Lustige Suchseite

Sprüche

Z.B.: Al: "Ich weiß, dass ich nur geträumt habe ! Aber was ist, wenn ich jetzt die Augen öffne, aufstehe und es sich rausstellt, dass ich wirklich die Rothaarige geheiratet habe?"
Z.B.: Wer hat Angst vorm bösen Golf! Niemand! Aber wenn er kommt? Dann fahren wir davon.
Z.B.: In der Bibel verwandelte Jesus Wasser in Wein. Aber danach verwandelte Chuck Norris den Wein in Bier.
Z.B.: "Du stehst da wie ein Schwanz in der Hochzeitsnacht. Aber am Ende kommt auch bei dir nichts raus."
Z.B.: Über seine Rivalin um die Präsidentschaftskandidatur, Carly Fiorina: "Seht auch dieses Gesicht an! Würde jemand dieses Gesicht wählen? Könnt ihr euch das vorstellen, das soll das Gesicht unseres nächsten Präsidenten sein? Ich meine, sie ist eine Frau, und ich sollte nichts Schlimmes über sie sagen. Aber wirklich, Leute, kommt schon. Ist das euer Ernst?"
Z.B.: Cuddy: „Was nehmen sie täglich, 80 Gramm?" House: „Aber nicht doch... das wär’ doch viel zu viel. Maß halten ist der Schlüssel."
Z.B.: "Aber das Gänseblümchen hat doch gesagt du liebst mich...!"
Z.B.: Stewie: "Wir konnten in die Anzeige nicht schreiben: Keine Portugiesen. Aber KEINE PORTUGIESEN!"
Z.B.: Gleich klatscht es hier! Aber keinen Beifall.
Z.B.: Einen so harten Ellenbogen hat der in ganz Kolumbien noch nicht erlebt. Aber genau genommen war es das Knie. (Gerd Rubenbauer)
Z.B.: Manches fängt klein an, manches groß. Aber manchmal ist das Kleinste das Größte.
Z.B.: Jeder hat sein eigen Glück unter den Händen, wie der Künstler eine rohe Materie, die er zu einer Gestalt umbilden will. Aber es ist mit dieser Kunst wie mit allen; nur die Fähigkeit wird uns angeboren, sie will gelernt und sorgfältig ausgeübt sein. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Z.B.: Schumi hatte ein Problem, das Hunderttausende von uns jeden Tag an der Ampel haben. Schumi hatte es in der Pool Position - Kupplung langsam kommen lassen! Aber: Motor abgewürgt, links und rechts rast es vorbei - Sie kennen es, meine verehrten Hausfrauen, jeden Tag an der Ampel!
Z.B.: Alt werden ist natürlich kein reines Vergnügen. Aber denken wir an die einzige Alternative. - Robert Lembke
Z.B.: Ich trinke, um meine Probleme zu ertränken! Aber diese Bastarde können schwimmen!
Z.B.: Erinnerungen – sie sind eigentlich etwas Schönes, aber manchmal erinnern sie dich an Sachen, an die du nicht erinnert werden willst. Aber dann vergesse nicht, dass Erinnerungen zeigen, wie Dinge einmal waren und nie wieder sein werden.
Z.B.: Es ist leicht jemanden zu lieben, den man zum ersten Mal gesehen hat. Aber es ist schwer jemanden zu vergessen, den man einmal geliebt hat
Z.B.: *Klick* ...Ahhh, ein Anrufer! Sie glauben wohl auch, daß ich hier etwas altmodisch bin? Aber das stimmt nicht. Ich habe den neuen Anrufbeantworter gekauft, mit einem Piepton, nachdem sie etwas sagen können. Aber Vorsicht, is cool man! ...mein Name ist BAND ... TON BAND
Z.B.: "Die wichtigste Sache über Ziele ist welche zu haben." - Geoffry F. Abert
Z.B.: Einige sagen, man könne ohne Musik, ohne Theater, ohne Gedichte, ohne Literatur leben. Aber das ist nicht so. Ich sage immer, von einer Musikschule kommen gewöhnlich keine Kriminellen. - Yehudi Menuhin
Z.B.: Der 6.12. ist schon bald, der Nikolaus kommt aus dem Wald. Hat sich auch Ruten mitgebracht, damit der Böse nicht mehr lacht. Aber bei Süßem für die Guten, verzichtet er auf seine Ruten.
Z.B.: Homer: "Nun komm schon Gehirn: Du magst mich nicht und ich mag dich nicht. Aber da müssen wir jetzt leider durch. Danach werde ich dich auch wieder kräftig mit Bier ersäufen."
Z.B.: So...selbst die Capitolmatratze, die hier auf jedem Karosseplan rumgerutscht ist, was will sie von mir? Zahlen. Aber so ist das. Als Chef in meiner Position, da bist du so einsam wie...Gott.
Z.B.: Du erinnerst dich vielleicht nicht an diesen Tag. Aber du wirst aufwachsen in der Gewissheit, dass es Menschen gibt, die dich bedingungslos lieben und immer für dich da sein werden.
Z.B.: Alkohol tötet langsam!!! Aber wir haben Zeit!!!
Z.B.: "Der Auserwählte er wirklich sein mag. Aber trotzdem... große Gefahr ich befürchte durch seine Ausbildung."

SMS Sprüche

Z.B.: Hat das eigentlich weh getan als Du aus dem Himmel gefallen bist? Aber Engel haben ja Flügel!
Z.B.: Sorry... Aber mein Hund hat mein Terminplaner gefressen!
Z.B.: Wer hat Angst vorm bösen Golf! Niemand! Aber wenn er kommt? Dann fahren wir davon.
Z.B.: Die Liebe ist wie eine Rose: für einige Zeit blüht sie schön, doch irgendwann verwelkt sie. Aber findest du die Richtige, trockne sie & sie hält ewig!
Z.B.: Ich würde mich ja wirklich gerne geistig mit dir auseinandersetzen. Aber leider bist du ja unbewaffnet...
Z.B.: Ich würde dir echt gerne was ganz tolles, cooles und wunderhübsches senden. Aber leider passe ich nicht auf dein Display!
Z.B.: Ein Leben ohne Liebe ist einsam, ein Leben ohne Hoffnung ist grausam, ein Leben ohne Vertrauen ist leer - Aber ein Leben ohne gute Freunde wäre kein Leben mehr!
Z.B.: Oh Schreck, die 20er sind weg. Aber du wirst schon sehn, mit 30 wird´s erst richtig schön!
Z.B.: Schlaf schön!...Aber bitte ALLEIN!!!
Z.B.: Hallo! Wenn Du jetzt gerade aufwachst und das hier liest, schlafe ich sicher noch. Aber ich werde von Dir träumen!
Z.B.: Nie sagst Du, dass Du mich liebst! Wir gehen oft aus, Du erzählst mir viel, und du fummelst auch ganz gut. Aber ehrlich: Liebst Du ein anderes Handy?
Z.B.: Wow, bist du heiß! Aber lass meine Tasten sofort los, sonst verschmore ich. Danke, dein Handy!
Z.B.: Wahre Liebe ist eine unheilbare Krankheit. Aber leider keine ansteckende...
Z.B.: In der Bibel steht geschrieben: Kein Mensch sei vollkommen. Aber Dich gab es ja vor 2000 Jahren noch nicht !
Z.B.: Du weisst nicht, wer ich bin. Aber ich hoffe, du verliebst dich schon mal in meine Handynummer!
Z.B.: Hätt ich es nicht gewagt mich zu verlieben, wäre mir wenigstens ein guter Freund geblieben. Aber es sollte nicht so sein, jetzt bin ich wieder ganz allein.
Z.B.: Jemand hat mal gesagt, dass zuviel Sex schlecht für das Gedächnis ist. Aber wer das war, habe ich vergessen.
Z.B.: Ich könnte dir viele Sachen sagen, wie sehr du mir geholfen hast, indem du immer für mich da warst! Aber die beiden wichtigsten Worte sind: "Danke schön!"
Z.B.: Männer sind wie Engel: Megasexy, supergeil, traumhaft, erotisch, liebevoll und ausserordentlich hübsch. Aber wer glaubt schon an Engel?
Z.B.: Männer sind wie Osterhasen: Intelligent, charmant und sexy. Aber wer glaubt schon an den Osterhasen?
Z.B.: Jeder hat einen Vater! Aber so einen Vater wie Dich zu haben, ist das Schönste was es überhaupt gibt!

Witze

Z.B.: Neulich beim Friseur: “Ich hätte gerne eine neue Frisur, vielleicht so ähnlich wie Friedrich Mertz.” “Ich glaube nicht, dass Ihnen das steht!” “Dann vielleicht so einen schönen Scheitel wie unser Bundeskanzler.” “Aber das passt überhaupt nicht zu Ihrem Gesicht.” “Na gut, dann machen Sie so, wie immer!” “Alles klar, Frau Merkel!”
Z.B.: Ein verliebtes Pärchen unterhält sich: "Ach, Liebling, schenk mir doch ein Kind.", haucht sie. Er entsetzt: "Aber Schatz, Kinder werden doch nicht geschenkt, sondern geboren!" "Okay, dann bohr mir bitte eins..."
Z.B.: "Du Egon, warum ist eigentlich deine Verlobung mit Karin in die Brüche gegangen?" "Nur weil ich sagte, dass ihre Strumpfhose Falten hätte!" "Aber das ist doch keine Beleidigung!" "Doch, sie hatte nämlich gar keine an!"
Z.B.: Mit seinem Anwalt geht der Mandant noch einmal die Abrechnung durch. "Nichts gegen die Spesen für das Mittagessen", sagt er, "obwohl ich eigentlich dachte, Sie hätten mich eingeladen. Aber was soll denn das hier: Beratung bei Arbeitsessen - 50 Mark?" - "Erinnern Sie sich denn nicht mehr?" will der Anwalt wissen, "da habe ich Ihnen doch zu den gedünsteten Krevetten in Madeira geraten."
Z.B.: Ein Afrikaner kommt zum Arzt, es gehe ihm schlecht und so. Der Arzt sieht ihn kurz an, lässt ihn sich völlig ausziehen und sagt: "Jetzt hocken Sie Sich mal in diese Ecke des Raumes." Er überlegt kurz und lässt den Patienten daraufhin noch vor seinem Schreibtisch und neben der Tür in die Hocke gehen. Meint dann: "Hmm, ach." Der Patient fragt etwas verängstigt, ob ihm etwas schlimmes fehle. Meint der Arzt: "Nein, nein. Sie haben eine einfache Erkältung, das habe ich gleich gesehen. Aber ich bekomme nächste Woche einen schwarzen Ledersessel und wollte mal sehen, ob der hier überhaupt reinpaßt."
Z.B.: "Herr Doktor, ich rede immer im Schlaf." "Das ist doch nicht so schlimm." "Aber das ganze Parkett hört zu!"
Z.B.: Fritzchen, ältester Sohn des Bauern geht mit dem Bullen durchs Dorf. Er trifft den Pastor. "Fritzchen, wo gehst du denn mit dem Bullen hin?" "Na, zum Nachbarn, die Kuh decken!" "Aber Fritzchen", sagt da der Pastor entsetzt,"kann denn dein Vater das nicht machen?" "Nee, Herr Pastor, sowas muss der Bulle schon selber tun...!"
Z.B.: In einer Disko tanzen sich ein Fußgänger und eine Rollifahrerin an. Die beiden haben großen Spaß, fangen an zu knutschen, am Ende will er sie nach Hause bringen. Unterwegs fragt sie: "Wollen wir fi**en?" - Er will auch, weiß aber nicht, wie er es anstellen soll. Sie sagt: "Ganz einfach, am Friedhof gibt es so einen hohen Zaun, häng mich einfach mit der Kapuze oben dran und dann gehts los. Gesagt, getan. Am Ende bringt er die Rollifahrerin nach Hause, schiebt sie bis zur Haustür. Die Mutter öffnet: "Ach, so ein netter junger Mann! Vielen Dank, dass sie meine Tochter nach Hause gebracht haben." - "Aber das ist doch selbstverständlich", erwidert der. Die Mutter widerspricht: "Nee nee, die meisten lassen sie einfach am Zaun hängen!"
Z.B.: Blondie kocht Eier. Beim Essen fragt ihr Macker: "Warum sind die denn so hart? Wie lang hast Du die denn gekocht?" Blondie:"Na, 30 Minuten!" Macker: "Wieso 30, Eier kocht man doch höchstens 5 Minuten!" Blondie: "Aber es waren doch 6!"
Z.B.: In einem Straßengraben liegt ein Trabbi. Kommt ein Mercedes vorbei. Der Fahrer hält an und fragt: 'Kann ich Ihnen helfen?' - 'Sie können mich abschleppen.' - 'Alles klar. Aber, wenn ich zu schnell fahre, hupen sie, blinken sie, machen sie alles, was sie noch können." OK. Gesagt, getan, es geht los. Sie fahren auf der Autobahn. Auf einmal überholt sie ein BMW mit 120km/h. Das lässt sich der Mercedesfahrer nicht gefallen, beschleunigt auf 140km/h und überholt den BMW wieder. Der BMW beschleunigt auf 180km/h und der Mercedes wieder hinterher. Kommen Sie an einer Autobahnpolizeistreife vorbei. Die Polizisten schauen sich staunend an und reiben sich die Augen. Dann nimmt der eine das Funkgerät und meldet an die zentrale: 'Ihr werdet nicht glauben, was hier gerade los ist: ein Mercedes-Fahrer jagt einen BMW mit Tempo 200 und dahinter ist ein Trabbi, der hupt und blinkt wie wild, aber die beiden lassen ihn nicht vorbei."
Z.B.: Manöver in der Schweiz. Der Oberst beobachtet Soldaten, die als Bäume getarnt im Wald stehen. Plötzlich rennt einer dieser Bäume wie wild. Der Oberst schnauzt: "Mann, warum rennen Sie aus der Linie?" - "Herr Oberst, zuerst hob ein Hund das Bein an mir, dann schnitzte mir ein Liebespaar ein Herz in den Hintern..." - "Na und?" - "Das war ja auch noch nicht das schlimmste, Herr Oberst! Aber zum Schluss krabbelten mir zwei Eichhörnchen in den Hosenbeinen hoch und ich hörte das eine wispern: "Also du nimmst das rechte Nüssli, und ich nehme das linke Nüssli und das Zäpfli heben wir uns für den Winter auf."
Z.B.: Im Büro des Brokers ist ein schwerer Fehler passiert. Daraufhin meint der Chef vorwurfsvoll zu seinem Devisenhändler: "Sind nun Sie verrückt, oder bin ich es?" "Aber Chef, ein Mann wie Sie wird doch keine verrückten Mitarbeiter beschäftigen..."
Z.B.: Frag der Richter den kleinen Björn: Wo möchtest du nach der Scheidung deiner Eltern denn hin? Zu deinem Vater oder deiner Mutter? Darauf Björn : Am liebsten will ich zum BVB. Mami schlägt mich, Papi schlägt mich. Aber der BVB, der schlägt keinen!
Z.B.: Erich Honecker fliegt ein sowjetisches Raumschiff. Irgendwas geht schief, das Raumschiff droht abzustürzen und zu verglühen. Da sieht Erich durchs Fenster einen Engel, der zu ihm sagt: "Ich kann Dich retten. Aber zuerst musst du laut ausrufen: Es lebe der Kapitalismus!" Erich lehnt dieses Ansinnen natürlich ab. "Lieber sterbe ich!" - "Na gut, wie Du willst." Etwas später, das Raumschiff ist völlig ausser Kontrolle, kommt der Engel nochmal, wiederholt sein Angebot. Erich ist festentschlossen, seinen Idealen treu zu bleiben, und fordert ihn auf, zu verschwinden. Noch eine Weile später, das Raumschiff beginnt schon zu glühen, Erich steht der Schweiß auf der Stirn, kommt der Engel ein drittes Mal vorbei. Da hält es Erich nicht mehr aus. "Was helfen mir meine Ideale? Also gut, ich tu's." und schreit laut hinaus: "Es lebe der Kapitalismus!" Da stößt ihn jemand unsanft in die Rippen: "He, Genosse, wenn Du schon schläfst auf der Parteiversammlung, dann tu es wenigstens leise!"
Z.B.: Ein Norddeutscher Urlauber geht in Tirol spazieren und trifft auf einen alten Tiroler Bergbauern beim mähen seiner Wiese. Der Deutsche sagt zum Tiroler "Na 'n herrlicher Tach heute, nich?" darauf der Tiroler "Ja ja". Deutscher "Viele schöne Berge haben sie hier." Tiroler "Ja ja". Deutscher "Wunderbare Luft!" Tiroler "Ja Ja". Deutscher "Aber viele dumme Leute gibt es hier." darauf der Tiroler "Ja Ja, aber die fahren nach den Ferien alle wieder heim."
Z.B.: Beim Hausarzt: "Junge, Junge. Sie haben aber ganz schön Übergewicht bekommen. Das wird ja immer schlimmer!" "Stimmt! Für mein Gewicht müsste ich 2 Meter 10 groß sein. Aber ich kann essen und essen was ich will, ich werde einfach nicht größer!"
Z.B.: Ein Mann kommt in einen Sexshop und sagt: "Eine Gummipuppe, bitte." - "Aber Sie haben doch vor zwei Wochen schon eine gekauft!" - "Ja, aber mit der habe ich Schluß gemacht!"
Z.B.: Unterhalten sich ein Amerikaner, ein Franzose und ein Deutscher über ihre Frauen. Sagt der Amerikaner: "Well, wenn meine Frau Mary mit ihre Pony durch die Prärie reitet, dann streifen ihre Füße das Gras. Aber nicht, weil das Gras bei uns so hoch steht oder weil das Pony so klein ist, sondern weil meine Mary so wunderschöne lange Beine hat." Der Franzose erwidert: "Nun, sehr schön, aber wenn isch meiner Michelle mit zwei Händen um die Taille greife, dann kann isch die Hände dabei schließen. Aber nischt, weil isch fest zupacke oder weil meine Hände so groß sind, sondern weil meine Michelle eine so wunderbar schlanke Taille hat." Sagt der Deutsche: "Also Jungs, wenn ich morgens um 6 auffe Maloche gehe, dann liegt meine Emma immer noch im Bette und dann geb' ich ihr immer noch 'n netten Klaps auf ihren Hintern. Na, und wenn ich dann wieder nach Hause komme, dann liegt'se da immer noch und ihr Hintern wackelt immer noch von dem Klaps. Aber nicht, weil ich so fest drauf gehaut habe oder weil ihr Hintern so wackelich ist, sondern nur weil unsere Arbeitszeiten so kurz sind."
Z.B.: Der Lehrer erklärt, wie ein Walross aussieht. Aber Fritz passt nicht auf. Sagt der Lehrer: "Fritz, wenn du mich nicht anschaust, wirst du nie wissen, wie ein Walross aussieht!"
Z.B.: "Als dich heiratete, muß ich ein Idiot gewesen sein!" - "Ja. Aber damals war ich so verliebt, daß ich es leider nicht gemerkt habe!"
Z.B.: Bush ist gerade bei seiner alten Bekannten der Queen von England zu Besuch. Er fragt sie: "Wie bekommst du das eigentlich alles hin, mit deinen Angestellten und so?" Darauf antwortet die Queen: "Ich stelle ihnen eine Frage und wenn sie diese beantworten können, bleiben sie im Dienst, wenn nicht fliegen sie raus." "Das ist ja toll, können wir das mal ausprobieren?" - "Aber natürlich" Nun rufen die Queen und Bush Tony Blair an und die Queen stellt ihm ihre Frage: "Tony,ich stelle dir jetzt eine Frage und wenn du sie beantworten kannst, bleibst du bei mir im Dienst. Also, deine Mutter hat ein Kind. Aber ist weder deine Schwester noch dein Bruder?" Tony: "Das bin ich" Bush war von allem so begeistert, dass er sofort Angela Merkel anruft: "Angela, deine Mutter hat ein Kind, aber es weder deine Schwester noch dein Bruder" "Moment" antwortet Angela und ruft daraufhin Joschka Fischer an. "Hallo Joschka, deine Mutter hat ein Kind, aber es weder deine Schwester noch dein Bruder" "Das bin ich", antwortete er. Daraufhin ruft Angela Bush zurück: "Hey ich hab die Lösung, es ist Joschka Fischer!" "Nein", antwortet Bush, "es ist Tony Blair!"
Z.B.: "Wo waren Sie während der Tatzeit?" fragt der Richter den Angeklagten. "Im Kino." – "Vermutlich alleine?" - "O nein, Herr Richter, die Vorstellung war ausverkauft." – "Aber Sie kannten keinen?" – "Doch, Kevin Costner. Wegen dem bin ich doch hineingegangen."
Z.B.: Ein Mann sitzt in einem rappelvollen Flugzeug. Nur der Platz neben ihm ist noch frei. Da kommt durch den Gang eine wunderschöne Frau und setzt sich neben ihn. Der Mann kann es kaum aushalten. "Entschuldigung," sagt er "und warum fliegen sie nach Berlin?" Sie: Ich fliege zum Sex-Kongress," sagt sie."Ich werde dort einen Vortrag halten und mit einigen Vorurteilen aufräumen. Viele Leute glauben zum Beispiel, die Schwarzen seien besonders prächtig ausgestattet, dabei sind es eher die amerikanischen Ureinwohner, bei denen dies so ist. Und viele glauben, Franzosen seien die besten Liebhaber. Dabei bereiten die Griechen ihren Frauen den meisten Spaß am Sex... Aber ich weiß gar nicht, warum ich Ihnen das alles erzähle, ich kenne ja nicht einmal Ihren Namen." Der Mann streckt die Hand aus. "Winnetou", sagt er, "Winnetou Papadopoulos!"
Z.B.: In der Schule: Die Lehrerin fragt die Kinder, was deren Eltern beruflich machen. Alle erzählen was, dann ist Fritzchen dran. "Mein Papa spielt Musik im Puff..." Die Lehrerin, total geschockt, geht noch am selben Abend zu seinen Eltern: "Wie können Sie das Kind in dieser Atmosphäre erziehen?!" Der Vater: "Eigentlich bin ich Informatiker und spezialisiere mich auf TCP/IP Kommunikationsprotokolle in UNIX-Systemen ... Aber wie soll ich das einem 7-jährigen Kind erklären?!"
Z.B.: Ein Italiener, ein Schweizer und ein Deutscher werden in einem arabischen Kleinstaat erwischt, wie sie nach ihrem Fußballturnier sturzbetrunken gegen einen Pavillon pinkeln. Zur Strafe werden sie vor den Sultan geführt. "Ihr bekommt alle zur Strafe 20 Peitschenschläge auf den Rücken. Aber da ich ein großer Fußballfreund bin, gewähre ich jedem von euch zwei Wünsche. Nur die Zahl der Schläge könnte ihr nicht verringern und die Strafe nicht wechseln." Darauf meint der Italiener: "Ich hätte gerne ein Bier und ein Kissen." Mit einem breiten Grinsen trinkt er sein Bier und lässt sich das Kissen dann auf den nackten Rücken binden. Doch schon nach 10 Schlägen ist das Kissen kaputt und die Schläge hinterlassen unschöne Zeichen auf seinem Rücken. Der Schweizer sieht das und meint nach einiger Zeit des Nachdenkens: "Ich hätte dann gerne zwei Chissen auf den Rückchen chebunden." Doch nach 15 kräftigen Schlägen hat auch er Pech und die letzten hinterlassen unschöne Zeichen auf seinem Rücken. Der Sultan wendet sich dem Deutschen zu: "Willst du um zwei große Kissen bitten?" Der Deutsche antwortet grinsend: "Nein, mein erster Wunsch soll die Schläge verdoppeln!" Betretenes Schweigen im Saal. "Und dein zweiter Wunsch?" "Bindet mir den Italiener auf den Rücken."
Z.B.: Ein Kannibale sitzt mit seinem Sohn im Strassengraben und beide haben fürchterlichen Hunger. Da kommt eine dicke Frau vorbei. Sagt der Junge: "Papa, die da fressen wir jetzt!" Darauf antwortet der Vater: "Nein, mein Sohn, die ist viel zu fett. Das ist schlecht für die Leber." Danach kommt eine spindeldürre Frau. Sagt der Junge: "Aber Papa, die fressen wir jetzt!" Darauf der Vater: "Nein, mein Sohn. Die ist so dürr, da beissen wir uns ja die Zähne aus." Als drittes kommt eine bildhübsche, schlanke und junge Frau den Weg entlang. Sagt der Junge: "Aber Papa, die da, die fressen wir jetzt!" Darauf der Vater: "Nein, mein Sohn. Die nehmen wir mit nach Hause und fressen die Mutti!"
Z.B.: Lehrer: "Was ist Dein Vater?" Schüler: "Krank." Lehrer: "Ich will wissen, was er macht." Schüler: "Er hustet." Lehrer: "Aber nein! Was treibt er, wenn er gesund ist?" Schüler: "Da hustet er nicht!"
Z.B.: Der nervöse Bräutigam denkt während der Trauung nicht daran, die Ringe hervorzuholen. Ungeduldig zeigt der Pfarrer, wie man den Ring auf den Finger steckt. Da ruft die errötende Braut: "Aber Herr Pfarrer, doch nicht hier vor allen Leuten!"
Z.B.: Ein Stammtischler kehrt zurück von seinem Afrika- Urlaub. Natürlich gibt er dabei viel Jägerlatein zum Besten: "Ja, da war ich in der Wüste so ganz allein. Plötzlich faucht es hinter mir. Ich drehe mich um, und sehe einen Löwen! Ich nix wie rauf auf den nächsten Baum." Ein anwesender Oberlehrer: "Aber in der Wüste gibt es doch keine Bäume!" - "Du kannst mir glauben, das war mir in dem Augenblick ganz egal."
Z.B.: Eine Lehrerin beschließt, die Intelligenz ihrer Schüler zu testen. Sie fragt Hänschen: "Wenn auf einem Zaun 2 Vögel sitzen und ich schieße zweimal mit einer Pistole auf sie, wie viele Vögel sind dann tot?" Hänschen: "Einer." Die Lehrerin ist enttäuscht und fragt Hänschen noch einmal dasselbe. Hänschen antwortet wieder: "Einer." Die Lehrerin ist völlig verwirrt und fragt: "Erkläre mir bitte, warum nur ein Vogel tot sein sollte." Hänschen :"Ganz einfach, weil der zweite Vogel nach dem ersten Schuss davon fliegt." Sagt die Lehrerin: "Fantastisch, ich mag die Art, wie du denkst." Meint Hänschen: "Da hätte ich aber auch eine Frage an Sie, Frau Lehrerin. Drei Damen sitzen im Eissalon, eine leckt ihr Eis, die zweite beißt in ihr Eis und die dritte saugt an ihrem Eis. Welche Frau ist verheiratet?" Die Lehrerin errötet und meint dann ganz leise: "Ich glaube, es ist die, die am Eis saugt." Meint Hänschen: "Nein, es ist die, die einen Ehering trägt. Aber ich mag die Art, wie Sie denken!"
Z.B.: Anni zu Otto: "Erinnerst du dich noch, wie Egons Ehe zu bröckeln begann?" – "Aber natürlich, ich war doch Trauzeuge!"
Z.B.: Treffen sich zwei Flöhe, von denen einer stark erkältet ist. Erkundigt sich der andere, woher die Erkältung kommt. „Ich wohne im Bart von einem Biker, der bei jedem Wetter unterwegs ist.“ „Mach es so wie ich. Ich wohne im Schamhaar von einem jungen Mädchen. Dort ist es angenehm und man bleibt gesund!“ Nach vier Wochen treffen sie sich wieder. Der Floh ist immer noch erkältet. „Hast Du meinen Rat nicht befolgt?“ „Doch. Aber immer wenn ich umgezogen bin, war ich am anderen Morgen wieder im Bart vom Biker!“
Z.B.: Ein Ehepaar geht zur Eheberatung, weil es nicht mehr miteinander kommunizieren kann. Aber der Berater schafft es nicht, beide dazu zu bewegen, miteinander zu reden. Schließlich, nach mehreren Beratungsabenden, steht der Berater auf, geht in die Ecke, holt einen Bass und einen kleinen Verstärker, schließt sie an und beginnt zu spielen. Die Kommunikationsbarierre der beiden beginnt zu schwinden und sie beginnen schließlich, ihre Probleme zu diskutieren und das, was sie immer aneinander gestört hatte, was sie aber nie geschafft hatten, sich gegenseitig zu sagen. Am Ende waren beide wieder glücklich Arm in Arm wie in alten Zeiten. Beim Zahlen fragten sie dann: "Wie haben sie das geschafft? Was war das für ein tolles Stück?" Antwort: "Jeder redet während des Bass-Solos..."
Z.B.: 'Ötzi' gibt der Wissenschaft weiterhin Rätsel auf. Die Frage der Nationalität wird zur Zeit heftig diskutiert: Österreicher kann er nicht sein, denn es wurde Hirn gefunden. Italiener kann er auch keiner sein, er hatte Werkzeug dabei. Schweizer könnte er sein, weil er vom Gletscher überholt wurde. Aber er war wohl eher Deutscher, denn wer geht sonst mit Sandalen ins Hochgebirge?
Z.B.: Erich Honecker geht in Ost-Berlin spazieren. Er sieht eine Frau vollbepackt mit Einkaufstaschen. "Na Genossin! Da haben Sie aber fleißig eingekauft!" "Das kann man wohl sagen, Genosse Staatsratsvorsitzender! Drei Stunden mußte ich dafür anstehen!" "Aber Genossin! Es gibt Länder, da müssen die Leute für einen Schluck Wasser einen ganzen Tag warten!" "Ja, die sind dann aber sicher schon länger sozialistisch als wir..."
Z.B.: 'Ötzi' gibt der Wissenschaft weiterhin Rätsel auf. Die Frage der Nationalität wird zur Zeit heftig diskutiert: Österreicher kann er nicht sein, denn es wurde Hirn gefunden. Italiener kann er auch keiner sein, er hatte Werkzeug dabei. Schweizer könnte er sein, weil er vom Gletscher überholt wurde. Aber er war wohl eher Deutscher, denn wer geht sonst mit Sandalen ins Hochgebirge?
Z.B.: An der Stadionkasse in Ostfriesland. "Bitte zwei Karten." - "Wir haben nur noch Stehplätze, mein Herr." - "Na gut, nehme ich. Aber bitte nebeneinander!"
Z.B.: "Herr Koch, ich freue mich, Sie kennen zulernen. Ich habe schon viel von Ihnen gehört." "Aber beweisen können Sie mir nichts!"
Z.B.: "Pusten sie mal ins Röhrchen", sagt der Polizist. "Nee", sagt der Autofahrer. "Sie, Sie pusten jetzt!" - "Nee!" - "Sie, wenn sie jetzt nicht pusten, dann puste ich für Sie! Aber dann haben Sie 3,5 Promille!"
Z.B.: Oskar und Hein sind zum ersten Mal in der großen Stadt und wollen auch mal in ein Bordell. Dort weist sie die Puffmutter auf eine wichtige Regel hin: " Aber nur mit Kondom!" "Mit wat" fragt Hein. "Na mit Gummi halt, wegen des Gesundheitsamts und so" lautet die Antwort."Die Mäddels machen das schon!!" Wochen später sitzen Oskar und Hein in der Dorfkneipe:"Mann, in der Stadt wars schon toll!" "Jau, das stimmt. ABer sag mal war das Geshundheitsamt scho bei dir?" "Nee, und bei dir?" "Auch noch nich" "Weißt du was, Dann mach ich mal das Ding ab!"
Z.B.: „Oma, Oma, unser Baby klappert mit den Zähnen!“, ruft Lieschen ganz aufgeregt. „Unsinn, Kind! Das Baby hat doch noch gar keine Zähne!“ – „Aber Oma, es klappert mit deinen!“
Z.B.: Ein Wirt zum anderen: "Warum kannst Du das Taubenragout so billig anbieten?" Wirt2: "Pssst, nicht weiterverraten - ich mische das Fleisch, halb Taube, halb Pferd." Wirt1 (nach längerem angestrengtem Kopfrechnen): "Aber dann sehe ich immer noch nicht, wie Du auf den Preis kommst." Wirt2: "Naja, immer eine Taube auf ein Pferd."
Z.B.: Drei Babys kommen in den Himmel, sagt Gott: "Ihr könnt wieder nach unten, hab's mir anders überlegt! Aber bevor ihr von der Wolke springt, müsst ihr laut euren Berufswunsch rufen!" Das erste Baby springt und schreit: "Lehrer!", 25 Jahre später ist er ein perfekter Lehrer. Das zweite Baby springt und schreit: "Gehirnchirurg!", 25 Jahre später ist er ein ausgebildeter Gehirnchirurg. Das dritte und letzte Baby springt, rutscht dabei aus, und schreit: "Scheißdreck!" 25 Jahre später ist er ein Spieler bei Schalke 04.
Z.B.: Gerd will über die Schweizer Grenze. Die Grenzbeamten wollen seinen Personalausweis sehen. Den hat er natürlich nicht dabei. Gerd: "Was soll ich jetzt denn bloss machen?" Beamter: "Ja, wir hatten da mal son ähnlichen Fall. Da war Boris Becker hier. Der hatte auch keinen Pass dabei. Da haben wir ihn n paar Asse schlagen lassen, da war die Sache klar, das ist Boris Becker. Der konnte dann weiterfahren. Beckenbauer war auch mal hier. Auch ohne Pass. Der hat dann son bisschen mit dem Ball gedribbelt und gespielt, da war die Sache auch klar, das ist Beckenbauer. Den liessen wir dann auch weiterfahren." Gerd: "Aber, aber- ich kann doch nix." Beamter: "Alles klar Herr Schröder, sie können passieren."
Z.B.: "Dein Zeugnis gefällt mir überhaupt nicht, Tanja!" - "Mir auch nicht, Papa. Aber es ist doch schön, daß wir den gleichen Geschmack haben!"
Z.B.: Zwei Wanderer besteigen einen Berg. Kurz vor der Alm kommt ihnen ein Mann entgegen, der im Dauerlauf nach unten strebt. Sie fragen ihn, warum er es denn so eilig habe. Er habe jetzt zwei Wochen lang die deftige Sennerin angemacht, und erst jetzt habe sie ihn erhört, allerdings unter der Bedingung, ein Verhüterli müsse er schon noch besorgen. Also sei er jetzt auf dem Weg nach unten. Der eine Wandersmann gibt ihm einen Rat: - Dort an der Hütte liegt rechts neben dem Eingang ein Stein, den solle er hochheben, darunter liegt ein Verhüterli. Der Mann stürmt schon los, als ihn der Wandersmann zurückhält mit den Worten: - Aber wann''d fertig bist, legst''n wiadr zruck, der ghört nämlich dem Alpenverein.
Z.B.: Ein Forscher ist im Urwald. Plötzlich gerät er in eine Falle von Ureinwohnern. Als der Häuptling kommt fragt er ihn: "Tod oder Pongo - Pongo?" Der Forscher überlegt und sagt natürlich: "Pongo - Pongo" Nun wird er von den allen Angehörigen des Stammes in allen möglichen Stellungen ein oder zwei mal genommen! Danach lassen sie ihn wieder frei. Aber nach kurzer Zeit gerät er wieder in eine solche Falle. Wieder die Frage, die gleiche Antwort und das selbe Spielchen. Doch einige Zeit später kommt er wieder in eine solche Falle. Wieder die Frage: "Tod oder Pongo - Pongo?" Sagt der Forscher: "Jetzt reicht's mir, dieses mal nehme ich Tod!" Der Häuptling deutet auf den Forscher und schreit zu seinen 100 Stammesangehörigen: PONGO - PONGO!
Z.B.: "Kann man sich eigentlich auf der Toilette einen Tripper holen?" fragt die Medizinstudentin den Professor. "Man kann. Aber es ist sehr unbequem."
Z.B.: Wolf und Fuchs treffen sich, sagt der Wolf: "Du, ich langweil mich so, was könnten wir denn machen?" - "Wir könnten zum Hasen gehen und den verprügeln", sagt der Fuchs. "Aber wir müssen natürlich einen Grund haben, also wenn er ein Käppi aufhat sagen wir 'Du kannst doch nicht mit so 'nem dämlichen Käppi rumlaufen, da sperrst du doch die Sonne aus' und wenn er kein Käppi aufhat sagen wir 'du wirst dir noch den Tod holen ohne Mütze'." Gesagt getan, sie gehen zum Hasen, der hat kein Käppi auf, sie sagen ihr Sprüchlein und verprügeln ihn. Am nächsten Tag kommt der Wolf wieder zum Fuchs und sagt: "Du, ich langweil mich." - "Gehen wir doch wieder zum Hasen und verprügeln ihn." - "Das können wir doch nicht schon wieder machen." - "Doch wir gehen hin und fragen ihn nach einer Zigarette, wenn er uns eine ohne Filter anbietet sagen wir 'du willst uns wohl vergiften' und verprügeln ihn, wenn er uns eine mit Filter anbietet sagen wir 'Du willst uns wohl den Geschmack vorenthalten' und verprügeln ihn auch." - "Au ja so machen wir's." Gesagt, getan, sie gehen zum Hasen und fragen ihn nach einer Zigarette. Der Hase antwortet: "Mit oder ohne Filter?" Da sagt der Fuchs zum Wolf: "Du schau mal, der hat schon wieder kein Käppi auf!"
Z.B.: Achmed wird eingeschult. Er ist in der Klasse der einzige Türke. Damit Achmed sich nicht ausgegrenzt fühlt nennt die Lehrerin ihn Achim. "Und wir tun jetzt so als wärst du einer von uns." Achmed ist einverstanden. Zuhause erzählt Achmed der Mutter, dass er nun Deutscher sei und Achim heißt. Die Mutter ist empört und streicht Achmed das Abendessen. Anschließend geht er zum Vater in der Hoffnung auf mehr Verständnis. Aber der reagiert ebenso wütend und schickt Achmed zur Strafe ins Bett. Da kommt der Bruder kommt ins Zimmer und will wissen was los sei. "Ach", sagt Achmed, "jetzt bin ich gerade mal 3 Stunden Deutscher und habe nur Ärger mit den Türken!"
Z.B.: "Ist wenigstens die Bettwäsche sauber?" fragt der Feriengast, nachdem er vom Hotel nicht sonderlich begeistert ist. "Aber selbstverständlich", antwortet der Portier. "Ihre Vorgänger haben jeden Tag im Pool gebadet."
Z.B.: "Nehmt Ihr noch den Müll mit?" brüllt die Hausfrau, mit Lockenwicklern im Haar, einem alten Kittel an und in jeder Hand einen Müllsack. "Aber klar", brüllt der Müllmann zurück, "spring hinten auf!"
Z.B.: "Ok", sagte der Interessent, "Vermutlich werde ich diesen Bauernhof kaufen. Aber da, am Zaun, diese Bienenstöcke; ist das nicht gefährlich mit diesen Bienen?" - "Nein", sagte der Bauer, "die sind völlig ungefährlich. Ich wette mit Ihnen, wenn ich Sie hier nackt anbinde und mit Honig einschmiere, und auch nur eine Biene tut Ihnen etwas zuleide, bekommen Sie den Hof umsonst!" Und so liess sich der Interessent auf dieses ungewöhnliche Experiment ein. Am Abend kam der Bauer wieder, der nackte, honigbeschmierte Mann hing völlig fertig in den Seilen. "Um Himmels Willen", rief der Bauer, "haben die Bienen Ihnen etwas angetan?" - "Nein", sagte der Interessent, "das ist es nicht. Aber hat das Kälbchen denn keine Mutter?"
Z.B.: Zwei Machos unterhalten sich. "Du ich habe mal Viagra ausprobiert. War nicht schlecht. 5 Stunden und 10 Minuten konnte ich ununterbrochen. Aber ich werde es nicht mehr nehmen!" - "Hey warum nicht, wenn du schon so lang konntest?" - "Ja nur wegen den 10 Minuten mehr!"
Z.B.: "Mit den Wettervorhersagen habe ich immer so meine Probleme. Die stimmen ja doch nie!" "Aber gnädige Frau, die Vorhersagen sind immer korrekt, nur mit dem Datum tun sich die Meteorologen noch etwas schwer."
Z.B.: Ein Mann kommt in einen Sexshop und sagt: «Eine Gummipuppe, bitte.» - «Aber Sie haben doch vor zwei Wochen schon eine gekauft!» - «Ja, aber mit der habe ich Schluss gemacht!»

Lustige Bilder

Ein besseres Partypic kann man echt nicht schießen! Aber lustig sieht's schon aus, wie der kleine Faden des Tampons herausguckt.
Manche Männer übertreiben es eben ein wenig mit ihrer Spielerei. Aber solange die Frau ihren Spaß dabei hat...
Naja zeigen tun sie nicht alles, aber fast!
So offensichtlich hätte er seiner Freude aber nicht freien Lauf lassen müssen.
So macht Schach sicherlich am meisten Spaß! Aber ob man sich dabei dann noch so gut konzentrieren kann, ich bezweifle es!
Wow, was sind dort bloß für Grazien unterwegs gewesen!? Aber wenigstens scheinen sie Spaß gehabt zu haben...
Na da haben sich die beiden aber ein gemütliches und unbeobachtetes Plätzchen ausgesucht. Unbeobachtet? Falsch gedacht!
Der Bikini sieht zwar keineswegs hübsch aus, aber zum Leute kennenlernen taugt er sicher!
Joa mei, da ist der Dame im grünen Gewand aber etwas aus der Bluse gerutscht. Kann ja mal passieren!
Da hat Opa sich aber schön 'ne Gurke unter die Hose geklemmt!
So schmutzig finde ich die "Wäsche" noch garnicht. Aber es kann ja nicht schaden...
Da hat der Ordnungsdienst dem Päärchen aber 'nen Strich durch die Rechnung gemacht! :-(
Ein ordentliches Pfund in der Buchse, aber dennoch mitspielen. Dazu gehört Mut!
Da haben es aber zwei in der Nacht zuvor richtig krachen lassen.
Aber was macht denn der Typ da im Hintergrund?
Eichhörnchen lässt man solche Unsittlichkeiten durchgehen, aber wenn mal ein Porno in der Öffentlichkeit gedreht werden soll, drehen alle am Zeiger...
Die Idee dieser Kontaktanzeige ist auf jeden Fall cool, aber ob sich darauf welche melden werden.
Das ist doch mal ein ausgefallener Kindersitz! Nicht effizient, aber wenigstens lustig!
Da sitzt der Kleine ganz friedlich in der Badewanne und planscht. Aber halt, was ist das da zwischen seinen Beinen?
Frau Merkel ist zwar nicht die First Lady Deutschlands, aber den Vergleich mit Frau Bruni braucht sie nicht scheuen.
Bei dem Knaben hat der Türsteher aber mehr als zwei Augen zugedrückt.
Das erste Bild ist schon auf unserer Seite zu finden, die anderen möchte ich euch Mops-Freunden aber nicht vorenthalten.
Mmmhh... das riecht aber lecker! Oje... mir wird ganz schwindlig! *Zzzz*
Diese Phobie klingt zwar lächerlich, aber es gibt sie wirklich. Kein Scherz!
Da hat sich aber jemand in Schale geworfen, mein lieber Scholli.
Selbst der Weihnachtsmann kann sich dem weiblichen Geschlecht nicht vollends entziehen. Seine Kontaktanzeige hat er aber wirklich nett umschrieben.
Nicht unbedingt für den heimischen Balkon geeignet, aber als Zierpflanze im örtlichen Puff sicher ein passendes Accessoire.
Lustig sehen die Figuren ja aus, aber als Mann isst man solche Würstchen bestimmt nicht gerne!
Wurde aber auch Zeit, dass die Vier mal ordentlich abgeschruppt werden.
Das mit dem Küssen muss der Kleine aber noch ein wenig üben, schließlich sieht das ganze hier eher noch nach Mund-zu-Mund-Beatmung aus.