Lustige Suchseite

Sprüche

Z.B.: Mein Haus, mein Auto, mein ABItur!
Z.B.: Wir haben uns ergänzt und widersprochen in Lauf von Jahren, Tagen, Wochen. Wir hab´n am gleichen Strang gezogen, war´n dir gelegentlich gewogen. Wir hielten dich sogar in Ehren. Nun aber tun wir uns beschweren: Aus unsrer Mitte steigst du aus. Drum geht´s uns triste hier im Haus. Mit dir verlieren wir Gewicht. Du nimmst den Hut. Uns nimmste nicht. Wir fühlen uns schon wie dein Rest, Weil du uns einfach übrig lässt. Jedoch es würd uns gar nicht stören, wenn du uns lässest von dir hören. Auch wünschen wir dir stets das Beste, und Daumen drücken wir dir feste.
Z.B.: Al: "Du solltest nicht so viel Fernsehen, Peg. Sonst holst du dir vom sitzen noch ´ne Couchentzündung, oder von der Fernbedienung einen Fernsehdaumen. Das ist das Berufsrisiko einer jeden Hausfrau."
Z.B.: Meine Hausaufgaben wurden nicht von einem einarmigen Mann gestohlen.
Z.B.: Chuck Norris’ Haus hat keine Türen, nur Mauern durch die er läuft.
Z.B.: Deine Mutter ist so fett, wenn die aus dem Haus geht, denken alle es ist Sonnenfinsternis!
Z.B.: Dieser Moment, wenn du die Hausaufgaben nicht gemacht hast, du dir denkst "Jackpot, der Lehrer vergleicht nicht" und dann der Lehrer die Hausaufgaben am Ende der Stunde noch schnell vergleichen will.
Z.B.: "OMG! dein Haus brennt! schnell haun wir ab!" - "warte, ich muss das schnell auf Facebook posten"
Z.B.: Louis: "Ich beginne eine Modelkarriere." Peter: "Hey, das ist fantastisch, Lois. Dann befriedige ich mich mit deinen Fotos." Chris: "Ich auch." Meg: "Ich auch." Peter: "Oh Gott, Meg! Das ist krank, das ist deine Mutter!" Meg: "Ich wollte nur dazu gehören." Peter: "Raus hier! Verlass sofort dieses Haus!"
Z.B.: Hab das ganze Jahr mich drauf gefreut: Der erste Ferientag ist heut. Kann zum Schwimmen, wandern gehen, fliegen, ferne Länder sehen. Eine Schiffskabine buchen, vielleicht die Loreley besuchen. Oder ich entspann daheim, kann im Garten glücklich sein. Wichtig ist die Arbeitspause, und die hab ich auch zu Hause.
Z.B.: Hass gehört nicht ins Stadion. Die Leute sollen ihre Emotionen zu Hause in den Wohnzimmern mit ihren Frauen ausleben. (Berti Vogts)
Z.B.: Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. - Demokrit (470 - 380 v. Chr.)
Z.B.: Gab es auch manch schwere Stunde, blies der Sturm um Euer Haus, mit Euch ist das Glück im Bunde, jedenfalls sieht es so aus.
Z.B.: Das Grauen schleicht von Haus zu Haus und klingelt alle Leute raus.
Z.B.: "Wenn die Frau abends müde von der Arbeit nach Hause kommt, sollte man sie wenigstens in Ruhe putzen lassen."
Z.B.: Bevor du dich beweibst, sorg selbst erst, wo du bleibst: Haus, Weinberg, Feld und Garten. Dann kannst du Glück erwarten.
Z.B.: Auch uns, in Ehren sei's gesagt, Hat einst der Karneval behagt, Besonders und zu allermeist In einer Stadt, die München heißt. Wie reizend fand man dazumal Ein menschenwarmes Festlokal, Wie fleißig wurde über Nacht Das Glas gefüllt und leer gemacht, Und gingen wir im Schnee nach Haus, War grad die frühe Messe aus, Dann können gleich die frömmsten Frau'n Sich negativ an uns erbau'n. Die Zeit verging, das Alter kam, Wir wurden sittsam, wurden zahm. Nun sehn wir zwar noch ziemlich gern Die Sach' uns an, doch nur von fern (Ein Auge zu, Mundwinkel schief) Durchs umgekehrte Perspektiv. (Wilhelm Busch)
Z.B.: Mama schimpft immer, dass der Haushalt eine Syphilisarbeit ist.
Z.B.: In diesem Hause wohnt ein Geist, der jedem der zu lange scheißt von unten in die Eier beißt. Mir hat er nicht in die Eier gebissen, ich hab Ihm auf den Kopf geschissen!
Z.B.: Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. - Demokrit
Z.B.: Sie haben ein ernsthaftes Problem mit Alkohol, wenn Sie schon wieder von einem rosa Elefanten bis nach Hause verfolgt worden sind.
Z.B.: Mit Gottes Segen verlässt Du sein Haus, er folgt Dir in die Welt hinaus. Begleitet Dich an allen Tagen, auch wenn Dich einmal Zweifel plagen, Du Dich verirrst, Gott bleibt Dir Dir nah. Er ist immer für Dich da!
Z.B.: Wenn du keine Lust mehr hast, geh nach Hause und meld dich ab. Du hast ja den Hauptschulabschluss erreicht.
Z.B.: *Klick* X. [Pause] Ah, hallo! Schön, daß Du Dich auch mal wieder meldest! Was gibt's denn? [Pause] Ja? [Pause] Aha? Und? [Pause] Ahh, ja? [Pause] Ach so. Ähh, ist ja alles schön und gut, die Sache hat nur einen Haken: Ich bin gar nicht zu Hause. Du redest gerade mit einem Anrufdings, na Du weißt schon, so'n Anrufbeantworter. Also jetzt kommt gleich so'n Piepton, und dann erzählst Du mir alles nochmal. Tschüß! *Piep*
Z.B.: "Halten Sie nach Gelegenheiten Ausschau. Sie können nicht darauf warten, dass sie anklopfen...Sie könnten nicht zu Hause sein." - Jinger Heath
Z.B.: Holler boller Rumpelsack, Nikolaus trägt ihn huckepack. Weihnachtsnüsse gelb und braun, runzlig punzlig anzuschaun. Knackt die Schale, springt der Kern, Weihnachtsnüsse ess ich gern. Komm bald wieder in dies Haus, guter alter Nikolaus.
Z.B.: Krusty: "Mein Haus ist dreckig! Kauft mir ein sauberes!!!"
Z.B.: (Stromberg über Erikas Tod) Ja ich sag mal so: Es hat ja natürlich auch was gutes. Weil die Jennifer krieg ich jetzt hier locker unter ne? Wobei man natürlich sagen muss, dass wir Erika...das ist ja gar keine Frage, das war ein ganz ne?...ein ganz außergewöhnlicher...aber deswegen hab ich ja auch gesammelt persönlich...hier im ganzen Haus. Und da ist ein dicker Batzen zusammengekommen. So haben wir die Erika ja auch oft genannt. Ist ja nur Spaß (lacht)
Z.B.: Du bringst neues Leben ins Haus. Und dieses Leben - dein Leben - soll immer schön, stets erfüllt und selten traurig sein.
Z.B.: In diesem Hause wohnt ein Geist, der jedem der zu lange scheisst, von unten in die Eier beisst. Mir hat er nicht in die Eier gebissen, ich hab Ihm auf den Kopf geschissen!
Z.B.: Der Mann kommt um zwei Uhr nachts nach Hause. Frau: "Ich habe dir gesagt, dass du zwei Bier trinken darfst, und um zehn Uhr nach Hause kommen sollst." Mann: "Oh! Da habe ich wohl die beiden Zahlen verwechselt."
Z.B.: Bald bist Du am fernen Strand, räkelst dich im warmen Sand, schwimmst hinaus ins kühle Meer, wir vermissen Dich hier sehr. Komm erholt und braun nach Hause! Hast verdient die Arbeitspause!
Z.B.: Zu-Hause-Klo-Tür-Abschliesser
Z.B.: Niklaus, Niklaus, huckepack, schenk uns was aus deinem Sack! Schütte deine Sachen aus, Gute Kinder sind im Haus.
Z.B.: Fahren wir heute raus? Und verabschieden uns von der Schwermut! Komm, wir verlassen das Haus, und alles, ja alles wird gut!
Z.B.: Hinter'm hohen Haus hackt Hans hartes Holz. Hartes Holz hackt Hans hinter'm hohen Haus.

SMS Sprüche

Z.B.: Das wuerdest du mir nie glauben, aber ich bekam Mitleid und musste eine alte zerbrechliche Frau nach Hause begleiten.
Z.B.: Gehst du im April bei Sonne aus, lass nie den Regenschirm zu Haus.
Z.B.: Sexismus wird zu Hause geboren, pflanzt sich aber an der Theke fort.
Z.B.: Aus zuverlässiger Quelle haben wir erfahren, dass sie eine perverse Drecksau sind. Bitte stellen sie sich morgen nackt onanierend vors Haus.Wir holen sie ab!
Z.B.: Hast du zu Haus' ein Mütterlein - kannst du immer fröhlich sein!
Z.B.: Prosit Neujahr - rufen wir nun aus. Das neue Jahr bringt Glück ins Haus! Was wir im alten falsch getan, das fangen wir von Neuem an.
Z.B.: Ostern bleibt Ihr ganz zu Haus? Glückwunsch! Spannt mal richtig aus!
Z.B.: Die Liebe kommt, die Liebe geht, man freut sich immer wenn er steht, man steckt ihn rein, man holt ihn raus, man putzt ihn ab und geht nach Haus
Z.B.: Braucht du ein Haus - nimm ein fertiges! Brauchst du ein Weib - nimm kein fertiges!
Z.B.: Diese Mail, die kommt von mir, weil meine Gedanken sind bei dir. Die Gedanken freunen sich drauf, dass du bist bald wieder zu Haus.

Witze

Z.B.: Ein Albaner, ein Deutscher, ein Pole und ein Türke retten eine Fee. Daraufhin hat jeder einen Wunsch bei ihr frei. Der Pole: "In Polän wir haben nich alle Auto. Ich wollen, dass ale Polen haben eine Mercädäs." Die Fee schnippt mit den Fingern und alle Polen haben einen Mercedes. Der Albaner: "Konkret seit Krieg gehts uns immer schleschter. Viele haben Problem weil kein Geld und keine Abeit, alles wird deurer und de Politik ist schlechter als vor dem Krieg und alle Häuser sind kaputt. Wir brauchen konkret mehr Geld. Oder hasch Problem damit? Die Fee schnippt mit den Fingern und die Häuser glänzen in frischen Mauern und jeder Albaner hat genug Geld auf seinem Konto. Der Türke: "Ey, isch bin de krasse Mehmet. Isch wünsch mir für jede Türken oberkrasse Harem mit 1.000 korrektgeile Frauen mit rischtig dicke Dinger. Ey...und solln koche könne!" Die Fee schnippt und alle Türken sind stolze Besitzer eines Harems. Dann ist der Deutscher an der Reihe. Er grübelt einen Augenblick und meint dann: "Also, der Pole klaut keine Autos mehr, der türke lässt unsere Frauen in Ruhe, die Albaner gehen heim .... also, ich nehm nen Kaffee mit Milch, merci!
Z.B.: Alle Kinder wohnen in einem Haus, nur nicht Ulli, der wohnt im Gulli.
Z.B.: Frau Merkel will einen arbeitslosen Architekten trösten: "Wenn ich nicht Kanzlerin wäre, dann würde ich auch Häuser bauen." Der Architekt: "Wenn Sie nicht Kanzlerin wären, würde ich das auch!"
Z.B.: 2 Freundinnen am Telefon: "Stell dir vor, als ich neulich nach Hause kam, saß mein Mann im Wohnzimmer und onanierte!" "Das ist ja wirklich ein starkes Stück! Und - was hast du gemacht?" "Ich habe ihn natürlich sofort in den Mund genommen und die Sache zu Ende gebracht!" "Warum das denn?" "Na ja, lieber einmal Zähne putzen als die ganze Wohnung!"
Z.B.: Die Freundin von Karl fährt in Urlaub, bevor sie fährt fragt sie Karl ob er denn mit dem Haushalt zurechtkommen wird. Karl :"Klar" Sie :"Weißt Du auch wie man Marmelade macht: "Klar - ich schäle nen Berliner..."
Z.B.: Stehen 2 Männer auf 'nem Hausdach, der eine springt hoch, der andere runter.
Z.B.: Ein Anwalt und ein Ingenieur treffen sich beim Fischen in der Karibik. Der Anwalt erzählt: "Ich bin hier, weil mein Haus niederbrannte. Das Feuer zerstörte alles. Aber meine Versicherung bezahlte alles, ja es blieb sogar etwas übrig, so dass ich mir nun diesen Urlaub leisten kann." - "Das ist aber ein Zufall," sagt darauf der Ingenieur, "ich bin hier, da eine Überschwemmung mein Haus und all meine Sachen zerstörte. Auch meine Versicherung bezahlte so gut, dass ich mir nun den Urlaub leisten kann." Der Anwalt ist nun verwirrt und fragt: "Wie haben sie eine Überschwemmung gemacht?"
Z.B.: Beim Hausarzt: "Na, Herr Eckardt, wo drückt denn der Schuh?" - "Im Rücken, Herr Doktor, im Rücken!"
Z.B.: Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie.
Z.B.: Kein Bauer wankt nach Hause, nach einem Gläschen Brause.
Z.B.: Beamte sind ideale Ehepartner: Wenn sie abends nach Hause kommen sind sie ausgeschlafen - und die Zeitung haben sie auch schon gelesen!
Z.B.: Sitzen ein Rollifahrer und ein Blinder in der Kneipe und erzählen sich Behindertenwitze. Irgendwann haben beide genug. Sagt der Rollifahrer: "Ich geh jetzt nach Hause." - Sagt der Blinde: "Na das will ich sehn!"
Z.B.: Sagt der Ehemann zu einer Blondine:Wenn du richtig kochen und putzen könntest,bräuchten wir keine Haushälterin! Sagt die Blondine:Und wir bräuchten keinen Gärtner, wenn du abends nicht immer so müde wärst!!!
Z.B.: Welcher Nationalität waren Adam und Eva? Natürlich waren sie Russen: Sie hatten nichts anzuziehen. Sie hatten kein Haus. Und sie glaubten sich im Paradies.
Z.B.: Kommt ein Deutscher an eine Tankstelle. Manche laufen mit grünen Overalls rum, manche mit blauen. Fragt der Deutsche den Besitzer: "Warum laufen alle mit grünen und blauen Overalls rum?" "Die in den grünen Overalls sind Tschechen, die sind so dumm, dass man sie kennzeichnen muss!" Er geht zu einem mit grünem Overall hin und sagt: "Hey, geh mal nach Hause und schau ob du daheim bist!" Der Tscheche springt aufs Moped und fährt nach Hause. Sagt der Besitzer zum Deutschen: "Siehst du. Der ist so dumm, dass er nach Hause fährt und schaut, ob er zu Hause ist." Sagt der Deutsche: "Der ist wirklich dumm, er hätte auch anrufen können!"
Z.B.: Beim Hausarzt: "Junge, Junge. Sie haben aber ganz schön Übergewicht bekommen. Das wird ja immer schlimmer!" "Stimmt! Für mein Gewicht müsste ich 2 Meter 10 groß sein. Aber ich kann essen und essen was ich will, ich werde einfach nicht größer!"
Z.B.: Er in der Buchhandlung: "Ich hätte gern das Buch 'Der Mann, der absolute Herr im Haus'." Die Verkäuferin: "Tut mir leid, Märchenbücher führen wir nicht."
Z.B.: Bauer Erwin liest in seiner Dorfzeitung, dass er durch Eigenbesamung seiner Schweine viel Geld sparen kann. Also packt er seine Schweine ins Auto und fährt mit ihnen zu einer kleinen Waldlichtung, wo er sich unbeobachtet fühlt. Dort angekommen nagelt er jedes Schwein durch und fährt wieder nach Hause. Abends stellt er sich den Wecker auf 4:00 Uhr, denn wie er gelesen hat, werden zu dieser Uhrzeit die Schweine quieken, wenn alles geklappt hat. Am nächsten Morgen um vier rennt er in den Stall und .... -NICHTS- kein quieken, nur ein müdes grunzen. Enttäuscht fährt er mit seinen Schweinen wieder zur Waldlichtung und nagelt jedes Schwein zweimal durch. Er geht früh zu Bett, denn soviel Nagelei macht müde. Um vier geht er in den Stall und wieder -NICHTS- ein letztes mal denkt er sich und fährt mit den Schweinen zur Waldlichtung und nagelt alle Schweine dreimal durch. Total geschafft geht er abends ins Bett. Früh morgens um halb fünf kommt seine Frau ins Schlafzimmer gerannt und ruft "ERWIN, ERWIN, die Schweine!!!" ERWIN: "Ja, was ist? Quieken die Schweine???" FRAU: "NEIN, sie sitzen im Auto und HUPEN!"
Z.B.: Ein Mann kommt in eine Apotheke und fragt: Haben Sie auch Medikamente für Haustiere? Der Apotheker öffnet alle Schränke und Schubladen. Dann sagt er zu dem Kunden: Schauen Sie hier! Alles für die Katz!
Z.B.: Ein Großvater sorgt sich um seinen Enkel, der inzwischen 18 ist, aber nie das Haus verlässt, weil er ständig vor dem PC rumsitzt. Eines Tages spricht ihn der Großvater an: "Weißt du, was ich in deinem Alter getan habe?" "Ne was denn?" "Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, haben den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und sind ohne zu zahlen gegangen." Dem Enkel scheint diese Vorstellung zu gefallen, nicht nur das, nein sie lässt ihn nicht mehr los. Also entscheidet er sich, das selbe zu tun. Inzwischen sind 2 Wochen vergangen und der Großvater kommt wieder zu Besuch. Da sieht er seinen Enkel komplett eingegipst und nur noch mit der Hälfte seiner Zähne. "Mein Gott, was ist denn mit dir passiert?" "Tja Großvater. Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und wollten ohne zu zahlen gehen. Dann haben sie uns zusammengeschlagen." Fragt der Großvater: "Mit wem wart ihr denn da?" "Mit der TUI!" "Hmh, ja", brummt der Großvater, "Das war Euer Fehler!" "Warum, mit wem warst du denn da?" "Mit der Wehrmacht!"
Z.B.: Kommt Fritzchen nach Hause und sagt: "Mami, Mami wir haben heute in der Schule Sprengstoff ausprobiert." Mami: "Und was macht ihr morgen in der Schule?" Darauf Fritzchen: "In welcher, Mami?"
Z.B.: Als der Eskimo von der Jagd nach Hause kommt, begrüsst er seine Frau mit dem obligaten Eskimo- Küsschen. Sie schreckt hoch und brüllt: "Du hast mich betrogen! Deine Nase ist ja noch ganz warm!"
Z.B.: George W. Bush und Tony Blair treffen sich zum Essen mit Gästen im Weißen Haus. Fragt einer der Gäste: "Mister President, worüber unterhalten Sie sich denn den ganzen Tag?" - "Wir planen gerade den 3. Weltkrieg." - "Und wie sieht der aus?" - Bush: "Wir töten 4 Millionen Moslems und einen Zahnarzt ..." Der Gast schaut etwas verwirrt: "Wieso einen Zahnarzt?" - Tony Blair klopft Bush auf die Schulter und meint: "Was habe ich dir gesagt, George. Keiner wird nach den Moslems fragen ..."
Z.B.: Der Richter: "Die nächste Person, die die Verhandlung unterbricht, wird nach Hause geschickt!" Der Gefangene: "Hurra!"
Z.B.: Der Ehemann kommt unerwarteter weise früher als geplant von einer Geschäftsreise nach Hause zurück. Als er aus dem Auto aussteigt, sieht er vor seinem Haus zwei Italiener herumstehen. Also geht er auf die beiden zu und fragt misstrauisch: "Was geht hier vor?" Daraufhin dreht sich der eine Italiener um und sagt: "Nix vor. Erst Luigi, dann ich und dann Du!"
Z.B.: Die Kinder sollen als Hausaufgabe einen Vogel malen. Hein hat das recht ordentlich hingekriegt, nur ist sein Bild nicht ganz vollständig geworden. Fragt die Lehrerin: "Sag mal Hein, Dein Vogel hat ja weder Beine noch Schwanz! Warum nur?" Da fängt der Kleine zu heulen an: "Als ich meine Mama fragte, wo man bei Vögeln die Beine hinmacht, hat sie mir eine geknallt. Da wollte ich nach dem Schwanz gar nicht erst fragen."
Z.B.: Wirt zum Gast: "Du hast gestern einen Schnaps zu wenig bezahlt." - "Wie sich das herumspricht", staunt der, "als ich gestern nach Hause fuhr, meinte der Polizist ich hätte wohl einen Schnaps zuviel getrunken."
Z.B.: Erklärte Fritzchen seinen Eltern: "Wir haben Lehrermangel, weil zu viele Kinder in die Schule gehen. Daher schlage ich vor, ich bleibe mal ein paar Wochen zu Hause, um die Lehrer zu entlasten!"
Z.B.: Lieber Ratten im Keller als Verwandte im Haus.
Z.B.: Der Ehemann kommt unerwarteter Weise früher als geplant von einer Geschäftsreise nach Hause. Als er aus dem Auto aussteigt, sieht er vor seinem Haus zwei Italiener herumstehen. Also geht er auf die beiden zu und fragt misstrauisch: "Was geht hier vor?" Daraufhin dreht sich der eine Italiener um und sagt: "Nix vor. Erst Luigi, dann ich und dann Du!"
Z.B.: Auf einer Party: "Wem gehört denn der Manta vorm Haus?" - "Ich, ich!"
Z.B.: Ein Motorradfahrer schwingt sich auf seine Maschine, setzt den Helm auf und fährt los. Ein Vogel hüpft aus dem Nest raus und fliegt los. Auf einmal: FLATSCH! Der Vogel liegt am Boden. Der Motorradfahrer hebt den Vogel auf, nimmt ihn mit nach Hause, holt einen Vogelkäfig, streut ein paar Brotkrumen rein und stellt ihm eine Schale Wasser hin. Der Vogel wacht einige Zeit auf und denkt: "Gitterstäbe? Brot und Wasser? Oh, shit, ich hab den Motorradfahrer umgebracht!"
Z.B.: Ein Bratscher kommt nach der Pensionierung mit dem Instrument nach Hause. Seine Frau: "Du warst Musiker?"
Z.B.: Der österreichische Regierungschef besuchte den Schweizer Bundesratspräsidenten, um sich über all diese Österreicher-Witze zu beschweren, die man sich in der Schweiz erzählt. "Man könnte auf die Idee kommen, alle Österreicher seien dumm," sagte er. "Du solltest das nicht so ernst nehmen," antwortete der Bundesratspräsident, "Es handelt sich ja nur um Witze und nicht um Tatsachen. Und es gibt auch dumme Schweizer. Ich werde Dir das gleich beweisen." Er ging zu seinem Chauffeur und sagte: "Fahren Sie bitte zu mir nach Hause und sehen sie nach, ob ich dort bin." Der Chauffeur machte sich sogleich auf den Weg. "Der ist wirklich strohdumm," sagte der österreichische Regierungschef. "Da ist doch eine Telefonkabine. Es wäre doch viel einfacher gewesen anzurufen."
Z.B.: Auf einem Dorf in der ehemaligen DDR zur Zeit der SED-Herrschaft: Ein Pfarrer wird zum Sterbebett eines Mannes gebeten, der ihm als tiefgläubiges Gemeindemitglied bekannt ist. Als er gerade in dessen Haus eintreten will, kommt gerade der Dorf-Parteisekretär heraus. Hämisch grinsend sagt der: "Wegen Paul brauchst du dich nicht zu bemühen, der ist gerade in die Partei eingetreten." Der Pfarrer ist zuerst sprachlos, dann stürmt er jedoch in Pauls Sterbezimmer. "Paul, wie konntest du das tun? Wenige Minuten, bevor du vor des Herren Thron trittst, verläßt Du unsere Herde!?" Auf dem Gesicht des Sterbenden erscheint ein hintergründiges Lächeln: "Ach, wissen Sie, Herr Pfarrer, wenn schon einer sterben muß, dann soll es wenigstens jemand von den Halunken sein!..."
Z.B.: Der österreichische Regierungschef besuchte den Schweizer Bundesratspräsidenten, um sich über all diese Österreicher-Witze zu beschweren, die man sich in der Schweiz erzählt. "Man könnte auf die Idee kommen, alle Österreicher seien dumm," sagte er. "Du solltest das nicht so ernst nehmen," antwortete der Bundesratspräsident, "Es handelt sich ja nur um Witze und nicht um Tatsachen. Und es gibt auch dumme Schweizer. Ich werde Dir das gleich beweisen." Er ging zu seinem Chauffeur und sagte: "Fahren Sie bitte zu mir nach Hause und sehen sie nach, ob ich dort bin." Der Chauffeur machte sich sogleich auf den Weg. "Der ist wirklich strohdumm," sagte der österreichische Regierungschef. "Da ist doch eine Telefonkabine. Es wäre doch viel einfacher gewesen anzurufen."
Z.B.: Letzte Woche sind fünf Ostfriesen ertrunken - sie wollten ein Hausboot unterkellern.
Z.B.: Wer hat den Triathlon erfunden? Antwort: Die Polen. Zu Fuß ins Freibad, eine Runde schwimmen und mit dem Fahrrad nach Hause.
Z.B.: Alt-Kanzler Helmut Kohl schaute am Silvestermorgen in den Garten seines Hauses in Ludwigshafen-Oggersheim und erstarrte: Ein Unbekannter hatte in den frischen Schnee die Worte 'KOHL MUSS WEG!' gepinkelt. Der Ex-Kanzler ließ seine Verbindungen zum Bundeskriminalamt spielen, die Fahnder nahmen die Ermittlungen auf. Am Dreikönigstag erschien ein Beamter bei Kohl. "Der Fall ist geklärt", sagte der Mann. "Urinprobe: Wolfgang Schäuble; Handschriftenprobe: Angela Merkel."
Z.B.: Ein Sheriff ist bekannt dafür, dass er in jeder Situation kühlen Kopf bewahrt und alles kommentiert mit: "Das hätte schlimmer kommen können." Eines Tages werden in seinem Revier zwei Deputies zu einem Haus gerufen und finden dort einen Toten und eine Tote im Schlafzimmer. Schusswunden im Gesicht. Im Wohnzimmer liegt ein weiterer Toter, eine Knarre in der Hand, ein Loch im Schädel. "Ups, so wie die Sache hier aussieht, tippe ich auf Doppelmord aus Eifersucht mit anschließendem Selbstmord." Der andere Deputy stimmt zu und schlägt eine Wette vor: "Ich wette, der Alte sagt gleich wieder 'es hätte schlimmer kommen können.'" Der andere geht darauf ein, denn er kann sich nichts schlimmeres vorstellen. Als der Sheriff eintrifft und sich umgesehen hat, meint er: "Doppelmord aus Eifersucht mit anschließendem Selbstmord. Ganz sicher. Es hätte schlimmer kommen können." Der Verlierer wird sauer und fragt den Sheriff: "Was soll das, wieso hätte es schlimmer kommen können? Hier liegen drei Tote!" Darauf der Sheriff: "Wäre der Mann gestern um diese Zeit heimgekommen, dann würde ich jetzt im Schlafzimmer liegen..."
Z.B.: Ein Bauer in Canada entdeckt eine Marktlücke und eröffnet auf seiner Farm eine Art Puff. Er stellt hinter seinem Haus eine Bretterwand auf und bohrt drei Löcher rein. Für ein paar Canadian-Dollars kann jeder notgeile Farmer seinen Schniedel reinhängen. Soweit so gut. Am ersten Tag kommt der Bauer von der Nachbarranch und probiert das erste der drei Löcher aus. Nach zehn Minuten ist er total erledigt und meint: - "Hey, Dein Teil ist spitze, das Geld geb’ ich dir gern, aber sag mir bitte... wer stand hinter dem Loch ???" - "Das war meine Frau." Ein paar Tage später kommt der selbige wieder und steckt seinen Schniedel in das zweite Loch. Nach einer Viertelstunde drückt er völlig entkräftet seine Kohle ab und frägt: - "Oh Mann, das war Obersahne, sag mir bitte - wer stand hinter dem Loch ???" - "Das war meine Tochter." Wieder ein paar Tage später probiert, wie kann es anders sein, unser Freier das dritte Loch. Nach einer dreiviertelstunde Dauerorgasmus torkelt er zum Bauer hin: - "...Oahh.....Oooooaaahh....Mann, sag mir bitte um Himmelswillen, wer war hiner der Mauer????????" - "Das war meine Melkmaschine, die läßt nicht unter zwanzig Liter los!"
Z.B.: Oma liegt im Krankenhaus. Es sieht schlecht aus mit ihr. Sie fragt ihren Arzt,ob er ihr den letzten gefallen tun würde.Er bekäme auch 100,-Euro dafür. Der Arzt denkt, 100 Euro kann ich gebrauchen,bürste die oma noch mal richtig durch. Er macht das,nach einer zeit ist die Oma aus dem Krankenhaus weg. Frage: Wo ist die Oma geblieben? Antwort: Sie ist nach Hause gelaufen,um die nächsten 100,-Euro zu holen!
Z.B.: "Herr Ober! In meiner Suppe schwimmt eine ekelige Fliege!" Der Ober ist entsetzt: "Verzeihen Sie mein Herr ich bin untröstlich. Ich werde Ihnen sofort eine neue Suppe bringen. Das Menü geht natürlich auf Kosten des Hauses und erlauben Sie mir noch, Sie im Namen der Direktion zu einem Cognac einzuladen." Der Ober entfernt sich. Darauf eine Stimme vom Nebentisch: "Pssst Herr Nachbar. Würden Sie wohl die Liebenswürdigkeit besitzen und mir Ihre Fliege leihen?"
Z.B.: Welche Nationalität hatten Adam und Eva? Natürlich waren sie Russen: Sie hatten nichts anzuziehen, sie hatten kein Haus und sie glaubten sich im Paradies.
Z.B.: Schalke spielt gegen Bayern. 2 Minuten nach dem Anspiel fährt ein Zug vorbei und pfeift. Die Bayern denken der Schiedsrichter hat das Spiel abgepfiffen und gehen nach Hause. 30 Minuten später schießt Schalke das erste Tor.
Z.B.: Ein kluger Engländer wurde einmal gefragt, was der Unterschied zwischen Englisch, Irisch und Schottisch sei. Er antwortete mit folgendem Beispiel: Wenn man in England bei einer Einladung um mehr Zucker zum Tee bittet, so angelt die Hausfrau ein besonders kleines Stückchen aus der Dose. In Irland reicht Sie ihnen die Zuckerdose und bittet Sie, sich zu bedienen. Äussert man in Schottland, daß der Tee nicht süß genug sei, so sagt die Hausfrau leise, aber bestimmt: "Sie haben sicher nicht umgerührt."
Z.B.: Schröder ruft seine Mutter an und sagt ihr, er wäre jetzt Bundeskanzler. Darauf sie: "Und was heißt das?" "Mutti kein VW mehr sondern einen Audi - keine Wohnung mehr sondern ein Haus - kein Motorboot mehr in Kiel, sondern eine richtig schöne große Yacht Darauf meint seine Mutter:" Ist ja toll Gerhard. Pass aber jetzt bloß auf, daß die Sozis Dir das nicht wegnehmen...!"
Z.B.: Der Lehrer ist wütend: "Und nun erkläre mir mal, Mäxchen, warum du den Aufsatz ’Ein Tag bei uns zu Hause’ nicht geschrieben hast!" - "Weil meine Mutter meinte, unsere Familienangelegenheiten gingen Sie nichts an, Herr Lehrer!"
Z.B.: Drei Mäuse sitzen an der Bar, saufen und maulen herum, wer von den Dreien der mutigste und stärkste sei: Der Erste: - wenn in dem Haus, in dem ich wohne, Mausefallen aufgestellt sind, renn' ich immer hin, klau mit der linken Hand den Käse oder den Schinken, fang mit der Rechten den herunterschnellenden Bügel ab, und mache so wahrend dem Essen noch ein bisschen Krafttraining! Der Zweite: - ...wenn bei mir zu Hause Rattengift ausgelegt ist, nehm ich ne Rasierklinge, hack den Stoff klein, mach mir ne richtig fette Line zurecht, und ziehs mir durch die Nase! Der Dritte guckt die anderen zwei kurz gelangweilt an. Dann steht er auf und geht. Die beiden protestieren: - He, was soll das? Du kannst nicht einfach mitten im Gespräch gehen! Oder bist Du beleidigt, weil Du nicht so mutig bist wie wir? Wo willst Du überhaupt hin? Der Dritte: - Ich geh heim, die Katze vögeln!
Z.B.: Zwei Schwulen brennt das Haus ab. Sagt der eine zum anderen: "Du Dieter, jetzt müssen wir wieder ganz von hinten beginnen."
Z.B.: Prüfer: "Wenn ich Ihnen jetzt ein Barometer gäbe, wie würden Sie damit die Höhe dieses Hauses messen?" Prüfling: "Ich würde damit aufs Dach gehen, es fallen lassen und die Sekunden zählen!"
Z.B.: Ein Igel läuft im Wald spazieren und fällt in ein Loch. Ein Fuchs kommt vorbei. Der Igel ruft hinauf: "Kannst Du mich rausholen?" Der Fuchs: "Klar, Igel", hängt seinen Schwanz in das Loch und der Igel kann hochklettern. Am nächsten Tag läuft der Igel wieder durch den Wald und fällt wieder in ein Loch. Diesmal kommt ein Kaninchen vorbei. Igel: "Kannst Du mich rausholen?" Kaninchen: "Klar, ich laufe schnell nach Hause, hole ein Seil und komme mit meinem Porsche wieder." Was will uns diese Geschichte sagen? Wer einen langen Schwanz hat, braucht keinen Porsche.
Z.B.: Ahmed telefoniert mit seinem Chef: "Du Chef, ich Hand- Kopf- Fußweh haben, ich nicht arbeiten kommen können! Sagt der Chef: "Na gut aber ich geb dir einen Tipp, wenn mir mal was weh tut gehe ich zu meiner Frau und lass mir einen blasen! Danach bin ich eigentlich immer gleich wieder fit!" Ahmed sagt "Okay" und legt auf! Nach einer Weile ruft Ahmed wieder seinen Chef an und sagt: "Du Chef, du recht haben, mir nix mehr weh tut, ... und eines noch, du schönes Haus haben!"
Z.B.: "In meinem Hotel fühlte ich mich wie zu Hause." - "Ach, du Ärmster. Manchmal hat man eben viel Pech im Urlaub!"
Z.B.: Der Briefträger hat Angst. Am Gartenzaun springt ein riesiger Hund hoch und bellt wie verrückt. "Kommen Sie doch herein", ruft die Hausfrau, "Sie kennen doch das alte Sprichwort: 'Bellende Hunde beißen nicht!'" Der Briefträger zögert: "Ich kenne das Sprichwort. Die Frage ist: Kennt der Hund es auch!"
Z.B.: Zwei Freunde unterhalten sich. Da sagt der eine: "Ich möchte mal ne Frau haben, die von nix Ahnung hat und von nix weiß." Sagt der andere: "Dann fahre doch mal nach Grönland, da sind solche Frauen." Er fuhr direkt dort hin, nahm sich ne Frau und ein Hotelzimmer. Zog sich nackend aus und fragte die Frau, was ist das hier unten? Die Frau sagte: "Ein Penis." Scheiße sagte er, die hat ja Ahnung und fuhr direkt nach Hause. Traf sich wieder mit seinem Freund und erzählte ihn das. Daraufhin sagte der Freund: "Fahre dann doch mal zu den Eskimos, dann sind bestimmt Frauen, die keine Ahnung haben. Er fuhr sofort dort hin, nahm sich eine Eskimo-Frau, sowie ein Hotelzimmer, zog sich aus und fragte wieder: "Was ist das hier unten?" Die Frau antwortete: "Ein Penis." Scheiße sagte er und fuhr wieder ganz wütend nach Hause. Traf sich wieder mit seinem Freund und erzählte ihm das. Der Freund sagte: "Es gibt nur noch eine Möglichkeit, die ich kenne. Afrika, zur den Buschmenschen." Er packte seine Koffer wieder und fuhr dort hin. Nahm sich eine Frau, bzw. ein Hotelzimmer. Zieht sich nackig aus und fragt die Frau: "Was ist das hier unten?" Die Frau erwiderte: "Weiß nicht." Er fragte wieder das gleiche und freut sich schon. Frau: "Weiß nicht." Dann sagte er, das ist ein Penis. Die Frau lächelt und sagt: "Das ist kein Penis. Ein Penis ist 30 cm groß und schwarz!"
Z.B.: Ein Mann kauft sich Viagra. Zu Hause verlässt ihn der Mut, weil in der Presse so viele negative Meldungen erschienen sind. Er beschließt, zuerst seinem kleinen Hund eine Pille zu verabreichen. Weisst du, was geschah? Der Hund mußte 14 Tage lang Männchen machen...
Z.B.: Bischof Graf Galen ging eines Tages über die Königsstraße und sah, wie ein kleiner Junge sich vergeblich abmühte, die Hausschelle zu erreichen. Der Bischof sagte: "Warte, mein Junge, ich werde dir helfen", und schellte tüchtig. Da sagte der Kleine: "Jetzt müssen wir beide aber Beine machen, sonst kommen sie uns hinter die Buxe von wegen Blindemäusejagen!"
Z.B.: Was haben Frauen und Wirbelstürme gemeinsam? Wenn Sie kommen, sind sie stürmisch und feucht wenn Sie gehen, nehmen Sie Autos und Häuser mit.

Lustige Bilder

Alleingehaltene Wohnungskatzen können sich ihren Trieben auch nicht auf ewig verwehren.
Einfach mal alle Viere von sich strecken und die Seele baumeln lassen.
Es gibt ihn also doch - den perfekten Hausmann. Und mit dem Sexappeal lässt er selbst Jessica Simpson blass aussehen.
Kaufhaus-Weihnachtsmänner sind einfach nicht bei allen Kindern beliebt.
Normalerweise sagt man ja nicht zu jemandem, dass er eine kack Frisur hat, aber bei diesem Herren ist es durchaus angebracht, diese Bemerkung zu machen.
Katerchen kann's ja kaum erwarten, endlich mit dem Frühstück zu beginnen.
Ein bisschen weit steht das Haus ja schon weg, aber wenigstens muss man keinen Eintritt bezahlen.
Was ist das denn schon wieder für ein seltsamer Fetisch?
Das neueste Navigationsgerät aus dem Hause Globus, ausgestattet mit dem Kartenmaterial für die ganze Welt.
Falls der Ehemann der Frau zurückkommt, die Du gerade verführt hast, dann verstecke Dich am besten an der Hauswand!
Auch ohne gute Rechtschreibkenntnisse bekommt man heute noch einen Job.
Genau die richtige Puppe, um die kleinen Nervensägen vom Haus fernzuhalten.
Ok, ich kann ja verstehen, dass manche Menschen Ihren gesamten Hausrat verkaufen möchten, aber einen Sarg muss man ja nun wirklich nicht verkaufen!
Es tut uns wirklich wahnsinnig leid, dass Holland so früh bei der WM nach Hause fahren musste, aber keine Sorge, in vier Jahren könnt ihr es wieder probieren...
Falls Ihr keine Freundin habt, dann besorgt Euch doch dieses kleine, schnuckelige Haustier! Zungeküsse sind garantiert!
Ein Katzenhaus aus einem PC-Gehäuse: Ein Traum für Nerd-Katzen.
Na hoffentlich hat sich der Gute ein oder auch mehrere Snickers eingepackt, denn es kann gut sein, dass er einige Tage ein neues Zuhause hat!
Nicht nur bei der Frauensuche schlagen Landwirte neue Wege ein, auch die Suche nach einem Domizil wird grundlegend reformiert.
Kaum ist Frauchen aus dem Haus, geht's auch schon mit dem Vorspiel los.
Ich hoffe, dass sich diese neue Methode des Gassigehens nicht durchsetzen wird, obwohl ich es mir bei manchen Menschen durchaus vorstellen könnte, dass die so mit ihren Hunden umgehen!
Der Verfasser dieses Kommentars hat mit seiner Argumentation durchaus Recht.
Trinken wollen wie die Großen, aber Anstoßen wie die Anfänger.
Dass Katzen sich auch immer das gemütlichste Plätzchen aussuchen müssen.
In diesem wunderschönen Haus würde ich mich auch schnellstmöglich nach einem Ausgang umsehen.
Nur ein Hut und schon wird aus dem großen Diktator ein großer Schauspieler und Komiker.
Wenn ich mir so manche Herrchen von Hunden angucke, dann kann ich mir durchaus vorstellen, dass diese Methode des Gassigehens Anklang finden würde...
Sowas nennt man doch mal einen wohnungsnahen Parkplatz! Wenn ich bedenke, wie lange ich manchmal nach einem Parkplatz suche...
Da hilft selbst die größte Halskrause nichts, wenn der Hund eine Abneigung gegen Kissen hat.
Mit ein paar Pinselstrichen wird selbst aus der langweiligsten Hauswand ein schönes Kunstwerk.
Bei dem Schilderwahn, der in Deutschland herrscht, kann man sich durchaus vorstellen, dass auch dieses Schild bald unsere Straßen verschönert.