B.: Ein Aushilfskellner ist neu in einer Kneipe. Am nächsten Mittwoch muß der Wirt abends los, er erklärt seiner Aushilfe: "Mittwochs abends kommt immer eine Gruppe aus dem Heim der Stummen. Ich erklär Dir mal, wie die bestellen: Wenn sie mit beiden Händen übereinander deuten, wollen sie ein Bier. Wenn sie mit Daumen und Zeigefinger anzeigen, wollen sie einen Schnaps. Und wenn sie mit der rechten Hand eine sägende oder schneidende Bewegung machen, wollen sie das Tagesgericht." Als er abends wieder kommt, fragt er seine Aushilfe: "Na wie war's?" - "Erst ging es ganz gut. Sie kamen rein und zeigten mit Daumen und Zeigefinger, also hab ich erst mal jedem einen Schnaps gebracht. Dann haben sie sich gesetzt und mit der Hand gesagt, ich habe dann das Tagesgericht gebracht. Beim Essen haben sie dann ein paar mal mit beiden Händen übereinander gedeutet, ich hab dann jeweils ein Bier gebracht. Nur nach dem Essen haben sie auf einmal ihre Hose runtergezogen und den Schwanz auf den Tisch gelegt, da habe ich sie rausgeschmissen." - "Warum das denn, sie wollten doch nur zur Verdauung eine Kümmerling."
Z.B.: Die altjüngferliche Lehrerin kommt morgens in die Klasse, klappt die Tafel auf, links unten in der Ecke steht das Wort "Penis". Sie errötet leicht, ärgert sich und wischt es weg. Am nächsten Morgen kommt sie in die Klasse, klappt die Tafel auf, 30 cm breit: "Penis" Das geht so ein paar Tage, sie traut sich schon gar nicht mehr, die Tafel aufzuklappen, immer wieder steht da das Wort "Penis", von Mal zu Mal größer. Mittlerweile ist es richtig harte Arbeit, die Tafel wieder sauberzuwischen. Irgendwann bedeckt das Wort "Penis" die ganze Fläche der Tafel. Sie fängt an zu wischen, da kommt aus der letzten Reihe eine vorlaute Stimme: "Hat keinen Zweck, je mehr Sie dran reiben, desto größer wird er..."
Z.B.: Ein Mann sitzt, sehr traurig, auf einer Parkbank. Setzt sich ein anderer dazu und fragt ihn nach seinen Sorgen. "Ach", sagt der, "mein bester Freund ist tot." - "Ach Gott, wie ist das denn passiert?" fragt ihn der andere Mann. "Nun, mein Freund hat in einer Gummifabrik gearbeitet. Eines Tages brannte die Fabrik, und anstatt nach unten zu laufen, ist mein Freund aufs Dach geflüchtet. Da rief er dann um Hilfe. Aber die Feuerwehr konnte nicht helfen. Nach einigem Suchen haben Sie dann doch noch irgendwo ein altes Gummituch gefunden, in das er springen konnte." Darauf der andere: "Na, wunderbar - aber warum ist er denn nun tot?" Sagt der Trauernde: "Naja, gesprungen ist er ja, aber dann gings immer runter und rauf, runter und rauf, runter und rauf. Nach drei Tagen haben sie ihn dann abgeschossen."
Z.B.: Zwei Nachbarn kaufen sich jeder einen Manta. Der eine: "Wie halten wir die denn ausseinander?" Der andere: "Pass auf, ich brech bei meinem die Antenne ab, und dann geht das." Nach ein paar Tagen wird leider auch dem anderen Manta die Antenne abgebrochen. "Weißte was? Ich mach bei meim den rechten Aussenspiegl ab, den brauch ich eh' nich." Der eine Manta parkt nur leider eine Woche später auf dem Radweg und ihm wird von einem wütenden Radfahrer auch der rechte Spiegel abgenommen. Es herrscht große Ratlosigkeit. Der eine Mantafahrer hat eine Idee: "Du, wie wär's: Ich neh'm den gelben und du den blauen!"
Z.B.: Ein Biker kommt in eine Kneippe und bestellt einen Kaffee. Als er gehen will fragt er die Bedienung was sie bekommt. Sie antwortet: "2 Euro 60“. Der Biker packt 260 Centstücke aus und wirft sie auf den Boden. Die Bedienung ist sehr verärgert. Tage später dasselbe Spielchen wieder. Die Bedienung denkt sich, na warte dich kriege ich auch noch! Tage später bestellt er sich wieder einen Kaffee für 2 Euro 60 und als er bezahlen will legt er der Bedienung einen 5 Euro Schein hin. Sie freut sich, packt 240 Centstücke aus wirft sie zu Boden und sagt: „Ihr Restgeld“. Er packt 20 Cent aus, wirft sie dazu und meint: “Bitte noch einen Kaffee“!
Z.B.: Ein Ehepaar möchte, das ihr Sprößling eines Tages eine musikalische Laufbahn einschlägt und geht mit ihm zur Musikschule: "Was können sie empfehlen?", fragt der Vater. "Geige" - "Wie lange dauert die Ausbildung?" - "Sechs Jahre" - "Zu lange" meint der Vater. "Wir hätten dann noch Trompete, dauert 3 Jahre." - "Auch zu lange, was bilden sie denn noch aus?" - "Kontrabaß" - "Und wie wie lange geht diese Ausbildung? Darauf der Musiklehrer: "Haben sie in der Stadt noch was zu erledigen?"
Z.B.: Erich Honecker und Willi Stoph wollen inkognito in den Westen fahren. Da sie das nicht so einfach können, verkleiden sie sich als Anstreicher und steigen in den Zug Richtung BRD. Im Abteil erkennt sie sofort ein altes Müttcherchen und sagt: "Du bist doch der Honecker und Du der Stoph!" Irritiert ziehen sich die beiden auf die Toilette zurück und legen ihre Verkleidung ab. Nach ein paar Tagen versuchen sie es als Schornsteinfeger verkleidet noch einmal. Wieder sitzt ein altes Mütterchen im Abteil und erkennt sie auch diesmal wieder. Ganz verunsichert fragen Stoph und Honecker: "Wie hast Du das denn heraus bekommen?" "Na, ganz einfach", sagt das Mütterchen," ich bin doch der Volkskammerpräsident Sindermann."
Z.B.: Mutter Teresa fährt auf zum Himmel und hofft insgeheim, dass ihr dort für ihren Kampf für die Armen ein spezieller Empfang bereitet werde. Aber an der Himmelstür ist kein Mensch. Durch das Gitter sieht sie lediglich Blitzlichtgewitter. Also wartet sie draußen. Als Petrus nach einer Stunde eintrifft, will sie wissen, was da los war. Petrus entschuldigt sich und sagt: "Lady Di ist eben hier eingetroffen." "Aha", meint Mutter Teresa, "das freut mich sehr, aber müssen Sie deswegen einen solchen Zirkus veranstalten und gleich wieder alle Paparazzia auf sie loslassen?" "Wissen Sie", sagte Petrus, "Heilige wie Sie kommen alle Tage hierher. Aber von der englischen Königsfamilie verirrt sich alle paar hundert Jahre mal jemand hierher..."
Z.B.: Was muss ein Polizist trinken, wenn er 0,5 Promille erreichen will? Drei Tage lang nichts...
Z.B.: Ein Bauer in Canada entdeckt eine Marktlücke und eröffnet auf seiner Farm eine Art Puff. Er stellt hinter seinem Haus eine Bretterwand auf und bohrt drei Löcher rein. Für ein paar Canadian-Dollars kann jeder notgeile Farmer seinen Schniedel reinhängen. Soweit so gut. Am ersten Tag kommt der Bauer von der Nachbarranch und probiert das erste der drei Löcher aus. Nach zehn Minuten ist er total erledigt und meint: - "Hey, Dein Teil ist spitze, das Geld geb’ ich dir gern, aber sag mir bitte... wer stand hinter dem Loch ???" - "Das war meine Frau." Ein paar Tage später kommt der selbige wieder und steckt seinen Schniedel in das zweite Loch. Nach einer Viertelstunde drückt er völlig entkräftet seine Kohle ab und frägt: - "Oh Mann, das war Obersahne, sag mir bitte - wer stand hinter dem Loch ???" - "Das war meine Tochter." Wieder ein paar Tage später probiert, wie kann es anders sein, unser Freier das dritte Loch. Nach einer dreiviertelstunde Dauerorgasmus torkelt er zum Bauer hin: - "...Oahh.....Oooooaaahh....Mann, sag mir bitte um Himmelswillen, wer war hiner der Mauer????????" - "Das war meine Melkmaschine, die läßt nicht unter zwanzig Liter los!"
Z.B.: Gast: "Ich warte schon zwei Stunden auf mein fünf-Minuten-Steak." Ober: "Seien Sie froh, daß Sie keine Tagessuppe bestellt haben."
Z.B.: Ein BVB-Fan steht vor Gericht, weil er 2 Schalke- Fans überfahren hat. Richter: "Angeklagter, sagen Sie die Wahrheit!" Angeklagter: "Die Straße war vereist, mein Wagen ist ins Schleudern gekommen" Richter: "Es ist August, Sie sollen die Wahrheit sagen!" Angeklagter: "Es hat geregnet und Laub war auf der Straße." Richter: "Seit Tagen scheint die Sonne, zum letzten Mal, die Wahrheit!" Angeklagter: "Also gut, die Sonne schien, schon von weitem habe ich die Schalke- Fans gesehen. Hasserfüllt habe ich auf sie draufgehalten. Der eine ist durch die Frontscheibe, der andere ist in einen Hauseingang geflogen. Ich bereue nichts!" Richter: "Na warum denn nicht gleich so? Den einen verklagen wir wegen Sachbeschädigung, den anderen wegen Hausfriedensbruch!"
Z.B.: Ein kleiner Junge war zwei Tage nicht in der Schule. Am dritten Tag bringt er die Entschuldigung für seine Lehrerin: "Hiermit entschuldige ich das Fehlen meines Sohnes in der Schule. Er war sehr krank. Hochachtungsvoll, meine Mutter"
Z.B.: Ein Mann kommt mit einem Affen auf der Schulter in eine Bar und bestellt sich etwas zu trinken. Während er sich um seinen Drink kümmert, lässt er den Affen von der Leine, und dieser hat nichts besseres zu tun, als sich unbemerkt am Billardtisch zu schaffen zu machen. Er frisst nämlich die Billardkugeln. Als der Mann das sieht, entschuldigt er sich beim Barkeeper: "Ich hätte besser auf ihn aufpassen müssen. Immer wenn er sich unbeobachtet fühlt, frisst er alles, was er in die Finger kriegt." Drei Tage später kommt er wieder mit dem Affen in die Bar, aber diesmal lässt er ihn nicht von der Leine. Also beginnt der Affe sich in der Nähe nach etwas interessantem umzusehen, und er wird fündig: Vor ihm steht eine Schale mit Erdnüssen und er bedient sich. Er nimmt eine Erdnuss und schiebt sie sich in den Po. Anschließend holt er sie wieder raus und frisst sie. Der Barkeeper ist irritiert und fragt nach, was das soll. Der Mann erklärt ihm: "Nach der Sache neulich mit den Billardkugeln nimmt er Maß bevor er etwas isst."
Z.B.: Eine junge Sekretärin hat jahrelang hart gespart und leistet sich nun endlich die Kreuzfahrt Träume. In ihrem Tagebuch steht zu lesen: "Montag: Ich habe die große Ehre gehabt, zum Abendessen an die Kapitänstafel gebeten zu werden. Dienstag: Ich habe den Vormittag mit dem Kapitän auf der Brücke verbracht. Mittwoch: Der Kapitän hat mir Anträge gemacht, die eines Offiziers und eines Mannes von Welt unwürdig sind. Donnerstag: Der Kapitän hat gedroht, er werde das Schiff versenken, wenn ich nicht nachgebe. Freitag: Ich habe eintausend sechshundert Menschenleben gerettet."
Z.B.: Zwischenfall in der Tagesschau: Dem Sprecher wird ein Zettel auf den Tisch gelegt, er ergreift ihn und spricht routiniert die Überleitung: "Soeben erreicht uns noch diese Meldung", und verliest den Text: "Sie haben einen Rest Spinat zwischen ihren Schneidezähnen."
Z.B.: Jungfrau Maria fragt Gott: "Darf ich mal 3 Tage auf die Erde?" Gott antwortet: "Gut, ich rufe dich jeden Abend an." Am ersten Abend ruft Gott an. Jungfrau Maria meldet sich: "Hallo, hier ist die Jungfrau Maria. Ich habe mir einen Minirock gekauft, ist das schlimm?" Gott antwortet: "Nein, das ist nicht schlimm." Nächster Abend: "Hallo, hier ist die Jungfrau Maria. Ich war auf einer Party, ist das schlimm?" - "Nein das ist nicht schlimm." Am dritten Abend ruft der heilige Vater wieder an und Jungfrau Maria meldet sich: "Hallo, hier ist Maria, ist das schlimm?..."
Z.B.: Ein alter Mann schluckte 20 VIAGRA-Pillen auf einmal. Er stirbt. Doch bei der Beerdigung mußte der Sargdeckel noch 14 Tage offen bleiben.
Z.B.: Bischof Graf Galen ging eines Tages über die Königsstraße und sah, wie ein kleiner Junge sich vergeblich abmühte, die Hausschelle zu erreichen. Der Bischof sagte: "Warte, mein Junge, ich werde dir helfen", und schellte tüchtig. Da sagte der Kleine: "Jetzt müssen wir beide aber Beine machen, sonst kommen sie uns hinter die Buxe von wegen Blindemäusejagen!"
Z.B.: "Im Laufe des Tages werden örtlich starke Niederschläge auftreten", prophezeit der Meteorologe. Ratlos beugt sich sein Assistent über die Satellitenbilder und Karten "Woraus schließen Sie das?", fragt er. "Ich habe meinen Schirm vergessen und bin zu einer Gartenparty eingeladen."

Lustige Bilder

Bereits im frühesten Kindesalter kommen die ersten männlichen Verhaltensweisen ans Tageslicht.
So sind die Babys heutzutage. Kaum können sie einigermaßen stehen, wird schon mit der Sauferei angefangen!
So viel Glück hat man nicht alle Tage.
Dem einen oder anderen wird der Tagesablauf bekannt vorkommen.
Fotomontage, eine schwebende Katze oder vielleicht doch nur eine auf dem Glastisch sitzende Mieze?
In der Slowakei scheint man es mit der Sicherheit im Straßenverkehr wohl etwas lockerer als in Deutschland zu sehen.
Am Ende eines Arbeitstages sind die beiden sicher ziemlich angeschissen. Die Geschäftsidee haben sie sich aber 100 pro bei ihm abgeschaut.
Fahrradträger auf Luxuskarrossen oder Motorrädern sieht man nicht alle Tage.
Man benötigt nur die richtige Tarnung und schon erledigt sich das mit dem Mittagessen von selbst.
Früher musste man für die Auto-Entsorgung noch Geld bezahlen. Heutzutage benutzt man dafür einfach den nächstgelegenen Container.
Beim Fahren mit normalen Achterbahnen, bekommt man heutzutage ja kaum noch einen Adrenalin-Stoß. Bei dieser Achterbahn ist dies sicher nicht der Fall.
Spätestens beim Anblick der Stromrechnung wird man doch wieder ins Schwitzen geraten.
Bestattungsunternehmen müssen heutzutage halt auch Nischenangebote anbieten.
Na hoffentlich hat sich der Gute ein oder auch mehrere Snickers eingepackt, denn es kann gut sein, dass er einige Tage ein neues Zuhause hat!
Heutzutage setzen immer mehr Leute auf den Luxus einer Standheizung. Wer dem Trend folgen möchte, aber nicht viel Geld übrig hat, dem empfehle ich diese Methode!
Heutzutage kommt man sich doch annähernd auch so vor, wenn man bei Lidl und Konsorten seine Pfandflaschen abgeben muss.
Heutzutage, wo jeder 08/15-Bürger ein Quad fährt, da bedarf es halt ein wenig an Individualität.
An manchen Tagen wäre solch ein Bus nicht ganz unangebracht.
Auf vielen Autobahnen muss man heutzutage eine Sicherheitsweste im Auto haben. Ob diese auch zulässig ist?
Seit einigen Tagen hält sich hartnäckig das Gerücht, Schalke hätte einen neuen Trikotsponsor gefunden.(Fotomontage)
Seinen Chef bezüglich eines Fehltages anzulügen, kommt nicht sehr gut, wenn dieser die Statusmeldungen auf Facebook lesen kann. (trashed=voll/besoffen)
Zu faul zum Laufen, diese Hunde heutzutage! Zudem sieht mir das ganz nach einer unsachgemäßen artgerechten Haltung aus!
Obwohl man heutzutage ja fast überall auf Nummer sicher gehen sollte, finde ich die Wegfahrsperre bei diesem Auto doch etwas übertrieben!
Corbin war ein einsamer Junge, bis er sich eines Tages einen neuen Freund, mittels MS Paint, erschuf. Leider ist die Geschichte ohne ein Happy End!
Auf was für merkwürdige Sportarten bzw. Ideen die Leute heutzutage kommen. Aber was macht man nicht alles, um "berühmt" zu werden...
Mich würde echt mal interessieren, wie diese Plantage aufgeflogen ist.
Dazu sind die Handys aber nicht gedacht gewesen. Obwohl, heutzutage müssen Handys ja fast alles können.

Lustige Filme

Eine Katze, die es sich selbst macht, sieht man auch nicht alle Tage.
Einen fliegenden Penis sieht man nicht alle Tage. Kein Wunder, dass der Bodyguard von Kasparov da nicht lange fackelt...
Um auch Kindern einen Einblick in den gefährlichen Arbeitstag eines Polizisten zu ermöglichen, müssen aus Jugendschutz technischen Gründen Zensurmaßnahmen ergriffen werden.