Auto steckt fest

Ein Fall für die Unfallforschung: Wie ist das Fahrzeug in diese missliche Lage gekommen?
∅ 0 bei 0 Bewertungen

Kommentare

Geschrieben von ingowies am 27.12.2007
Vorwärts nach links gegen die Wand und dann nach rechts vorne zurück geschleudert. *muüde*
Geschrieben von Nina am 01.05.2008
langweilig aber auch witzig
Geschrieben von SahRacer01 am 26.05.2008
immer diese hydranten , die einem voll in die seite springen ^^
Geschrieben von amir am 04.08.2008
bestimmt eine frau typisch frauen können nicht auto fahren
Geschrieben von Corsy am 30.01.2012
Der Unfallbericht mag sich möglicherweise wie folgt lesen: Lieber Herr Polizeioberinspecteur, als ich nach Hause fahren wollte, nahm ich einen Fremden mit. Dieser hatte nichts besseres zu tun als meine Muschi zu streicheln. Diese befand sich im Heck auf der Rückbank und so nahm mir der Herr durch seine Schulter die Sicht nach vorn, wo sich alles tummelte. Nachdem ich knapp an dem Hydranten mit der Vorderachse vorbei war, kam die Mauer immer näher und quetschte uns ein. Mein Mitfahrer ist dann durchgebrannt. Genau erinnere ich mich nicht mehr, aber kurz zuvor hörte ich jemanden rufen:"Die Mauer muss weg." Offensichtlich eine völlige Kurzschlussreaktion besagter Mauer. Oder auch nicht. Wer weiß, wer schwarz?

Kommentar abgeben