Lustige Suchseite

Sprüche

Z.B.: Deine Mutter ist so hässlich, wenn sie in eine Bank kommt stellen sie die Überwachungskameras aus.
Z.B.: Ich werde nicht auf der Bank sitzen, da nehme ich zu viel Platz weg. (Reiner Calmund)
Z.B.: Glück besteht aus einem hübschen Bankkonto, einer guten Köchin und einer tadellosen Verdauung. - Jean-Jacques Rousseau (1712 -1778), eidgenössisch-französischer Schriftsteller und Philosoph
Z.B.: Es ist so warm – bei Leverkusen sitzt Michael Ballack jetzt ohne Heizdecke auf der Bank.
Z.B.: Wir sollten das Leben verlassen wie ein Bankett: weder durstig noch betrunken. - Aristoteles

WhatsApp Sprüche

Z.B.: Nun danket alle Gott, die Schule macht Bankrott! Die Fenster aufgerissen, die Pauker rausgeschmissen. Den Schulrat hinterher, jetzt steht die Bude leer!

Witze

Z.B.: Alle Kinder sprengen ihren Rasen, nur nicht Frank, der sprengt die Bank.
Z.B.: "Sie arbeiten in der Postabteilung einer großen Bank und stempeln die ganze Woche lang Briefe. Ist das nicht langweilig und ganz ohne Herausforderung?" "Wieso denn? Wir wechseln schließlich jeden Tag das Datum!"
Z.B.: Ein Arbeitsloser kommt auf das Arbeitsamt und fragt dort den Bediensteten: "Haben Sie Arbeit für mich?" - "Sicher doch!" antwortet der, "Wie wär's als Filialleiter in einer großen Bank, mit einem Daimler als Dienstwagen, und über 800.000 DM im Jahr?!" - "Wollen Sie mich veralbern?" fragt darauf der Arbeitslose. Antwortet der Bedienstete: "Wer hat denn damit angefangen?"
Z.B.: In Frankfurt beim Banküberfall: 3 Männer mit Maschinenpistolen stürzen in das Gebäude und schreien: "Alles auf den Bauch legen, das ist ein Banküberfall." Alle schmeissen sich auf den Bauch, außer der blonden Kassiererin Maria. Sie legt sich auf den Rücken. Der Hauptkassierer sieht das und robbt zu Maria hin: " ...psssst Maria, rumdrehen, das ist ein Banküberfall und kein Betriebsfest."
Z.B.: Ein kleiner Junge beobachtet einen Banker bei der Arbeit. Eine halbe Stunde, eine Stunde, eineinhalb Stunden vergehen. Dem Banker fällt das auf. Nach zwei Stunden geht er zu dem Jungen und fragt: "Na, willst du auch einmal Bankkaufmann werden?" "Nein, ich nicht", antwortet der Junge, "aber mein Bruder, das faule Schwein."
Z.B.: Ich habe gar keine Angst vor dem Coronavirus, ich vertraue unserem Gesundheitsminister. Er ist ja nicht ohne Grund gelernter Bankkaufmann.
Z.B.: Ein US-Bankier ist beim DDR-Finanzminister eingeladen und sieht im Hof des Ministeriums grosse Mengen Gold rumliegen. Erstaunt sagt der Amerikaner zum Gastgeber: "In meiner Heimat ist Gold ein sehr kostbares Gut. Es befindet sich in Fort Knox, ist umgeben mit einer fast unüberwindlichen Betonmauer, von Wachtürmen, Minen und Stacheldraht und wird von Hunden und Soldaten bewacht!" - "Sehen Sie", antwortet der DDR-Minister, "das ist eben der Unterschied zwischen ihrem System und unserem. Bei uns ist der Mensch das kostbarste Gut!"
Z.B.: Vater und Sohn sitzen mit kurzen Hosen auf einer Bank. Da sagt der Sohn: Papa, deine Beine sind aber viel schmutziger als meine! Da antwortet der Vater: Ich bin ja auch viel älter als du!
Z.B.: Fritzchen geht in den Supermarkt um Zigaretten zu kaufen. Die Kassiererin sagt: "Tut mir Leid. Du bist noch nicht volljährig!" Draußen sitzt Fritzchen heulend auf einer Bank. Kommt ein Penner. Er fragt: "Fritzchen, warum weinst du denn?" Darauf Fritzchen: "Die wollte mir keine Zigaretten geben!" - "Pass auf, du gehst jetzt da rein und sagst: Ich bin 22 Jahre alt, habe 2 Kinder, meine Frau liegt mit gebrochenem Bein im Krankenhaus und meine Kreditkarte ist ins Klo gespült worden." antwortet der Penner. Fritzchen geht rein und sagt: "Ich bin 2 Jahre alt, habe 22 Kinder, meine Frau ist ins Klo gespült worden und meine Kreditkarte liegt mit gebrochenem Bein im Krankenhaus."
Z.B.: Im Gerichtssaal. Richter: "Was genau war denn in dem Brief?" Angeklagter: "Sag ich nicht, Briefgeheimnis!" Richter: "Was haben Sie demjenigen, den Sie daraufhin angerufen haben wollen, gesagt?" Angeklagter: "Sag ich auch nicht, Fernmeldegeheimnis." Richter: "Und wieviel Geld habe sie nun letztendlich bekommen?" Angeklagter: "Sag ich nicht, Bankgeheimnis!" Richter: "Nun dann verklage ich sie zu 2 Jahren Haft!" Angeklagter: "Warum das?" Richter: "Staatsgeheimnis."
Z.B.: Der Mathe-Lehrer ist völlig verzweifelt: “Diese Klasse ist so schlecht, dass ich eigentlich 60 Prozent durchfallen lassen müsste!” Da lacht jemand aus der letzten Bank: “Haha 60 Prozent, soviel sind wir doch gar nicht!”
Z.B.: "Heinz, hast du eigentlich schon Urlaubspläne gemacht?" - "Nein, wozu? Meine Frau bestimmt, wohin wir fahren, mein Chef bestimmt, wann wir fahren und meine Bank wie lange wir fahren."
Z.B.: Ein Mantafahrer kommt in eine Bank. "Ey, gib mir mal 1000 DM, ich will meinen Manta tieferlegen." Sagt der Bankangestellte: "Ok, Sie müssen nur hier unterschreiben." Sagt der Mantafahrer: "Ich unterschreibe nichts." Sagt der Bankangestellte: "Tja, dann gibts auch kein Geld." Der Mantafahrer geht in die nächste Bank, dort genau dasselbe. Er geht in die dritte Bank. Dort auch dasselbe, aber nachdem der Mantafahrer gesagt hat, dass er nichts unterschreibt, nimmt der Angestellte dessen Kopf und haut ihn mehrmals auf die Tischkante. Da sagt der Mantafahrer: "Ok, ich unterschreibe." Er bekommt das Geld und geht damit in die zweite Bank zurück. Der Kassierer schaut ganz verdutzt: "Haben Sie das Geld bekommen?" Sagt der Mantafahrer: "Ja, aber der Herr hat es mir ja auch ganz genau erklärt."
Z.B.: Der Kohl und der Genscher sitzen beim Bankett bei der Englischen Königin. Da sagt der Genscher zum Kohl: "Schau mal Hellmut, was die für ein schönes Besteck haben, die Hannelore würde sich bestimmt freuen, wenn du ihr das als Souvenir mitbringen würdest." Kohl sagt zum Genscher: "Würd ich jo gern mache, awwer ich drau mich net". Sagt der Genscher: "Das geht ganz einfach" und steckt das Besteck unbemerkt in seine Jackentasche. Der Kohl nimmt sein Besteck und will es in seine Jackentasche stecken, kommt dabei aber an sein Glas. Alle Gäste schauen auf ihn. Es bleibt ihm nichts anderes übrig als eine Rede zu halten, wünscht allen Bankettgästen einen guten Appetit und das sonstige. "Verdammt awwer beim desär, brobierichs nochemol". Beim "Desär" wischt der Kohl sein Besteck ab und will es unbemerkt einstecken, kommt aber wieder an sein Glas. "Sch.....!!" Alle anderen Gäste schauen ihn wieder an. Ah der Bundeskanzler von Deutschland will eine Rede halten: Kohl steht auf und sagt: "Zur Erheiterung der anwesenden Gäste und zu Ehre der Englischen Königin, möchte ich einen Zaubertrick vorführen. Ich stecke mein Besteck in die Jackentasche und hole es beim Genscher wieder raus."
Z.B.: Schon über eine halbe Stunde verfolgt der Polizist den Dieb. Endlich kann der Dieb nicht mehr und läßt sich auf eine Bank fallen. Schnaufend stoppt der Polizist und setzt sich ebenfalls. Nach einer Weile schaut der Dieb zum Polizisten hinüber: "Na, packen wir’s wieder?"
Z.B.: Die Lehrerin fragt den kleinen Herwig von der letzten Bank: "Wenn auf dem Tischtuch vier Fliegen sitzen, und ich schlage eine davon tot, wieviele bleiben dann zurück?" - "Nur die tote!"
Z.B.: Kommt ein Häschen in eine Bank und geht zu einem Angestellten: "Hattu Vollmacht?" - "Vollmacht? Äh, nein." Am nächsten Tag wieder: "Hattu Vollmacht?" - "Nein. Was soll denn das überhaupt für eine Frage sein!" Das geht solange, bis der Angestellte zum Leiter der Bank aufgestiegen ist. Häschen kommt wieder: "Hattu Vollmacht?" Der Bänker stolz: "Ja!" Darauf das Häschen: "Dann muttu Hose wechseln!"
Z.B.: "Hast du schon Pläne für deine Ferien gemacht?" – "Brauche ich nicht: Meine Frau bestimmt wohin, mein Chef bestimmt wann und meine Bank rechnet aus wie lange!"
Z.B.: Ein paar Gauner drucken Banknoten. Einer der Gauner wird mit einem Schein zur Bank geschickt, um ihn einzuwechseln. Man will schliesslich wissen, wie echt der Schein aussieht. Als er zurückkommt fragen die anderen: "Na, wie ist es gegangen, haben sie ihn wirklich gewechselt?" - "Ja, sie haben mir zwei sechziger und einen dreissiger herausgegeben."
Z.B.: Ein Mädchen geht von der Schule heim. An einem Waldrand sitzt auf einer Parkbank ein älterer Herr. Der sagt: "Wenn du dich zu mir setzt, gebe ich dir 'ne Tafel Schokolade." Das Mädchen überlegt kurz und setzt sich zu ihm auf die Bank, isst die Tafel Schokolade und setzt ihren Heimweg fort. Am nächsten Tag sitzt da wieder der Mann: "Wenn du dich wieder zu mir auf die Bank setzt, gebe ich dir wieder eine Tafel Schokolade." Das Mädchen setzt sich hin, isst die Schokolade. Als es gehen will, hält der Mann sie fest und sagt: "Wenn du mir einen Kuss gibst, bekommst du noch eine Tafel Schokolade." Das Mädchen überlegt kurz, gibt ihm einen Kuss und nimmt die Tafel. Dann geht sie um die Ecke und hinter den Busch und sagt zu ihrer dort versteckten Freundin: "Nee, des wird nix. Bis der mich fickt, bin ich zuckerkrank."
Z.B.: Was macht die Blondine, die Viagra genommen hat, bei der Bank? Sie will ihr neues Stehvermögen gut anlegen.

Lustige Bilder

Dem Kampf gegen Armut und für bessere Bildung haben sich nun auch Banken angeschlossen.
Der Spaziergang zuvor muss ja ziemlich anstrengend gewesen sein.
Es muss ja nicht immer die Finca in der Toskana sein, eine kleine Fensterbank reicht meist schon aus, um ein wenig Urlaubsidylle aufkommen zu lassen.
Genau die richtige Tüte zum Bankü überfallen!
Gebühren fürs Fitnessstudio sparen? So geht's!

Lustige Filme

Für einen proteinreichen Joghurt-Drink hätten sie nun wirklich nicht in eine Bank einbrechen müssen.
Und schon ist aus dem Nachteil einer fehlenden Rückbank ein Verkaufsargument geworden.
Motorradfahren und Brusttraining lassen sich bestens kombinieren.
Volle Körperspannung und alle Extremitäten von sich gestreckt, schöner kann ein Katzensprung nicht sein.

Flash Spiele

Knack den Safe und flüchte bevor der Alarm los geht. Die Bewegungssensoren dürfen natürlich auch nicht berührt werden.