Lustige Suchseite

Sprüche

Z.B.: Al: "Oh Herr, in meinem Leben habe ich gelernt, ohne verschiedenes auszukommen: Keine Jacht, keine Luxusvilla, Liebe, Respekt, Essen. Ich habe es hingenommen, ohne zu murren. Aber jetzt sag´ mir, wann bin ich endlich mit Sterben dran?"
Z.B.: Müde bin ich,geh zur Ruh, decke meinen Bierbauch zu; Herrgot,lass den Kater mein, morgen nicht so furchtbar sein. Bitte,gib mir wieder Durst, alles andere ist mir wurst!!
Z.B.: Meine Herren, im Dienst kann ich zur Sau werden, und ich bin immer im Dienst!
Z.B.: Oh Herr, laß Freitag werden - Montag wird's von selbst!
Z.B.: Herr Lehrer? Ja? Darf ich zur Krankenschwester? Wieso dass denn? ich habe mir den kopf an geschlagen! wann? Warten sie kurz - BUMM!
Z.B.: Ich hab gestern Deine Eltern gesehen! Zwei nette ältere Herren!
Z.B.: Was Ihr beide nun vollendet, liebes Jubelehepaar, hat der Herrgott Euch gespendet als sein Treue-Honorar.
Z.B.: Mainz ist die Rache, spricht der Herr.
Z.B.: Verehrte Herren und Damen, scheißt nicht auf den Rahmen, sondern in die Mitte - das ist bei uns so Sitte!
Z.B.: Männer die behaupten, sie seien die uneingeschränkten Herren im Haus, lügen auch bei anderer Gelegenheit. - Mark Twain, Erzähler, 1835-1910
Z.B.: Sie haben ein ernsthaftes Problem mit Alkohol, wenn Sie zum Polizisten sagen: "Ich bin nockstüchtern, Herr Machtweister."
Z.B.: Es begleite Dich täglich als funkelnder Stern der Glaube, die Liebe, der Segen des Herrn.
Z.B.: Der Segen des Herrn soll Dein Begleiter sein. Denn Deine Welt ist voll von Gottes Segen. Von diesem Tag an soll er Dein sein.
Z.B.: Maria Magdalena weint um ihren Herrn, drum regnet es an diesem Tage gern.
Z.B.: Die Aussage von Musik sollte keine andere sein, als die Herrlichkeit von Gott und die Wiedergeburt der Seele. - Johann Sebastian Bach
Z.B.: (Stromberg an Erikas Krankenbett) Stromberg: Erika, hallöchen. Was haben Sie denn hier...? Ach Gott, jetzt pennt die. Erika! Erika! Erika: Stromberg? Ich hab so 'n Schlafmittel gekriegt. Mir ging nicht so gut. Stromberg: Ja Erika. Mir geht's auch nicht soo gut. Was haben Sie denn bei der Degustra angestellt? Hallo, nicht wieder wegpennen. Erika: Mein Mann ist auf Montage. Stromberg: Ja ich wär jetzt auch lieber... (lacht) Herr Gott! Können wir mal bitte kurz beim Thema bleiben, Degustra. Was ist denn das hier für'n Verrechnungsschlüssel? Hier steigt ja keine Sau durch. Die hat ja hier alles handschriftlich, hat die... Erika: Mir ist 'n bisschen schwummrig. Stromberg: Ja fragen Sie mich mal, wie es mir... (schreit Bettnachbarin an) Herr Gott noch mal durch das Gestöhne wird es doch auch nicht besser, da kann sich doch keiner konzentrieren, (lacht) wenn die hier die ganze Zeit... so hier noch mal zu dem Verrechnungsschlüssel...wie läuft das denn jetzt genau? Erika: Das hab ich gemacht, als ich für den Betriebsrat kandidierte...kann sein, dass ich da 'n Fehler gemacht hatte, da war ich mit den Gedanken schon irgendwie... hab ich wohl nicht mehr so aufgepasst... weil ich auch dachte, dass Sie das sowieso alles noch mal korrigieren. Muss wohl noch mal jemand ganz neu rechnen. Stromberg: Ja frohes neues Jahr, man man man, da kann ich mich gleich dazu legen. Ich krieg die Krise. (geht raus)
Z.B.: "Dominium generosa recusat." (Die Stolze will keinen Herrn.)
Z.B.: Verehrte Herren und Damen, scheisst nicht auf den Rahmen, sondern in die Mitte; das ist bei uns so Sitte!
Z.B.: Ich bin neulich in ein Polizeikontrolle geraten - der Polizist fragte mich: Haben sie was getrunken ? - Ich sach: Nur 10 kleine Wachtmeister - Herr Jägermeister ! - Dann mußte ich mit zu Blutprobe... Heute kam der Laborbericht: "Bei der eingesandten Flüssigkeit handelt es sich um alten schottischen Whisky - die Beimenge konnte wegen Geringfügigkeit nicht ermittelt werden...!" - Jetzt darf mein Führerschein nach "Bad Flensburg" zur Kur - und eine "Punkte-Diät" machen...

WhatsApp Sprüche

Z.B.: Wer mit der Magd tändelt, macht sie zur Herrin seiner Frau.
Z.B.: Der Herr segne dich und behüte dich! Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig! Der Herr hebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden!
Z.B.: Wenn es Biergläser regnet, und Schnapsflaschen schneit, dann betten wir zum Herrgott, dass das Wetter so bleibt...
Z.B.: Es stand in der Herrentoilette geschrieben: Sucht nicht nach Witzen an der Wand, du hälst den Grössten in der Hand.
Z.B.: Unser Herrgott macht die Rechnung nicht jeden Sonnabend.

Witze

Z.B.: Alle Kinder haben einen Penis, nur nicht Herr Simmel, der hat einen Pimmel.
Z.B.: Ein steinalter Mann hat gerade eine bildhübsche und junge Frau geheiratet. Beide finden sich zum Flittern in einem Hotel ein. Das Personal grinst in sich hinein und lästert: "Guck Dir den Opa an, der kommt morgen früh sicher total geschafft zum Frühstück ..." Am nächsten Morgen kommt der alte Herr fröhlich runter, während seine Gattin auf dem Zahnfleisch kriecht. Nach zwei Wochen flittern, am Tag der Abreise, traut sich das Personal, die Frau zu fragen: "Sagen sie, sie waren zwei Wochen lange immer erledigt, wir dachten das eigentlich eher von ihrem Mann?" "Ach, klagt sie," als ich ihn geheiratet habe, hat er gesagt, er hätte 30 Jahre gespart. Und ich dachte, er meint GELD!"
Z.B.: Nach der Untersuchung: Arzt: "Tja, Herr Meier... Ich habe festgestellt, dass bei ihnen ein Hoden aus Holz und einer aus Metall ist." Herr Meier: "Das kann doch gar nicht angehen. Ich bin nie operiert worden. Außerdem habe ich zwei gesunde Kinder." Arzt: "Wie alt sind die beiden denn?" Herr Meier: "Na ja, Pinocchio ist sechs und Terminator sieben."
Z.B.: "Wo liegt der Herr, der von der Dampfwalze überfahren wurde?" "Zimmer 7 bis 24."
Z.B.: Ein Anwalt und der Papst starben zur gleichen Zeit und kamen miteinander am Himmelstor an. Petrus fragte den Anwalt nach seinem Namen und suchte ihn dann in seinem Buch. Danach fragte er den Papst nach seinem Namen und suchte ihn ebenfalls in seinem Buch. "Nun, wenn ihr mir folgt, zeige ich euch eure Unterkünfte für die Ewigkeit," sagte Petrus. Sie gingen den Wolken entlang und kamen zu einem riesigen Herrschaftshaus, mit allem Luxus, den man sich wünschen kann. Petrus wandte sich an den Anwalt und sagte ihm, dies sei nun sein Haus. Der Papst, im Wissen dass er die wichtigste Person der Kirche gewesen war, konnte sich nicht vorstellen, wie nun sein Haus aussehen könnte. Petrus und der Papst gingen weiter zu einer kleinen Bretterbude. Petrus sagte dem Papst, dies sei nun sein zuhause. Der Papst war schockiert, und sagte zu Petrus: "Moment mal! Der andere Kerl war nur ein Anwalt und bekommt ein Herrschaftshaus. Ich war das Oberhaupt der römisch katholischen Kirche, und dies ist die Belohnung, die ich dafür bekomme?" Petrus schaut dem Papst in die Augen und sagt: "Das ist richtig. Du hast zwar viel für den Glauben getan, aber wir haben viele Päpste im Himmel. Dieser Kerl aber ist der erste Anwalt, der es hierher geschafft hat."
Z.B.: Beim Hausarzt: "Na, Herr Eckardt, wo drückt denn der Schuh?" - "Im Rücken, Herr Doktor, im Rücken!"
Z.B.: "Herr Direktor, am Telefon fragt ein Herr nach einem Termin, um sie nach dem Geheimnis ihres Erfolgs zu befragen." "Hm-Presse oder Polizei?"
Z.B.: Der Alois, Altbauer vom Huberhof wird ins Spital eingeliefert. Er hat schwere Verbrennungen am gesamten linken Arm, sowie an den Fingern der rechten Hand. "Mein Gott, Bauer, was ist denn Dir passiert?" fragt der Doktor. "Ja, ich bin heut in der früh vom Wirt heimgetrollt. Da sah ich in der Waschküche unsere Magd." "Und weiter?" "Ja, da wollte ich die Lena halt mit den linken Arm umarmen, aber ich hatte mich geirrt, es war der Holzofen, nicht die Lena!" sprach der Huberbauer. "Und die Verbrenneungen an den Fingern der rechten Hand, wie kommt denn das? " bohrte der Arzt nach. "Ja, das, Herr Doktor, das kommt vom Aschenkasten..."
Z.B.: Sprach der Herr zum Knecht mir ist entsetzlich schlecht! Da sprach der Knecht zum Herrn: "Das hört man aber gern!"
Z.B.: Der Beamte kommt zum Arzt und läßt sich untersuchen. Er meint: "In letzter Zeit fühle ich mich wie gerädert!" - "Arbeiten Sie zuviel?" - "Ach, das geht eigentlich, Herr Doktor, vor einem Jahr mußten wir mit Überstunden noch ca. 42 Stunden arbeiten und heute sind es nur noch 37,5 Stunden." - "Sehen Sie", stellt der Doktor die Diagnose, "Ihnen fehlen wahrscheinlich diese 4,5 Stunden Schlaf!"
Z.B.: "Herr Hauptmann, der Gefreite Schneider ist ohne Fallschirm abgesprungen." - "Was, schon wieder?!"
Z.B.: "Herr Direktor, ich erwarte eine Gehaltserhöhung von Ihnen", sagt die Sekretärin. "So, so... Und was erwarten Sie noch so von mir?" "Ein Kind..."
Z.B.: Im Radio: "Beim nächsten Ton ist es 8 Uhr. *Piep* Und nun noch eine Sonderdurchsage für die Herrn von der Volkspolizei: 8 ist, wenn der große Zeiger nach oben zeigt, und der kleine auf die Bretzel."
Z.B.: "Gott sei Dank", sagt Herr Schmitt, "diese Schuhe passen endlich!" - " Entschuldigen Sie, was Sie da anhaben, ist aber der Karton!"
Z.B.: Sonntags in Herrgottsfrühe klingelt beim Tierarzt das Telefon. Eine aufgeregte Omi ist dran: "Ich kriege meinen Pudel einfach nicht von der läufigen Hündin runter. Wissen Sie ein Patentrezept ?" Der Arzt rät, es mit einem Schirm zu versuchen. Ne 1/4 Stunde später klingelt wieder das Telefon: "Hat nichts genutzt". Er empfiehlt einen Eimer Wasser. Kurz darauf klingelt es wieder: "Wieder Fehlanzeige." Der Tierarzt holt tief Luft: "Dann sagen Sie ihrem Hund, es sei jemand für Ihn am Telefon" "Sind Sie sicher, dass das hilft ?" "Garantiert" knurrt der Arzt, "sie haben es ja auch dreimal bei mir geschafft"
Z.B.: "Fritzchen," will der Religionslehrer wissen, "sag mir mal warum wir nur um das tägliche Brot bitten und nicht um das wöchentliche, monatliche oder gar jährliche?" - "Weil es sonst verschimmeln würde, Herr Lehrer!"
Z.B.: Fragt Herr Schröder seine Frau: "Wann kommt der Handwerker?" - "Am Mittwoch!" - "Diese Woche?" - "Das wusste er noch nicht."
Z.B.: Auf einer Propaganda-Tournee durch Amerika besucht Präsident George Bush eine Schule und erklärt dort den Schüler seine Regierungspolitik. Danach bittet er die Kinder, Fragen zu stellen. Der kleine Bob ergreift das Wort:Herr Präsident, ich habe drei Fragen: 1. Wie haben Sie, obwohl Sie bei der Stimmenauszählung verloren haben,die Wahl trotzdem gewonnen? 2. Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen? 3. Denken Sie nicht, das die Bombe auf Hiroshima der größte terroristische Anschlag aller Zeiten war? In diesem Moment läutet die Pausenklingel und alle Schüler laufen aus dem Klassenzimmer. Als sie von der Pause zurück kommen, lädt Präsident Bush erneut ein, Fragen zu stellen, und diesmal ergreift Joey das Wort: Herr Präsident, ich habe fünf Fragen: 1. Wie haben Sie, obwohl Sie bei der Stimmenauszählung verloren haben, die Wahl trotzdem gewonnen? 2. Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen? 3. Denken Sie nicht, das die Bombe auf Hiroshima der größte terroristische Angriff aller Zeiten war? 4. Warum hat die Pausenklingel heute 20 Minuten früher geklingelt? 5. Wo ist Bob???
Z.B.: "Sie sind beschuldigt, Ihren Nachbarn unter Schimpfworten in den Wald getrieben und dort ganz fürchterlich verprügelt zu haben. Sind Sie da nicht ein bisschen zu weit gegangen, Angeklagter?" - "Ja, das stimmt, Herr Richter! Ich hätte es schon vorher auf der Wiese tun sollen!"
Z.B.: Ein Kannibale fliegt zum ersten mal. Die Stewardes kommt vorbei und fragt: "Mein Herr, was darf ich denn ihnen bringen?" Der Kannibale: "Hmm, zuerst könnten sie mir mal die Passagierliste bringen."
Z.B.: Der Lehrer schreibt 2:2 an die Tafel. "Wer weiß, wie viel das ist?" Fritzchen meldet sich: "Unentschieden, Herr Lehrer!"
Z.B.: Ein Benediktiner, ein Dominikaner, ein Franziskaner und ein Jesuit beteten zusammen, als das Licht ausging. Der Benediktiner wollte weiterbeten, er konnte es auswendig. Der Dominikaner regte ein Streitgespräch über Licht und Dunkel in der Bibel an, der Franziskaner schlug vor, daß alle dem Herrn für das Licht danken sollten, das ihnen so sehr fehlte, da wurde es wieder hell. Der Jesuit hatte die Sicherung ausgewechselt.
Z.B.: Kommt ein Mann ins Lokal und ruft: "Herr Wirt, schnell einen Doppelten, ehe der Krach losgeht!" Er kippt den Doppelten hinunter und sagt: "Noch einen, ehe der Krach losgeht!" Nach dem 5. Glas fragt der Wirt seinen Gast: "Was für einen Krach meinen Sie eigentlich?" - "Ich kann nicht bezahlen."
Z.B.: Schüler: "Herr Lehrer, was heißt das, was Sie unter meinen Aufsatz geschrieben haben?" Lehrer: "Du musst deutlicher schreiben!"
Z.B.: Lieber einem gottlosen Herrscher ins Gesicht spucken als ihm gehorchen.
Z.B.: "Gerade komme ich aus der Ausstellung, Herr Klecks. Nur Ihre Bilder konnte man sich ansehen." – "Oh, vielen Dank." – "Ja, vor den anderen standen immer viel zu viele Menschen."
Z.B.: Manni fährt mit seinem Manta durch Wuppertal. Bergauf - boah, bergab - boah, am Fluß - boah! Manni gefällt es hier und überlegt, wenn er nach Wuppertal ziehen würde, könnte er jeden Tag so tolle Straßen fahren. Er kommt an einem Haus vorbei in dem eine Wohnung keine Gardinen hat. Vor dem Haus kehrt ein älterer Mann den Bürgersteig. "Ey, sach mal Alter, is die Wohnung frei?" - "Natürlich, mein Herr, sie können Sie für wenig Geld mieten, wenn sie wollen!" - "Ey boah, ey! Is ja geil hier, so 'ne tolle Wohnung in Wuppatal!" Manni mietet die Wohnung für wenig Geld. Jetzt fährt Manni wieder durch Wuppertal. Bergauf - boah, Bergab... Plötzlich fällt Manni ein, daß er ja irgendwann einmal Geld zum Tanken braucht. Deshalb fährt er zum Arbeitsamt, um nach einem Job zu fragen. Der Angestellte: "Ja, ich hätte da einen Job als Müllwagenfahrer!" - "Als Müllwagenfahrer?" - "Ja, 6000 im Monat für 8 Stunden fahren!" - "Ey boah, ey! Is ja geil hier, den ganzen Tag fahren und dafür noch kassieren in Wuppatal!" Manni ist zufrieden. Jetzt fährt Manni wieder durch Wuppertal. Bergauf - boah, Bergab... Nach einer Weile denkt Manni: 'Wohnung habbich, Job habbich - fehlt nur noch 'ne Ische! Ich geb' 'ne Anzeige auf!" Manni fährt zur Zeitungsredaktion: "Tach Schnulle, ich will 'ne Anzeige aufgeben!" - "Ja gern, welche Rubrik?" - "Mann sucht Frau." - "Aha, 'Mann sucht Frau', einspaltig oder zweispaltig?" - "Ey boah, ey, is ja geil hier, zweispaltige Frauen in Wuppatal!"
Z.B.: Der Verteidiger des schuldigen Motorradlenkers fragt: "Ist es richtig, daß sie nach dem Unfall meinen Mandanten erklärt haben, Sie seien nicht verletzt?" "Schon, aber dazu müssen Sie wissen wie sich das Ganze abgespielt hat. Ich trabe auf meinem Pferd gemächlich die Straße entlang, da kommt das Motorrad angerast und befördert uns in den Graben. Der Fahrer steigt ab, kommt auf uns zu und sieht, dass mein Pferd ein Bein gebrochen hat. Darauf hin murmelt er "verletzt", zieht eine Pistole und erschießt das Tier. Danach sieht er mich an und fragt: Sind Sie auch verletzt? Nun, was hätten Sie geantwortet, Herr Anwalt?"
Z.B.: Versprecher in der Radioansage von Peter I. Tschaikowskis "Nußknackersuite" (Soll wirklich passiert sein!): Die Kollegen versuchen vorher, den Ansager fertigzumachen: "...dass Du aber nicht 'NußKACKERsuite' sagst!" Der Ansager schwitzt, reißt sich aber zusammen: "Werte Damen und Herren, hören Sie nun die Nußknackersuite (Lächeln in die Kulissen) von Peter Scheißkowski!"
Z.B.: Auf einem Dorf in der ehemaligen DDR zur Zeit der SED-Herrschaft: Ein Pfarrer wird zum Sterbebett eines Mannes gebeten, der ihm als tiefgläubiges Gemeindemitglied bekannt ist. Als er gerade in dessen Haus eintreten will, kommt gerade der Dorf-Parteisekretär heraus. Hämisch grinsend sagt der: "Wegen Paul brauchst du dich nicht zu bemühen, der ist gerade in die Partei eingetreten." Der Pfarrer ist zuerst sprachlos, dann stürmt er jedoch in Pauls Sterbezimmer. "Paul, wie konntest du das tun? Wenige Minuten, bevor du vor des Herren Thron trittst, verläßt Du unsere Herde!?" Auf dem Gesicht des Sterbenden erscheint ein hintergründiges Lächeln: "Ach, wissen Sie, Herr Pfarrer, wenn schon einer sterben muß, dann soll es wenigstens jemand von den Halunken sein!..."
Z.B.: Ein Ostfriese zum Psychater: "Herr Doktor, ich höre immer Stimmen, sehe aber keine Personen." - "Ja, und wann haben sie das?" - "Immer wenn ich telefoniere!"
Z.B.: "Herr Koch, ich freue mich, Sie kennen zulernen. Ich habe schon viel von Ihnen gehört." "Aber beweisen können Sie mir nichts!"
Z.B.: "Ihre Bremsen sind nicht in Ordnung!" sagt der Polizist zu Herrn Schulze, "das macht 20 Mark." - "Siehst du", strahlt Schulze seine Frau an, "20 Mark! Und dein Bruder wollte für die Reparatur 60 Mark haben!"
Z.B.: Herr Knolle hatte sich im Puff vergeblich bemüht, aber es wollte einfach nicht klappen. Knolle wurde von der Nutte ausgelacht. Auf dem Heimweg traf er seinen Freud, der ihm entsetzt zuflüsterte: "Mensch Knolle, bist du wahnsinnig geworden, am helllichten Tag auf der Straße deinen Schwanz herausbaumeln lassen?" - Knolle erwiderte grimmig: "Erst hat er mich blamiert, jetzt blamiere ich ihn!"
Z.B.: Oma saß im Wartezimmer des berühmten Arztes. Da kam die Sprechstundenhilfe und erklärte: "Heute hält der Herr Professor keine Sprechstunde mehr!" Oma blickte freundlich, blieb aber sitzen. Die Sprechstundenhilfe erhöhte ihre Lautstärke, und zum Schluss schrie sie so, dass die Fensterscheiben klirrten. Aber die schwerhörige Oma blieb dennoch freundlich lächelnd weiter sitzen. Da schrieb die Sprechstundenhilfe schließlich auf einen Zettel: Heute keine Sprechstunde! und hielt ihn der Oma vor die Augen. Oma nickte verlegen: "Ach Schwester, bitte schön, lesen Sie es mir doch vor, ich habe meine Brille vergessen!"
Z.B.: Herr Ober, haben Sie noch Schitzel?" - "Hhhhhh, sind ausgegangen..." - "Äh, und Kottelets?" - "Hhhhhh, auch nicht mehr da..." - "Hmm, Gemischter Salat?" - "Hhhhhh, soeben alle geworden..." - "Sagen Sie mal, haben Sie Asthma?" - "Hhhhhh, muß ich erst nachfragen..."
Z.B.: Herr Schröder hat Herrn Tritt-Ihn zum Umweltminister gemacht. Tags drauf fragt Jürgen Trittin die Mitglieder seiner WG: "Freunde, wo ist das Buch über alternatives Heizen?" Antwort: "Im Ofen!"
Z.B.: "Wer kann mir ein Beispiel eines glücklichen Zufalls nennen?" - "Ich, Herr Lehrer", meldet sich Mac. "Und das wäre?" - "Mein Vater und meine Mutter haben zufällig am gleichen Tag geheiratet."
Z.B.: Auf der Uni-Toilette. Student: "Hah, Herr Professor! Endlich treffe ich Sie mal an einem Ort, wo ich mir Ihnen gegenüber auch mal was 'rausnehmen darf...!"
Z.B.: "Herr Nachbar, Ihr neuer Hund ist ja wirklich ein prachtvolles Tier. Wenn ich jetzt, 'Komm her, Sultan!' rufe, würde mir Ihr Hund dann gehorchen und herkommen?" - "Wahrscheinlich nicht." - "Wieso nicht?" - "Weil sein Name Waldi ist!"
Z.B.: "Sie sehen gar nicht gut aus, Herr Meier. Waren Sie krank?" - "Nein, mit der Familie in Urlaub!"
Z.B.: Frage an den Arzt: "Herr Doktor, wie kann ich hundert Jahre alt werden?" Arzt: "Erstens: nie Alkohol!" Patient: "Ich bin Antialkoholiker." Arzt: "Zweitens: keine Frauen!" Patient: "Ich bin ein absoluter Frauenfeind." Arzt: "Drittens: kaum Fleisch essen." Patient: "Ich bin Vegetarier!" Arzt: "Warum wollen Sie überhaupt so alt werden?"
Z.B.: Der Fernsehtechniker vom Eildienst klagt in der Kneipe sein Leid: "Vorhin rief mich ein Rentnerehepaar. Drei Stunden habe ich geschuftet - und was war los? Die alten Herrschaften hatten ihre Brillen vertauscht!"
Z.B.: Kommt ein junges Mädchen zum Pfarrer und möchte beichten. Pfarrer: "Nun mein Kind, Du hast also gesündigt?" Sie (ganz schüchtern): "Ja ... also ich weiß nicht wie ich's sagen soll." Pfarrer: "Nun sag's schon, vor Gott brauchst Du Dich nicht schämen!" - "Gut, Herr Pfarrer, ich habe also gebumst." Pfarrer (total entsetzt): "Aber Kind, das sagt man doch nicht so, das heißt: Ich habe die Kerze der Liebe empfangen!" - "Aha, also daher ist mir das Wachs an den Schenkeln herabgelaufen!"
Z.B.: Die neue Form der Geselligkeit mit Viagra: Die Gummibärchenparty. Die Herren bringen die Gummis mit und die Damen die Bärchen...
Z.B.: Frau Huber klagt ihrem Mann ihr Leid: "Stell dir vor, heute mußte ich unsere Waschfrau entlassen. Sie hat gestohlen !" - "Was fehlte denn ?", fragt Herr Huber besorgt. "Die vier Bettlaken aus dem 'Grand Hotel' und die Tischdecken aus dem 'Hilton' !"

Lustige Bilder

Ja liebe Damen, wenn Eure Toilette mal wieder exorbitant voll sein sollte, dann kommt einfach auf unsere wunderschöne Herrentoilette!
Der neueste Schrei in Sachen Herrenmode: Hotpants, kombiniert mit einem feschen, bauchfreien Top, Sandalen (unbedingt Socken anbehalten!) und einer Handtasche.
Wenn die Blase mal so richtig voll ist und weit und breit kein Baum zur Verfügung steht, dann wird halt gestrullert. Nach dieser Devise lebt anscheinend auch dieser Herr!
Selbst im Puff herrscht zur Weihnachtszeit eine besinnliche Atmosphäre.
Sowas kommt wohl bei raus, wenn die Mutti einem nicht mehr alles hinterherräumt!
Dieser wunderhübsche Kuchen könnte selbst das antiquierte Kaffeekränzchen wieder beim Mann attraktiv machen.
Gerade in der Adventszeit herrscht wieder Hochkonjunktur bei den Trickdieben. Durch ein geschicktes Ablenkungsmanöver wird dem Opfer das Geld aus der Tasche entwendet.
Normalerweise sagt man ja nicht zu jemandem, dass er eine kack Frisur hat, aber bei diesem Herren ist es durchaus angebracht, diese Bemerkung zu machen.
Endlich bekommen unsere Gliedmaßen den Platz, den sie sich verdient haben.
Wer schon immer gerne Schach und Urlaub verbinden wollte, sollte es diesen Herren gleichtun.
So etwas ist nun aber wirklich sehr sehr unredlich! Den feinen Herrn Westerwelle verarscht man doch nicht!
Ärzte behaupten ja öfter mal, dass ein Glas Alkohol am Tag gesundheitsfördernd ist. Diesen Tipp nimmt sich dieser Herr zu Herzen!
Wenn ich mir so manche Herrchen von Hunden angucke, dann kann ich mir durchaus vorstellen, dass diese Methode des Gassigehens Anklang finden würde...
Nicht nur David Beckham passt sich dem aktuellen Lifestyle an, auch der gute Herr Ratzinger geht mit der Zeit.
Bei dem Schilderwahn, der in Deutschland herrscht, kann man sich durchaus vorstellen, dass auch dieses Schild bald unsere Straßen verschönert.
Diese herzhafte Torte lässt jedes Männerherz höher schlagen!
Das finde ich doch mal eine nette Geste vom Herrchen seinem Hund gegenüber. Aber wo ist der Helm?
In Thailand herrschen klare Regeln: Wer nicht schwimmen kann, der darf auch nicht schwimmen!
Den feinen Herren der Polizei reichen normale Hunde wohl nicht mehr. Jetzt werden sogar schon Schweine in den Dienst einbezogen!
Wie sagt man so schön, Idioten halten Ordnung, wahre Genies beherrschen das Chaos.
Für alle, die das Binärsystem aus dem Effeff beherrschen - Hier gibts den Binärkalender 2012.
Das perfekte Herrenhemd, um garantiert die Aufmerksamkeit einer Frau zu gewinnen.

Lustige Filme

Da bekommt man ja regelrecht Appetit, wenn man diesem Herrn beim Verspeisen des Kaktus zusieht.
Eigentlich wollte dieser Herr ein ganz normales Interview geben, doch dann funkte ihm ein etwas rolliges Känguruh dazwischen!
Da hat Herr Reim gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Umsonst Urlaub auf Malle und dazu noch einige Schulden bei SIXT abgebaut.
Kaum hat das Kätzchen eine gemütliche Position zum Schlafen gefunden, da wird es auch schon wieder aus dem Schlaf gerissen.
Wenn es zwischen dem Bauherrn und dem Architekten zu Missverständnissen kommt...
Wie verhalte ich mich auf der Herrentoilette? Hier einige der wichtigsten Benimmregeln.
Das Herrchen befiehlt seiner Katze etwas zu tun und sie folgt ihm aufs Wort.
Ob Surfen, Skaten oder Snowboarden. Diese Englische Bulldogge beherrscht alle drei Disziplinen aus dem FF.