Lustige Suchseite

Sprüche

Z.B.: Chuck Norris hat folgende Dinge erfunden: Das halbautomatische Gewehr, Alkohol, Geschlechtsverkehr und Fußball…in DIESER Reihenfolge.
Z.B.: Durch unsere Reihen konnte man locker mit einem LKW fahren und bequem drehen. (Klaus Toppmöller)
Z.B.: "Selbstvertrauen gewinnt man dadurch, daß man genau das tut, wovor man Angst hat, und auf diese Weise eine Reihe von erfolgreichen Erfahrungen sammelt." - Dale Carnegie
Z.B.: Kocht die Bäuerin faule Eier, kotzt der Bauer wie ein Reiher
Z.B.: "Denn Behinderten-Parklpatz habe ich ja abgegeben, den hat hier einer von seinen Rolly Fahrern.. ich bin ganz regulär auf E3 .. zweite Reihe.."
Z.B.: Lagerfeuer-1.Reihe-Sitzer

WhatsApp Sprüche

Z.B.: Bleiben Störche und Reiher noch nach Bartholomä, kommt ein Winter, der tut nicht weh. 24. August
Z.B.: Kocht die Bäurin faule Eier, kotzt der Bauer wie'n Reiher!

Witze

Z.B.: Was sind 100 A-Klasse Wagen in einer Reihe? Domino!
Z.B.: Wer gehört nicht in diese Reihe: Rotkäppchen - der Papst - ein ehrlicher Anwalt - Donald Duck? Natürlich der Papst. Ihn gibt es wirklich, alle anderen sind Phantasiegestalten.
Z.B.: Der junge Scheich betrachtet durch die Glaswand die Babys auf der Entbindungsstation. Fragt die Schwester: "Hoheit, welches ist Ihr Kind?" - "Die ersten zwei Reihen."
Z.B.: Kocht die Bäuerin faule Eier, kotzt der Bauer wie'n Reiher.
Z.B.: Meint die Blondine zu ihrer Freundin: "Ich habe jetzt ein Nummernschloß an meiner Tür." Fragt die Freundin:"Und welche Nummer hast Du eingestellt?" - "Die Nummer besteht aus 5 Einsern, aber ich sage Dir nicht, in welcher Reihenfolge!"
Z.B.: Ein Vertreter, eine Büroangestellte und ein Personalchef gehen mittags aus dem Büro in Richtung eines kleinen Restaurants und finden auf einer Sitzbank eine alte Öllampe. Sie reiben an der Öllampe und wirklich, es erscheint ihnen ein Geist: "Normalerweise gewähre ich drei Wünsche, aber da Ihr zu dritt seid, hat jeder einen Wunsch frei!" Die Büroangestellte drängt sich vor und gestikuliert wild: "Ich zuerst! Ich! Ich möchte auf einem herrlich schönen Strand auf den Bahamas sein, der Urlaub soll nie enden, keine einzige Sorge soll mir mein schönes Leben vermasseln." Und hopp, verschwindet die Büroangestellte. Der Vertreter will nun an die Reihe kommen: "Ich! Jetzt, ich! Ich will mit der Frau meiner Träume an einem Strand in Tahiti eine Pina Colada schlürfen!" Und hopp, verschwindet der Vertreter. "Nun kommst Du dran", sagt der Geist zum Personalchef. Dieser sagt: "Ich will, dass die beiden nach dem Mittagessen wieder im Büro sind."
Z.B.: Was ist blau und sitzt in der ersten Reihe? - Eine Schlaubeere.
Z.B.: Hitler besucht ein Irrenhaus und schreitet die Reihe der Insassen ab. Jeder Patient schreit: - Heil Hitler! Nur am Ende der Reihe steht einer ganz still. Hitler: - Warum grüßen Sie nicht? Der Mann: - Ich bin der Wärter, ich bin doch nicht verrückt.
Z.B.: Die Schulklasse ist zusammen mit ihrem Lehrer fotografiert worden. Der Lehrer empfiehlt seinen Schülern, sich Abzüge machen zu lassen. "Stellt euch vor, wie nett es ist, wenn Ihr nach dreißig Jahren das Bild wieder zur Hand nehmt und sagt: Ach, das ist ja der Paul, der ist jetzt auch Lehrer; und das ist doch Fritz Lehmann, der ist Bäcker geworden; und da steht doch der Heiner, der ist nach Amerika ausgewandert..." Da ertönt aus der letzten Reihe eine Stimme: "Und das war unser Lehrer, der ist schon lange tot!"
Z.B.: Sagt der Lehrer: "Wenn die Herrschaften in der dritten Reihe etwas leiser sein würden, so wie die Comicleser in der mittleren Reihe, dann könnten die Schüler in der ersten Reihe ungestört weiterschlafen!"
Z.B.: In diesem Notizbuch stehen in alphabetischer Reihenfolge die Namen aller Mädchen, die ich in meinem Leben vernascht habe", prahlt Benno. "Und wie heißen die ersten drei?" - "Anna, Helga und Yvonne."
Z.B.: Steht an einer Kreuzung ein hochgetunter Manta und ein Mofa nebeneinander in der ersten Reihe. Der Mantafahrer will es dem kleinen Mofa voll zeigen und gibt bei Grün Vollgas - von 0 auf 100 in 4.6 sec. Er freut sich gerade, wie cool er ist, als er nach rechts schaut und den Mopedfahrer neben sich fahren sieht. Er beschleunigt also noch mehr - der Mopedfahrer hält weiter mit. An der nächsten Ampelkreuzung ist Rot, da kurbelt der Mantafahrer die Scheibe herunter und fragt: "Wohl den Tiger im Tank?" - Der Mofafahrer: "Nee, Jacke in der Tür..."
Z.B.: In der Grundschule ist das Thema Berufsleben an der Reihe. Der kleine Max wird gefragt, was er denn später mal werden möchte. Er ganz stolz: "Ich will mal ein Rocker werden!" Die Lehrerin fragt: "Ja, sag mal, weißt du eigentlich was das ist: ein Rocker?" "Na klar: 'n fettes Motorrad unterm Arsch, Bier saufen und Weiber vögeln!" Die Lehrerin läuft rot an, schreit rum und schickt ihn schließlich vorzeitig nach Hause mit der Auflage, daß sich sein Vater unbedingt bei der Frau Lehrerin melden muß. Der Max kommt schließlich viel zu früh heim und da fragt ihn natürlich gleich der Vater, warum er denn schon so früh daheim sei. "Weil mich die Lehrerin nach meinen Berufswusch gefragt hat." "Ja und was hast Du gesagt?" "Na, daß ich Rocker werden will!" "Hä?" "Na: fettes Motorrad unterm Arsch, Bier saufen ohne Ende und Weiber vögeln!" Darauf schmiert ihm sein Vater eine; wutentbrannt schickt er den Max in sein Zimmer: "...und bis zum Abendessen überlegst Du Dir einen vernünftigen Beruf!" Nun es wird Abend und Max kam wieder aus seinem Zimmer. Der Vater fragt ihn: "Na, und was haben wir denn jetzt für 'nen Berufswunsch?" Max ist ganz kleinlaut: "Ja ähm: ich werde ... Mini Rocker." "Was soll denn das nun wieder?" "Nun .... .... Fahrrad fahren, Milch trinken und wichsen..."
Z.B.: Der Starkritiker einer angesehenen Zeitung verpaßt in einem kleinen Provinzstädtchen seinen Anschlußzug. Wie er so überlegt, was man machen könnte, kommt ihm die Idee, doch in die Oper zu gehen. Es gibt (Name einer Oper mit Tenorsolo) und unser Held bekommt tatsächlich noch eine Restkarte für die erste Reihe des ausverkauften Hauses. Der Tenor, ein alter Mann, total abgesungen, singt sein Solo. Anschließend donnernder Applaus, "Bravo"-Rufe, Schreie: "Da Capo! Da Capo!". Der Kritiker versteht nichts. Als der Tenor unter großen Mühen nochmals sein Solo gesungen hat und das Publikum es ihm mit brausendem Applaus dankt, wiederum mit Zwischenrufen: "Da Capo! Da Capo!", wendet sich der Kritiker an seinen wild klatschenden Nachbarn und fragt: "Na hören Sie mal, der Mann ist doch grottenschlecht! Wieso wollen die Leute ihn da denn nochmal hören?" Darauf der Nachbar begeistert: "Ja, das wissen wir schon lange, aber heute machen wir ihn fertig!"
Z.B.: In an einer Toilettentür im Kurswagen von Berlin über München und Stuttgart nach Dresden steht geschieben: "Fünf Minuten wird geschissen; wer länger scheißt, wird rausgeschmissen!" Darunter steht: "Der, der das geschrieben hat, der war wohl ein Preuße; denn wer nichts zu essen hat, hat auch nichts zu scheiße!" Darunter steht: "Der, der das geschrieben hat, der war wohl ein Bayer; wer den ganzen Tag nur frisst, kann scheßen wie ein Reiher!" Darunter steht: "Die innerdeutsche Einigkeit, die tut sich hier beweisen. Dem einen gönn` se`s Fressen nicht, dem andern nicht das Scheißen!"
Z.B.: Warum sind in Ostfriesland die Busse 20m breit und nur 2m lang? Weil alle in der ersten Reihe sitzen wollen.
Z.B.: Auf einem Staatsempfang unterhält sich Helmut Kohl mit einem hohen Sowjet-General, dessen Uniform mit Reihen von Orden übersät ist. Plötzlich eilt ein Sicherheitsbeamter herbei: "Herr Bundeskanzler, Sie haben geläutet?" "Nein. Der General hat geniest..."
Z.B.: Im Schreibwarenladen in Potsdam. Zwei Volkspolizisten warten hintereinander in der Schlange. Als der erste nach seinem Wunsch gefragt wird, antwortet er: "Ich hätte gern ein Heft mit runden Karos." Die Verkäuferin erklärt ihm hilflos, daß das nicht möglich sei. Der Polizist verläßt enttäuscht den Laden. Sein Kollege, der dann an der Reihe ist, spricht die junge Dame beschwichtigend an: "Sie müssen schon entschuldigen. Die Volkspolizei kann sich ihre Leute auch nicht mehr aussuchen." - "Schon gut, was wollen Sie haben?" - "Tja, ich hätte gern einen Globus von Cottbus."
Z.B.: Ein BVB-Fan, ein Bayern-Fan und ein Schalker sitzen in Saudi-Arabien und trinken ein Fass Bier, obwohl dort absolutes Alkoholverbot herrscht. Wie es kommen musste, werden die drei erwischt und müssen zum Sultan. Strafe: 20 Peitschenhiebe. Der Sultan hat Mitleid und sagt, dass jeder noch einen Wunsch frei hat. Als erstes ist der Bayern-Fan an der Reihe. Er denkt nach und wünscht sich ein Kissen. Das bindet er sich dann auf den Rücken, aber nach 5 Peitschenhieben ist das Kissen kaputt. Dann ist der Schalke-Fan dran und denkt sich, ein Kissen geht kaputt, also lieber zwei. So wünscht er sich zwei Kissen, die aber nach 10 Peitschenhieben auch kaputt sind. Dann ist der Dortmunder dran. Der Sultan findet ihn von Anfang an sympathisch und deswegen hat der Dortmunder 2 Wünsche frei. Als erstes sagt der Dortmunder: "Ich wünsche mir 50 Peitschenhiebe." Der Sultan etwas verdutzt fragt: "Und ihr zweiter Wunsch?", worauf der Dortmunder sagt: "Binden sie mir den Schalker hinten drauf..."
Z.B.: Die Kinder sollen einen Aufsatz schreiben mit dem Thema: "Was ich mir wünsche." Schreibt die kleine Erika: "Ich wünsche mir ein Haus, drei Kinder und später einen ganz tollen Mann!" Nach Rückgabe der korrigierten Arbeiten, liest Erika die von ihrer Lehrerin mit roter Tinte hinzugefügte Bemerkung: "Unbedingt Reihenfolge beachten!"
Z.B.: Der Professor fragt nach einem anzuwendenen mathematischen Verfahren - keiner meldet sich. Stimme aus der hinteren Reihe: "Ich kaufe ein 'E'."
Z.B.: "Der Strand ist jedes Jahr überlaufener hier!" - "Ja, schrecklich. Diesmal mußten wir uns schon mit einer Reihensandburg zufriedengeben!"
Z.B.: Auf einem Bauernhof in Frankreich. Vater-Hahn will seinen Sprössling aufklären: "So, mein Sohn, ich werde ja nun immer älter und Du wirst früher oder später die Hennen übernehmen müssen. Also zeige ich Dir heute, wie das geht." Er läßt alle Hennen in einer Reihe aufstellen, hüpft auf die erste Henne: Tok, tok, tok, springt wieder runter, und sagt: "merci Madame." Bei der nächsten Henne wieder: Tok ,tok ,tok - merci Madame. Nach der fünften Henne wendet er sich an seinen Sohn und fragt, ob er das denn jetzt so verstanden habe. "Sicher", antwortet der, "ist doch ganz einfach!" - "Gut," sagt der Vater, "dann üben wir das jetzt. Ich fange links bei den Hennen an und Du rechts!" Alles klar, sie legen los. Der junge Hahn legt sich mächtig ins Zeug: Tok, tok, tok - merci Madame, tok, tok, tok - merci Madame - tok, tok, tok - merci Madame - tok, tok, tok - pardon Papa - tok, tok, tok - merci Madame..."

Lustige Bilder

Ein Arsch muss mal wieder aus der Reihe tanzen.
Auch gedacht, die Dame in der zweiten Reihe sei nackt?
Wenn man fähige Leute sucht, kann man ja gleich schonmal gucken, ob sie es auf die Reihe bekommen, die richtige Nummer herauszubekommen!
Ein Reiher möchte eben auch wissen, was andere über ihn schreiben.
Hundedamen haben es vorgemacht, nun sind die Katzen an der Reihe.
Damit die Freiheit über den Wolken grenzenlos bleibt, muss natürlich auch das schönste Getränk der Welt nach oben befördert werden.

Lustige Filme

Den Kommentatoren nach zu urteilen, scheint es wohl recht schwer zu sein, einen doppelten Backflip auf die Reihe zu bekommen.
Ist doch schön, wenn man sich auf solch einen engagierten Torwart aus den Zuschauerreihen verlassen kann!
Der Junge scheint wohl ein Freund von Tierbefreiungen zu sein. Jedenfalls schenkt er seinen eigenen Fischen, kurzerhand beim Hantelheben, die Freiheit!
Meerschweinchen und Hamster heizen quer durch Deutschland: Ein Kamerateam hat sie begleitet und die schönsten Szenen zusammengeschnitten.
Unter Kopffreiheit hat sich dieser Mann wohl etwas anderes vorgestellt.
In Fitnessstudios gibt es eben immer jemanden, der aus der Reihe tanzen muss.
Auch 2013 hat wieder eine Reihe lustiger Katzenvideos hervorgebracht. Hier noch mal die Highlights.
Wer sich für Inception und die Paranormal Activity-Reihe begeistern konnte, der wird Paranormal Pugception lieben!

Flash Spiele

Einfach die Zahlen in aufsteigender Reihenfolge verbinden, indem man draufklickt. Und übrigens, es geht darum, eine schnelle Zeit zu erzielen!