Lustige Suchseite

Sprüche

Z.B.: Einmal hat Chuck Norris jemandem einen so harten und schnellen Roundhouse-Kick verpasst, das sein Fuß die Lichtgeschwindigkeit durchbrochen hat, in der Zeit zurück gereist ist und 1945 Adolf Hitler in Berlin getötet hat.
Z.B.: Vor 40 Jahren sagte John F. Kennedy noch in Berlin: "Ick bin ein Berliner..." Heute ist man glücklich, wenn der amerikanische Präsident auf dem Weg nach Polen den deutschen Luftraum benutzt!

SMS Sprüche

Z.B.: Der Bäcker-Schwanz steht von allein, er will jetzt in ein Loch hinein. Doch weit und breit kein Weib zum knallen, da füllt er halt Berliner- Ballen.

Witze

Z.B.: Ein Obdachloser überlegt sich, wie er am besten an Geld kommt. Denkt er, die Politiker die haben ja immer sehr viel Geld! Gesagt getan. Er setzt sich vor den Bundestag in Berlin und fängt an, Gras zu fressen. Kommt Angela Merkel vorbei und meint: “Ja, was machst du denn da? Warum frißt du denn Gras?” Meint der Obdachlose: “Ja, die Zeiten sind schlecht, da muß man schon mal Gras fressen.” Meint die Merkel: ” Gut hier hast du 50 Euro, kauf dir was Schönes zu essen. “Der Obdachlose ist total happy, rennt unter die Brücke und gibt einen aus. Die ganze Nacht wird gefeiert. Da meint Paule: “Das muß ich auch mal probieren. Wenn es bei dem anderen geklappt hat, schaff’ ich das auch.” Also geht Paule zum Bundestag, setzt sich vorne hin und frißt Gras. Kommt Jürgen Trittin raus und sagt: “JA, was machst du denn da?” Paul: “ja, die Zeiten sind schlecht, jaaaaaaa, da muß man schon mal Gras fressen.” Trittin überlegt kurz und meint dann: ” Komm, hier hast Du 2,50 Euro, fahr zum Botanischen Garten, da wächst das Gras 2 Meter hoch!”
Z.B.: Die Freundin von Karl fährt in Urlaub, bevor sie fährt fragt sie Karl ob er denn mit dem Haushalt zurechtkommen wird. Karl :"Klar" Sie :"Weißt Du auch wie man Marmelade macht: "Klar - ich schäle nen Berliner..."
Z.B.: Altes Mütterchen wendet sich in Ost-Berlin an einen Volkspolizisten: "Entschuldigen Sie bitte, wo ist denn das Kaufhaus 'Prinzip'?" Der wundert sich und meint: "So ein Kaufhaus gibt es hier gar nicht." Darauf sie: "Das muß es aber geben. Unser Staatsratsvorsitzender Erich Honecker hat doch gesagt, dass es im Prinzip alles zu kaufen gibt."
Z.B.: Ein Berliner will eine Ostfriesin heiraten. Damit er zu seiner Gattin auch passt, will er sich das halbe Gehirn amputieren lassen. Bei der Operation wird aus Versehen das ganze Gehirn entfernt. Als der Berliner aus der Narkose erwacht, fragt er: "Joa mei, wo bin denn i?"
Z.B.: Ein Mann sitzt in einem rappelvollen Flugzeug. Nur der Platz neben ihm ist noch frei. Da kommt durch den Gang eine wunderschöne Frau und setzt sich neben ihn. Der Mann kann es kaum aushalten. "Entschuldigung," sagt er "und warum fliegen sie nach Berlin?" Sie: Ich fliege zum Sex-Kongress," sagt sie."Ich werde dort einen Vortrag halten und mit einigen Vorurteilen aufräumen. Viele Leute glauben zum Beispiel, die Schwarzen seien besonders prächtig ausgestattet, dabei sind es eher die amerikanischen Ureinwohner, bei denen dies so ist. Und viele glauben, Franzosen seien die besten Liebhaber. Dabei bereiten die Griechen ihren Frauen den meisten Spaß am Sex... Aber ich weiß gar nicht, warum ich Ihnen das alles erzähle, ich kenne ja nicht einmal Ihren Namen." Der Mann streckt die Hand aus. "Winnetou", sagt er, "Winnetou Papadopoulos!"
Z.B.: Der junge Mann weiß nicht, wo er in den Ferien hinfahren soll. Der Opa rät ihm: - Fahr nach Griechenland. Das Essen ist ausgezeichnet, nach dem Essen bekommst du einen Schnaps und kannst auch noch die Kellnerin vögeln. Der junge Mann tut wie ihm geraten. Nach 14 Tagen kommt er wieder und ist völlig zerschunden im Gesicht. - Was ist denn mit dir los? - fragt der Opa. - Naja, das Essen war gut, den Schnaps habe ich auch bekommen, aber als ich die Kellnerin vögeln wollte, wurde ich fürchterlich verprügelt. - Mit welcher Gesellschaft bist du denn geflogen? - fragt der Opa. - Na mit Air Berlin. - Aha, deswegen! Ich war damals mit der SS da.
Z.B.: Erster Schultag in Berlin. Der Direktor ruft die Schüler auf: "Mustafa El Ekhzeri?" - "Anwesend!" "Achmed El Cabul?" - "Anwesend!" "Kadir Sel Ohlmi?" - "Anwesend!" "Mohammed Endahrha" - "Anwesend!" "Mel Ani El Sner?" - Stille im Klassenzimmer. "Mel Ani El Sner?" - Stille im Klassenzimmer. Ein letztes Mal: "Mel Ani El Sner?" Jetzt steht ein Mädchen in der letzten Reihe auf und sagt: "Das bin wahrscheinlich ich. Aber mein Name wird MELANIE ELSNER ausgesprochen."
Z.B.: Lieber in Berlin aus dem Gully gucken als in Bitterfeld aus dem Fenster spucken.
Z.B.: Ein Schweizer, ein Schwabe und ein Berliner sitzen in einem Zugabteil. Der Schweizer wendet sich an den Berliner mit der freundlichen Frage: "Sind Sie schou z'Züri gsi ?" Da der Berliner mit dem letzten Wort nichts anfangen kann, greift der Schwabe hilfreich ein: "Er moint 'gwää'!"
Z.B.: Erich Honecker geht in Ost-Berlin spazieren. Er sieht eine Frau vollbepackt mit Einkaufstaschen. "Na Genossin! Da haben Sie aber fleißig eingekauft!" "Das kann man wohl sagen, Genosse Staatsratsvorsitzender! Drei Stunden mußte ich dafür anstehen!" "Aber Genossin! Es gibt Länder, da müssen die Leute für einen Schluck Wasser einen ganzen Tag warten!" "Ja, die sind dann aber sicher schon länger sozialistisch als wir..."
Z.B.: Zwei Ostfriesen und ein Berliner machen zusammen Urlaub in Bayern. Eines Morgens ist der Berliner plötzlich verschwunden. Die Ostfriesen wollen bei der Polizei eine Vermisstenanzeige aufgeben. Der Beamte fragt: "Hatte der Mann irgendwelche besonderen Kennzeichen?" Sagt der eine Ostfriese: "Naja. Der hatte zwei Arschlöcher!" Meint der Polizist: "Was? Wie kommen sie denn da drauf?" - "Naja, immer wenn wir zusammen in eine Gaststätte gegangen sind hat der Wirt gesagt: 'Ha, da kommt ja schon wieder der Preiss mit den zwei Arschlöchern!'"
Z.B.: Die Nachrichten: Berlin - Trotz schwerer Proteste aus der Bevölkerung, den Medien und sogar aus den eigenen Reihen, weigert sich Wolfgang Schäuble penetrant zu gehen. --- zu g...... Ähhh---geh-- mmmmm. Seinen Abschied zu nehmen.
Z.B.: In einem kleinen Café, gegen halb vier. Ein Mann ruft die Bedienung und näselt: "Wo bleiben denn die Jungs?" - "Was für Jungs?" - "Na, Sie haben doch draußen ein Schild 'Täglich ab 15 Uhr warme Berliner'."
Z.B.: Drei Jugendliche gehen in Berlin an der Spree spazieren. Da kommt Gerhard Schröder gelaufen, vertritt sich den Fuß und fällt ins Wasser. Alle drei Jungs springen hinterher, ziehen ihn heraus. Gerhard sagt zu ihnen: "Ihr habt alle 3 einen Wunsch frei, egal was es ist!" Der erste will ein Motorrad, der zweite ein Auto, der dritte will einen Rollstuhl. Da fragt Gerhard warum, denn er sei doch noch so jung. Da antwortet er: "Wenn ich meinem Vater erzähle, dass ich sie hier rausgeholt habe, dann schlägt er mich zum Krüppel."
Z.B.: Stehen zwei Schwule vor der Bäckerei. Im Schaufenster hängt ein Schild: Ab 11 Uhr warme Berliner! Der eine geht rein und fragt den Bäckermeister: "Und, sind die Jungs auch pünktlich?"
Z.B.: Erster Schultag in Berlin. Der Direktor ruft die Schüler auf: "Mustapha El Ekhzeri?" - "Anwesend!" "Achmed El Cabul?" - "Anwesend!" "Kadir Sel Ohlmi?" - "Anwesend!" "Mohammed Endahrha" - "Anwesend!" "Mel Ani El Sner?" - Stille im Klassenzimmer. "Mel Ani El Sner?" - Stille im Klassenzimmer. Ein letztes mal: "Mel Ani El Sner?" Jetzt steht ein Mädchen in der letzten Reihe auf und sagt: "Das bin wahrscheinlich ich. Aber mein Name wird MELANIE ELSNER ausgesprochen."
Z.B.: Schild an einer Bäckerei: "Ab 15 Uhr warme Berliner." Kommt einer rein und fragt: "Sind die Jungs denn auch pünktlich?"
Z.B.: Berlin. Zwei Schwule nehmen ein Taxi für den Heimweg. Sie sitzen auf der Rückbank. Nach zehn Minuten meldet sich einer der beiden zu Wort: "Entschuldigen Sie bitte, Herr Taxifahrer, also, es ist mir sehr peinlich, aber wir haben gerade ganz ausgezeichnet chinesisch gegessen, naja, die Bohnen melden sich zu Wort! Ich muss ganz dringend furzen, sonst zerreisst's mich!" Taxifahrer: "Kein Problem! Wir sind da nicht so streng!" Aus dem Arsch des Schwulen ertönt ein fast geräuschloser Luftstrom. Zehn Minuten später der andere Schwule: "Herr Taxifahrer, entschuldigen Sie bitte, er hat's ja gerade auch schon gesagt, wir waren chinesisch essen, naja, also die Bohnen, ich muss einen absetzen, ich halt's nicht mehr aus!" Taxifahrer: "Furzen Sie, soviel Sie wollen." Es ertönt wieder ein fast unhörbares Geräusch. Zwanzig Minuten später der Taxifahrer: "Meine Herrschaften, es tut mir furchtbar leid, ich habe vorhin Gyros gegessen, und Sie wissen ja, die Zwiebeln, also ich muss auch unbedingt mal einen abdrücken! Mich drückt's schon die ganze Zeit! Ich halt's nicht mehr aus!" Die Schwulen: "Kein Problem! Sie haben es uns ja auch erlaubt." Da lässt der Taxifahrer einen los, in einer Lautstärke, dass es fast die Autoscheiben zerreisst. Der eine Schwule sagt ganz erstaunt zum Anderen: "Ja sowas! Der ist noch Jungfrau!"

Lustige Bilder

Manche Leute haben kein Benehmen: Seine Füße sind auf dem Sitz, er trinkt Bier in der U-Bahn und von einer Fahrkarte ist auch weit und breit keine Spur.
In Berlin sehen die Gläser der Bushaltestellen zum Teil auch so aus, nur dass das Glas wirklich kaputt geschlagen wurde.
Zum Glück sind auf den Straßen Berlins noch keine Elche gesichtet worden.
Hier in Berlin kennt man ja auch das ein oder andere Haus, an welchem die Schüsseln en masse hängen, aber die Häuser auf dem Foto schießen echt den Vogel ab.
Mit der Schüssel würde man auf Berliner Straßen sicher keine 10 Meter weit fahren können.

Lustige Filme

Nicht nur beim Berliner Hauptbahnhof lösen sich Dinge bei hohen Windstärken.
Ein Porsche 997 GT3 kennt kein Tempolimit und schon gar keine Straßenverkehrsordnung.
Wer den Berliner Zoo besucht, sollte sich zukünftig vor diesem Elefanten in Acht nehmen.
Berlino, das Maskottchen der Leichtathletik Weltmeisterschaft in Berlin, rennt beim Jubel mit der Jamaikanerin Melaine Walker mitten in einen Stapel voller Hürden.
Wenn jemand von der alten Garde betrogen wird, dann fliegen schon mal die Steine.
Eins, zwei, drei, wo ist die Kugel? Frida, eine Berliner Katze mit Hang zum Glücksspiel, lässt sich nicht so schnell austricksen.
Es besteht kein Zweifel daran, dass der Deutsche Schäferhund Berlin die Bettlaken zerrissen hat. Darauf angesprochen, äußert er sich in einer Haltung der Reue.